E Dampfen Forum

Normale Version: O-Ring Sortiment
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo zusammen,
ich möchte mir für meine vorhandenen und eventuell zukünftigen Verdampfer ein Grundsortiment von O-Ringen anlegen.

Ratet Ihr mir zu einem fixen Sortiment (z. B. von Lelebeck), oder sollte man besser einzeln bestellen?

Welche Abmessungen in die Grundausstattung? Welches Material sollte es sein? Ist nur NBR zu emofehlen?

Meine täglichen Begleiter sind V8, TD, GTIV, Aromamizer.

Gruß
Steffen
Dann würde ich mir genau die bestellen, welche für meine Verdampfer passen.
Was soll ich mit einem Sortimentskasten wo ich die Hälfte nie brauchen werde.
Gruss von der Alp

Edit brachte ein r.
Ich habe das auch so gehandhabt: Für den Squape das Original-Beutelchen mit Ersatz-O-Ringen zugelegt und gut. Da ist alles drin was ich brauche, das reicht. Gut, etwas teurer, aber dafür passen die dann auch.

wbo
Ich habe bisher noch nie einen O-Ring tauschen müssen, wozu dann einen Sortimentkasten kaufen?
Ich empfehle hier ebenfalls nur nach Bedarf zu kaufen.

Dazu bietet sich IR-Dichtungstechnik an. Kein Mindestbestellwert, sehr moderate Versandkosten.
Ich weiß Dampfer haben ein ausgeprägtes Hamstergen, aber es ist in meinen Augen schlicht und ergreifend unsinnig in dem Fall.

....hab außer einen Kompletttausch bei Anlieferung, in 10 Jahren keinen O-Ring wechseln müssen.
Oh... Blink
Ich kann diejenigen, die bisher ohne Nowink einen Wechsel von O-Ringen auskamen ein wenig beneiden (aber nur ein bisken).
Da ich ein äußerst umfangreiches Sortiment an SWVD führe (unter anderem sind auch etliche fastechte dabei, die ich auf Verschleiß fahre, um die Originale zu schonen) hatte ich schon einigemale das Vergnügen, O-Ringe an allen möglichen und/oder unmöglichen Stellen zu wechseln. Blink
Nachdem ich meine Zubehörtüten von diversen Griechenpuzzles geschrumpft hatte, bin ich bei Lelebeck und IR-Dichtungstechnik ein wenig einkaufen gegangen (per Laptop, nicht höchstpersönlich).
Mittlerweile habe ich zwischen 5mm und 28mm fast alles abgedeckt und kann bei Bedarf mal 0,5mm größere oder 0,5mm kleinere Schnurstärken aufziehen, wenn's denn besser ist; ähnlich verfahre ich mit den Durchmessern, wo ich auch schon mal 2 bis 3 Größen kleiner aufziehe, um den Dehnungsfaktor auszunutzen, der mir dann Schnurstärken zaubert, die es so nicht Nowink gibt.
Bei Lelebeck gibt es ja dann auch entsprechend Rabatt.

Ich finde da lohnt es sich einmal das übliche Spektrum 1,5-27 zu bestellen.

Wer früher viele "Replikas" gekauft hat weiss ein gut sortiertes Dichtungssortiment zu schätzen.
Mir gehts auch zunächst um die "fast originalen"...

Welches Material bevorzugt ihr?
Die NBR sind die meistbenutzten.
Für Drip Tips habe ich aber auch welche aus Silikon.
(29.07.2018, 20:22)bumba schrieb: [ -> ]Bei Lelebeck gibt es ja dann auch entsprechend Rabatt.

Ich finde da lohnt es sich einmal das übliche Spektrum 1,5-27 zu bestellen.

Wer früher viele "Replikas" gekauft hat weiss ein gut sortiertes Dichtungssortiment zu schätzen.

Stimme ich zu, mit Lelebeck hab ich selber ganz gute Erfahrungen gemacht. Das Shop-Design ist vielleicht ein wenig altbacken, aber was soll's

https://www.lelebeck.de/index.htm
Seiten: 1 2