Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digiflavour Themis RTA
RE: Digiflavour Themis RTA
#91
Meinst du das dass feinmaschige Mesh zuviel Liquid verdampft, Big-Daddy? Also ich hab das VandyVape 300er SS316L Mesh drin und bei
mir dampft das alles wunderbar ohne Nachflussprobleme.

Wie bereits erwähnt....zuviel Mesh (bzw. einen zu großen Bogen) mag der Themis scheinbar nicht weil dann die Watte nicht
mehr wirklich in die Liquidkanäle passt oder man sie so reinpressen muss das der Nachfluss ins stocken gerät.

Ist beim VandyVape Mesh RTA anders gelöst (so in etwa wie beim Taifun BT) und deutlich anwenderfreundlicher. Dafür ist er
geschmacklich, meiner Meinung nach, auch nicht ganz so gut wie der Themis.

Davon mal ab finde ich es gut das mal was anderes auf den Markt kommt als schon wieder ein Velocity- und oder Postless Deck.
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#92
Nabend,

mir scheint es, das zwar ausreichend Liquid transportiert wird ans Mesh, da dann aber die Watte, weil gepresst, zu schnell trocken läuft. Etwas blöd zu beschreiben. Mit 150ziger Mesh hat das Liquid mehr Platz im Inneren des Bogens. Kann aber auch einfach sein, das ich immer etwas zu viel Watte genutzt hatte. Beim gröberen Mesh habe ich damit keine Probleme mehr. Sind die Enden zu dick schneide ich diese in kleine Spitzen zu und es passt Zwinker.

Von der Breite nutze ich den gesamten Platz, in der Höhe gehe ich nur immer etwas unter die seitlichen Luftlöcher. Ich mag Meshverdampfer sehr und genau so den mittlerweile gescholtenen BT. Hab zwar noch keinen im Besitz, aber schon oft probiert und ich finde den Klasse. Der Bogati VD ist ja auch so ein Kanidat, der so vielseitig bestückt werden kann. Ein guter Trend  wie ich finde,weil so der User mal Auswahl hat bei nur einem VD, meine Sicht aber nur Zwinker.
 VG Uwe

AT: TV Finder 75,LV Paranormal 250C, DotMod 75, Vapor Giant V 2.5, VGOD Elite, Asvape Strider VD: 2 x Petri 22 mm, Hurricane V2/Fire Bird, Corona V8, Kayfun 5, Tank/Mesh Ding, VG V5s, VG Mini V 2.5, VGOD Elite RDA, Themis, 2 xTaifun GT III, Taifun GT IV
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#93
Och, ich find den BT auch toll. Gar keine Frage. Vor allen Dingen war er innovativ. Weiss gar nicht warum
die Leute auf dem armen BT rumhacken.

Ich nutze das 300er Mesh gerne weil es so schön viel Oberfläche hat auf der das Liquid verdampfen kann.

Aber im Grunde ist es auch egal was man nimmt, hauptsache es dampft und macht Spass Smile
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#94
Der böse BT, ja ja. "Der säuft wie ein Loch..., er wird zu heiß..., das DT ist K*cke...er schmeckt sehr flach" Zwinker. Er wurde nicht umsonst umschrieben das er erst so ab 60 Watt in die Pusche kommt und darunter wohl kaum ordentlich dampft und Geschmack bringt. Die Art des Watte stopfen haben wohl auch einige nicht begriffen oder wollten es nur nicht. Eben zu der Zeit was neues eben. Klar wird er auch recht warm, aber Hallo, andere VD werden das eben auch, wie ein Corona V8.

Finde auch wenn man für sich das richtige Setup gefunden hat dann ist es egal am Schluss wie genau. Ich mag den Themis sehr, da er auch einfach ein sehr solider VD ist der auch Unterwegs gut läuft.
 VG Uwe

AT: TV Finder 75,LV Paranormal 250C, DotMod 75, Vapor Giant V 2.5, VGOD Elite, Asvape Strider VD: 2 x Petri 22 mm, Hurricane V2/Fire Bird, Corona V8, Kayfun 5, Tank/Mesh Ding, VG V5s, VG Mini V 2.5, VGOD Elite RDA, Themis, 2 xTaifun GT III, Taifun GT IV
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#95
Geht das eigentlich nur mir so oder sehen sich der Themis und der Zeus Dual irgendwie ähnlich? Mal abgesehen vom Karl Marx auf der Verdampferkammer.
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#96
Da sehen sich viele sehr sehr ähnlich Zwinker.
 VG Uwe

AT: TV Finder 75,LV Paranormal 250C, DotMod 75, Vapor Giant V 2.5, VGOD Elite, Asvape Strider VD: 2 x Petri 22 mm, Hurricane V2/Fire Bird, Corona V8, Kayfun 5, Tank/Mesh Ding, VG V5s, VG Mini V 2.5, VGOD Elite RDA, Themis, 2 xTaifun GT III, Taifun GT IV
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#97
Moin,

ich habe den Themis jetzt seit vier Monaten, welcher mit dem KA1-Mesh betrieben wird, welches mit dabei. Schmeckt super. Ein ist mir unklas. Kann ich die SS316- und NI80-Mesh auch im Watt-Modus betreiben?
- Amalkotey -

Software Developer for PC, Smartphones, PocketPC und SAP, daher einen
Pyro-Konsum bis zum 31.12.2011: 1 Paket JSP Tabak Blau
(30gr. / 40 Zigaretten mit Filter)

[Bild: footer1325612512_218.png]

Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#98
Hallo Amalkotey,

natürlich kannst du beide Mesh Sorten ganz normal im Watt Modus betreiben. Schätze du kommst so bei 0,18 bis 0,20 Ohm raus, so dampfe ich meinen Themis Mesh dann bei gemütlichen 20 bis 25 Watt.

Vape on
 VG Uwe

AT: TV Finder 75,LV Paranormal 250C, DotMod 75, Vapor Giant V 2.5, VGOD Elite, Asvape Strider VD: 2 x Petri 22 mm, Hurricane V2/Fire Bird, Corona V8, Kayfun 5, Tank/Mesh Ding, VG V5s, VG Mini V 2.5, VGOD Elite RDA, Themis, 2 xTaifun GT III, Taifun GT IV
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
#99
Hallo Leute,

habe nun schon seit einigen Wochen den Themis in der Mesh Version. Davor hatte ich eben so den Taifun BT. Aber beide haben Ihre Vor und Nachteile.

Taifun BT:

Vorteil -> Lässt sich ohne viel Aufwand öffnen und die Wicklung lässt sich leicht nachjustieren. Wenn er den mal tatsächlich super gewickelt wurde (ist etwas glückssache wie ich finde) kann er durschaus einen guten Geschmack erzielen. Das kommt vor allem aber auch aufs Liquid und auf die Watte drauf an. Als Mesch hab ich immer das Zivipf Mesh 300 verwendet.

Nachteil -> Der Taifun siffte wie die sau. Da komische war aber, dass der nicht beim Pol gesifft hat, sondern zwischen dem Deck 1, welches das Glas hält und dem Deck 2 welches die Pfosten beinhaltet. Da sitzt wohl ein kleiner Dichtring der anscheinend nicht dicht wahr. Dieser wurde ausgetauscht, danach sifft das Teil jedoch immer noch. Auch bemerkt habe ich, dass das Spaltmaß zwischen den Decks nie stimmig war, das versuchte ich noch mit einer neuen Polschraube zu korrigieren. Gut, jetzt kann man sagen entweder die Schraube oder der Mod ist zu Kurz geraten es war nur ein Clone, wobei mir dieser überraschenderweise von einem Händer empfohlen wurde, der selbst die Originalen BTs verkauft hat, diese aber als zu teuer erachtet und dem Kunden eher zum billigen Clone rät. Auch nach mehreren Videos und Berichten konnte ich keinen unterschied feststelen, auch beim Original war die Decks schräg und das Spaltmaß stimmte nicht. Nur mit viel Mühe und Kraft konnte ich den BT trocken kriegen, in dem ich die Polschrtaube bis zum Anschlag massiv reindrehte und die Dichtungen zwischen den Decks endlich dicht waren. Hätte ich den vollen preis für dieses Teil gezahlt, glaubt mir ich hätte es dem Händler wütend zurückgebracht. Das große Aus vom BT kam dann schlussendlich, als ich merkte, dass die Spannbolzen beim zu drehen trotz eingelegtem Mesh durchdrehten und keinen Halt mehr boten. Abgesehen davon verhinterten die Überstehenden Dochte am Boden der Wanne beim verlegen immer wieder, dass sich beim Stopfen die Watte voll und ganz ausbreiten konnte. Zu schnell hat man das Mesh beschädigt. Und ach ja zum Thema stopfen. Egal wie die Watte verlegt wurde, ob locker oder eng eingepresst, es konnte nie der Geschmack vervor kommen, den ich durch ein Nussliquid mal erzielt hatte. Meist war es echt ein metallischer Geschmack.Froh war ich, dass ich die 140 € nie bezahlt habe. Gedampft habe ich das auf einem Noisy Cricket 2.

Dann hatte ich mich mal nach anderen Mesh verdampfern umgeschaut und wurde mit dem Themis von Digiflavor recht schnell fündig. 2 Stück gekauft bei einem Großhändler in Hong Kong waren diese original und kosteten 14 € das Stück. Voller freude Wickelte ich das Teil, dachte mir super da klemmt man nur ein zwischen die Backen und das sieht nicht nur einfacher aus sondern ist es auch. Zwar bin ich mit dem Mesh 80 etwas verwirrt gewesen, aber auch die Möglichkeit, das Mesch nicht mehr als Streifen aus einem Stück abzuschneiden ondern von der Rolle ein Stück zu bekommen fand ich durch aus durchdacht. Also alle Mesh Sorten mal durchprobiert. Optisch passt der Termis auf nen Wismec RX300 und später dann auf den Gen 3 also als Büro oder Heimdampfer vollkommen ausreichend. Was sich auch negativ rausgestellt hat sind die Backen, welche das Mesh einklemmen die Schrauben zum zudrehen nicht mehr halten wollen. Nach ner Zeit drehen die Schrauben durch und die Backen liegen einfach nur lose drin und werden nur grade so von den Schrauben gehalten, wodurch öfter ein Hotspot entsteht. Womit ich bis heute nicht klar komme ist die Watte Verlegung. Das Mesh ist schon sehr flach mit der Watte gepresst. Nehme da zum Üben noch die Muji Pads also genau 1/2 Pad. Durch das Runterpressen des Meshs entsteht zwar zwischen dem Mesh und der Watte kein Hohlraum, um Hotspots vorzubeugen jedoch ist nicht genügend Substanz vorhanden um somit die Liquidkanäle voll und ganz auszufüllen. Meist ist es dann massiv zu viel Watte und ist dann viel zu fest bzw. fördert keinen Nachfluss an Liquid mehr. Die Watte hab ich dann auch leicht mit der Pinzette angeritzt. Auch das Konzept dieser kleinen minimalen Löcher bei denen das Liquid ankommt, also unten drin ist für mich auch wieder ne Fehlkonstruktion. Da gefällt mir der Mesh 24 RTA von Vandy Vape deutlich besser. Vllt hat mir ja jemand einen Tipp, wie ich den Themis super gut wickeln kann. Hab nun schon echt mehrere Stunden damit zu gebracht und mir die Schritte und die angewante Technick auch notiert, aber so richtig schlau draus bin ich nicht geworden.

Mein Tipp:

Eine Gute Mischung aus BT und Themis ist der Vandy Vape Mesh 24 RTA.

Vorteil: einklemmen Zwischen Backen, jedoh mit zwei Schrauben. Einfaches Stopfen der Watte wie beim BT jedoch ohne diese Drahtseilstifte, da rutscht die Watte extrem gut rein. Somit kein Verschleis von diesen Stiften, da nicht vorhanden, kein Verschleis da keine Spannstifte nötig. Rund um Liquidlöcher für einen guten Durchfluss.

Nachteil: Driptipp für meinen Geschmack farblich unpassend zum Verdampfer.

Als Squonker den Digiflavor Mesh RDA

Vorteil: Große Liquidwanne. Squonkpin enthalten.

Nachteil: Wird recht warm.

auf nem Vandy Vape Pulse. Damit bin ich super zufrieden Smile
Zitieren
RE: Digiflavour Themis RTA
Hallo,

den Themis muss man recht fest, respektive mit viel Watte stopfen, praktisch wie den BT. Nicht zu hoch den Bogen machen, dann besser etwas breiter, dann verhindert man auch gelegentliches Spratzlen aus dem DT. Die Enden am besten spitz zuschneiden und diese Spitzen dann gut ausdünnen und fluffig machen. Dann diese Enden leicht runter an die kleinen Liquidlöcher legen, evtl. ein paar feine Fasern minimal was durchziehen, aber nicht zu weit. Ist etwas Übung dabei, aber wenn das mal passt, ist der Themis ein wirklich guter und Solider VD.

Anfangs habe ich 300er Edelstahl Mesh benutzt, damit hatte ich meistens Nachfluss Probleme, seit ich 150er Mesh nutze, ist das kein Thema mehr.

Mit den Backen habe ich bei meinem bisher noch keine Probleme, wohl daher, das ich erst 3 x das Mesh erneuert habe. Evtl. sollte man die Schrauben nicht zu fest anziehen!

Habe selber einen B* Clone von SXK hier und der sifft bei mir eigentlich nur, wenn ich ihn Randvoll befülle, bleibe ich etwas drunter, dann ist er eigentlich trocken. Es stimmt aber, denke egal ob Clone oder Original, wenn das Stopfen gut gemacht ist, die richtige Meshbreite gefunden ist, dann schmeckt der BT wirklich gut, kein Überflieger, aber da gibt es einige Kanditen, die viel schlechter sind. Ich dampfe ihn recht gerne und auch oft. Hab es irgendwie geschafft, das ich sogar bei 40 Watt schon guten Geschmack und auch ordentlich Dampf bekomme, also es muss doch nicht Konsequent über 50+ gehen. Hab aber ein Nebelfee DT drauf gemacht, weil das Originale mir nicht breit genug war.

Vape on
 VG Uwe

AT: TV Finder 75,LV Paranormal 250C, DotMod 75, Vapor Giant V 2.5, VGOD Elite, Asvape Strider VD: 2 x Petri 22 mm, Hurricane V2/Fire Bird, Corona V8, Kayfun 5, Tank/Mesh Ding, VG V5s, VG Mini V 2.5, VGOD Elite RDA, Themis, 2 xTaifun GT III, Taifun GT IV
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste