Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#1
Ich habe mir diesen Sommer in Italien einen Sputnik MTL RTA gekauft. Bisher war ich schwer begeistert (hab das im Forum schon mehrmals kundgetan). Geschmacklich isser 1A, vor allem total einfach und funktional. Genau wie ich es eben mag.

Nun musste ich jedoch feststellen, dass er leicht schwitzt. An der Unterseite des RTA sammelt sich nach ner Weile immer ein wenig Kondens, ein leichter Film bildet sich, den ich regelmässig abwischen muss (auch am AT rund um den 510er). Hab zwar begonnen, eine Unterlegscheibe zu benutzen. Bin mir allerdings nicht sicher, ob das viel bringt oder meinen AT auf Dauer schützt?

Ich kenne das Problem von gewissen billigen chinesischen Verdampfern, die ich anfänglich in Gebrauch hatte. Bei Attys aus dem Highend-Bereich hab ich sowas noch nie erlebt. Keiner meiner FeV’s, nicht der Kayfun oder Spica, nicht mal die Squapes (die aus anderen Gründen wieder gehen mussten), hatten jemals auch nur nen Hauch von Kondens an der Verdampferunterseite.

Vielleicht kann mir ja jemand hier helfen oder hat einen nützlichen Tipp??? Immerhin ist der Sputnik der erste RTA, den ich mir seit nem Jahr oder so zugelegt habe. Er funktioniert ansonsten super und leckt auch nicht. Ich mag ihn daher sehr. Fände es schade, ihn wieder gehen zu lassen. (Klar, mag letztlich ne Kleinigkeit sein, aber wenn alle anderen Verdampfer - und ich hab ja genug - ohne solche Flaws laufen…)
Zitieren
RE: Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#2
Ich habe den Sputnik nicht.

Kenne aber das Problem vom meinem Nautilus. Da kommt durch den Minnispalt, zwischen Isolator und Pluspolschraube, Kondensat durchgekrochen. Ich reinige die Base dann, einmal pro Woche, von innen.

Sollte es bei Dir genau so sein, müsste sich im Bereich der Airdisk auch Flüssigkeit ansammeln.
Zitieren
RE: Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#3
Tatsächlich sammelt sich innerhalb der Base ebenfalls etwas Kondens. Es ist zwar nur wenig, trotzdem irritiert es mich. Für einen derart simpel gestrickten, effizienten, kleinen Verdampfer, der aus so wenig Einzelteilen besteht, und bei dem alles gesteckt ist (ausser eben der Unterseite der Base) - dennoch alles absolut dicht, da sifft nix, da leckt nix, da ist alles solid - dann ausgerechnet an der einzigen Verschraubung eine Undichtigkeit bestehen soll, ist wirklich ärgerlich! Das stellt doch die ganze (ansonsten so geniale) Idee mit den Air Disks, die gleichzeitig der 510er sind, in Frage?..
Zitieren
RE: Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#4
Ich habe den Sputnik selber nicht, aber das Explosionsmodell zeigt, dass nur die O-Ringe der Airdisc zwischen Kondens und AT sind. Vielleicht prüfen, ob sie unbeschädigt sind und gut abdichten. Ansonsten mal aus dem Ersatzteiltütchen ersetzen.

Ich persönlich mag solche Konstruktionen nicht besonders. Beim Kayfun Lite 2019 ist mir auch immer Kondens in den 510er gesifft, ohne dass man es gemerkt hat.
lg, Peter
Zitieren
RE: Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#5
Ich habe insgesamt drei Air Disks. Egal welche ich einsetze, bei allen bildet sich jeweils ein Kondensfilm am Verdampferboden. Es wäre doch ein grosser Zufall, wenn bei allen dreien die O-Ringe beschädigt sein sollten. Von blossem Auge sehen sie auch einwandfrei aus.
Zitieren
RE: Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#6
Wahrscheinlich sind sie das auch. Nach weiterer Sichtung der Teile, ist die einzige Stelle, wo das Kondens austreten kann, das Gewinde der Bodenplatte. Das ist, wie ich das sehe, nicht abgedichtet. Eigentlich ein klassischer Konstruktionsfehler. Viel dagegen machen wird man nicht können, ausser vielleicht Kondens durch Nachziehen etc. so gut es geht vermeiden.
lg, Peter
Zitieren
RE: Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#7
Moin

Siehe Video von Dampferzimmer auf YT.
Er beklagt die gleiche Problematik.
Fehlkonstruktion..
Zitieren
RE: Hilfe, mein Verdampfer schwitzt!
#8
Hey, danke! Diesen Youtuber kannte ich gar nicht. Muss allerdings zugeben, dass ich auch nicht mehr häufig auf Youtube unterwegs bin. Mag deren ganze Policy einfach nicht. Aber früher waren Leute wie Philgood, Dampfwolke, Phil Busardo oder Klaus Jedelsky ganz elementar für mich. Sie haben mir den Einstieg in die Dampferwelt ohne Zweifel erleichtert. Weiss nicht, wieviele von denen noch dabei sind?

Was in dem Video von Dampferzimmer beklagt wird, ist jedoch nicht dieselbe Problematik, wie ich sie hab! Bei ihm bildet sich ja angeblich ne richtiggehende Pfütze innerhalb der Base. Ich habe jeweils lediglich nen ganz leichten Kondensfilm am Verdampferboden. Bei mir blubbert oder gurgelt entsprechend auch nix. Und ich muss nicht täglich einen Flüssigkeitspfuhl beseitigen, ich wische den Hauch von Kondens vielleicht ein- bis zweimal die Woche ab. Überhaupt läuft der Sputnik ansonsten einwandfrei. Hatte bisher keine Probleme mit dem PMMA-Tank, Nachfluss stimmt, da sifft nix, das Handling ist genial einfach. 

So gesehen kann ich den auch nicht als Fehlkonstruktion betrachten. Ganz und gar nicht! Ich mag halt funktionale, simple und effiziente Verdampfer, die nicht aus zu vielen Einzelteilen bestehen. Sei es der Flashi, der Kayfun Lite oder nun eben der Sputnik. Diese RTA’s sind für den Alltags- bzw. Ganztagesgebrauch gemacht. Sie sollen uns die Nutzung erleichtern, nicht unnötig verkomplizieren (wie so manch andere es tun)!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne