Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TC vs. VW
TC vs. VW
#1
Hihoo Ihr Lieben,

na, so langsam steige ich in die Tiefen der Dampfentwicklung vor und es tun sich mehr Fragen auf, je tiefer man dampft.

Is nicht schon Vielfalt der Verdampfer und Akkuträger eine Wissenschaft für sich, stellt sich die Beschaffung der Utensilien dem Anfänger wie ein Buch mit sieben Siegeln dar. Dazu kommen noch die verschiedenen Techniken, Selbstwickler, Fertigcoils, Squonker, Tröpfler.....es kommt schon einem mittellangen Studium gleich, wenn man sich mit der Materie beschäftigt. 

Welch ein Glück für mich, und Pech für die, die es net kennen, dass es dieses Forum gibt. Ob die Verbreitung und die Nutzung der Dampfer im allgemeinen eine Chance hätte ohne Internet,und viele Raucher von ihrem Leid zu erlösen? Mmh....

Also nu hab ich wieder eine Frage. 

Eigentlich entstanden beim Umgang mit meinen Akkuträgern (Kangertech Sub Mini, Geekvape Aegis und Eleaf Invoke). Habe mein Gerät wieder eingeschaltet und das Display zeigte mir Zahlen, mit denen ich nu gar nix anzufangen wusste. 100 C°, 400 F°, so ein Mist, was hab ich wieder verstellt? Schliesslich zeigte mir das Display bisher immer die Wattzahl_(Leistung), mit der ich dampfte.

Nach minutenlangem vergewaltigen der Knöpfe zeigte das Display nu wieder die Wattzahl_(Leistung) an, endlich konnte ich dampfen.

Beim Durchlesen von Info, vor allem hier im Forum, habe ich dann gelernt, dass man nicht nur die Wattzahl_(Leistung) sondern auch die Temperatur einstellen kann. Man unterscheidet zwischen "TC" TemperaturControl) und "VW" (Watteinstellung). 

Mmh... das hab ich ja wieder net kapiert. Muss ich nu beides einstellen? oder eins von beiden? wo liegt der Unterschied? 

Einige kleine Infos fand ich zwischen den Zeilen anderer Themen, aber kapiert hab ich es noch immer nicht (nu, ich bin schon 54 Jahre alt, Frührenter, ziemlich beschädigt, Alzheimer lässt auch schon mal grüßen). Aber ich geb ja nich auf.

Also, vielleicht kann mir das jemand, oder ganz viele) erklären.

Muss man Temperatur und Wattzahl_(Leistung) einstellen? Wenn ja, wie? Wenn nein? Wo liegt der Unterchied?
Verändert man beim Einstellen der Temperatur auch die Wattzahl_(Leistung) automatisch?
Anderes Zugverhalten bzw. "Dampferlebnis" bei TC oder VW?

Ja, ich weiss, Anfänger nerven und solche wie ich, die immer alles genau wissen wollen besonders. Aber ich hab schon in meiner Kindheit bei der Sesamstrasse (jaja, so alt is die schon) gelernt "Wer nicht fragt bleibt (ist) dumm!"

So, nu dampf ich leckeres Eisbonbon in meiner neuen Ello T mit Invoke-AT.

Einen schönen Sonntag wünsch ich Euch.

Liebe Grüße

JohannesF aus K.
Liebe Grüße      JohannesF aus K.

Dampfen ist ein Stück Lebensqualität. Dampfer

[Bild: attachment.php?aid=2156]
Zitieren
RE: TC vs. VW
#2
http://www.e-rauchen-forum.de/thread-109969.html

Dort wird einiges erläutert und man erhält einen Einblick.

So mal eben ist das nicht erklärt  Zwinker 
Schau mal hier Zwinker
Vape on ....

[Bild: clofi][Bild: 2W1zYwAG.jpg]    
....dampft seit dem 19.06.2016

Zitieren
RE: TC vs. VW
#3
Wenn du Temperaturgesteuert dampfst, kann es nicht kokeln, heisst es wird einfach kein Dampf mehr kommen.
Manche sagen auch der Geschmack wird gleichmäßiger, da du ja immer die selbe Temperatur hast.
Gruss von der Alp
Zitieren
RE: TC vs. VW
#4
Nein, das sind zwei voneinander völlig unabhängige Modi. Die Einstellungen beeinflussen sich also nicht.

Für TC benötigt man aber einen Draht der den Widerstand beim erwärmen andert. Das sind im allgemeinen Edelstahl(SS304, SS316), Nickel und Titan. Dafür haben die meisten Akkuträger fest programmierte Einstellungen, z.B. TC-SS, TC-NI und TC-TI.

(22.04.2018, 14:05)JohannesF schrieb: Ja, ich weiss, Anfänger nerven und solche wie ich, die immer alles genau wissen wollen besonders. Aber ich hab schon in meiner Kindheit bei der Sesamstrasse (jaja, so alt is die schon) gelernt "Wer nicht fragt bleibt (ist) dumm!"
Mach dir keine Sorgen Johannes. Für Fragen ist dieses Forum ja da.

Kannst du auf den Link von @Timse zugreifen?

Gruß, Frank
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: TC vs. VW
#5
TC war mal... jetzt kommt Replay! Übrigens beides Kinder der Firma Evolv, genau wie das Wattdampfen überhaupt! Das nur mal am Rande.

Moderne Geräte bieten TC-Modi an, ja. Die einen mehr schlecht als recht, andere bieten feinere Einstellmöglichkeiten und daher brauchbarere Dampferlebnisse. Ich finde ja, dass TC-Dampfen zu kompliziert ist, um angenehm zu sein. Daher gehöre ich zu den Nicht-TClern.

Wenn man aber den richtigen TC-Modus einstellt, sollte man sowohl die Leistung, als auch die "Temperatur" einstellen können. Temperatur deswegen in Gänsefüsschen, weil es wird KEINE tatsächliche Temperatur im Verdampfer gemessen, es ist lediglich ein Ergebnis aus relevanten Faktoren wie Widerstand, Leistung und Temperaturkoeffizienten, die in den ersten Geräten voreingestellt und daher nicht besonders akkurat waren. Inzwischen kann man die passenden Temperaturkoeffizienten wohl überall abgreifen, manuell eingeben, in das entsprechend operierende Gerät, und so dann die restlichen Einstellungen vornehmen nebst Feintuning. Wie gesagt, viel zu kompliziert für Alzheimerpatienten, wo ich mich bei bestimmten Geschichten auch dazuzähle Biggrin

Neu ist nun Replay! Nein, es ist kein TC, ist für mich aber das, was TC sein sollte! Wicklung, oder auch Fertigverdampferkopf, muss, zumindest zum Teil, aus Edelstahldraht bestehen, den Rest macht die DNA-elektronik, wenn man seinen Sweetspot durch Leistungseinstellung gefunden hat. Das ist, wenn man einmal gesehen hat, wie simpel das im Vergleich zu TC ist, die bequemste Art kokelfrei zu dampfen! Biggrin
resch disch net uff, dat bringt nix! Nowink
Zitieren
RE: TC vs. VW
#6
Zitat:Für TC benötigt man aber einen Draht der den Widerstand beim erwärmen andert. Das sind im allgemeinen Edelstahl(SS304, SS316), Nickel und Titan. Dafür haben die meisten Akkuträger fest programmierte Einstellungen, z.B. TC-SS, TC-NI und TC-TI.

Was is dann mit Kanthal? Für TC ungeeignet?

Edith: ja, der Link vom Timse geht.
Liebe Grüße      JohannesF aus K.

Dampfen ist ein Stück Lebensqualität. Dampfer

[Bild: attachment.php?aid=2156]
Zitieren
RE: TC vs. VW
#7
Genau, da ändert sich der Widerstand nicht, ist also ungeeignet.

@Yoman

Wenn man die Funktionsweise des Temperaturdampfens verstanden hat, dann ist das eigentlich garnicht so schwierig. Vielleicht habe ich auch Vorteile, weil ich beruflich mit Regelungen zu tun habe.

@Johannes

Wenn du mit Kanthal-Draht versuchst im TC-Modus zu dampfen, dann wechselt der Akkuträger in den Wattmodus, weil keine Widerstandsänderung eintritt. Das einfachste wäre wahrscheinlich gewesen, die Feuertaste zu drücken.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: TC vs. VW
#8
(22.04.2018, 14:23)Yoman schrieb: TC war mal... jetzt kommt Replay! Übrigens beides Kinder der Firma Evolv, genau wie das Wattdampfen überhaupt! Das nur mal am Rande.


Yoman, da sind wir beide aber mal sowas von einer Meinung. Laugh Laugh TC hat mich ja nie interessiert, aber das replay ist schon was feines. Cool
Grüße

Dieter
Zitieren
RE: TC vs. VW
#9
Hihoo Ihr Lieben,

@Frank: 

Zitat:@Johannes

Wenn du mit Kanthal-Draht versuchst im TC-Modus zu dampfen, dann wechselt der Akkuträger in den Wattmodus, weil keine Widerstandsänderung eintritt. Das einfachste wäre wahrscheinlich gewesen, die Feuertaste zu drücken.

Funktioniert irgendwie nicht so. Habe eine Standard OCC-Coil von Kangertech und eine selbstgewickelte Kanthal-Coil jeweils auf den Kangertech und auf die Aegis geschraubt und beide konnte ich im TC-Modus dampfen, heisst sind nicht zurück in den Watt-Modus gesprungen......mmh......

Liebe Grüße

JohannesF aus K.
Liebe Grüße      JohannesF aus K.

Dampfen ist ein Stück Lebensqualität. Dampfer

[Bild: attachment.php?aid=2156]
Zitieren
RE: TC vs. VW
#10
ich hatte hier einen unangenehmen zwischenfall..hatte meinen neuen Kangertec KBox Mini ausversehen auf TC gestellt und nicht mitbekommen das er da default 75 Watt ausgibt..ich nen Nautilus drauf gehabt 1,6 ohm...gedacht..feuern..ma schaun ob er was macht..Pustekuchen ... hat mir sofort den Coil durchgehaun..kein wunder..sah dann die 75 Watt..vermute das da einige Regelelektroniken nicht so gut sind?
~Gruß Frank~
[Bild: footer1521642995_18517.png]
~Augvape Merlin Fanclub~Sesam Inawera Fanclub~Kayfun Lite + Fanclub~
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne