Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Im Sommer anders mischen??
Im Sommer anders mischen??
#1
Ich habe im Moment lauter 50/50 Liquids (gekauft als auch selbst gemischt). 

In den letzten warmen Tagen hatte ich das Gefühl das Teile meiner Hardware leicht siffen. Extrem ist mir dies bei einer Kangertech Nebox aufgefallen nachdem sie mich auf einer 7 Stunden Autofahrt mit geschlossenem Fenster und ohne Klimaanlage begleiten durfte.
Auch bei einem (die anderen hatten Heimaturlaub) meiner Nautilus 1 hatte das Gefühl. 

Kommt es mir nur so vor, dass die Brühe zur Zeit extrem dünnflüssig ist oder bilde ich mir dies nur ein?? Wie reagiert ihr darauf?? 70/30 kaufen und selbst anmischen??

lg der Ferenghi
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#2
Ich hab' mich das auch schon gefragt. Die letzten Tage hat's hier an Stellen gesifft, wo's vorher noch nie Probleme gab. Würde mich also auch mal interessieren...
Do no harm. Take no shit.
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#3
Ich mische schon seit drei Jahren selbst, immer mit dem Klassiker Traditionale (55/35/10 PG/VG/H2O). Bei meinen Verdampfern (Melo II, Engine mini) hat noch nie was gesifft, auch im Sommer nicht.

Liegt vielleicht eher am Verdampfer, ob er zum siffen neigt als am Liquid. Aber ein Versuch mit mehr VG kann ja nicht schaden. Berichte doch mal, ob's was gebracht hat.
That’s one small step for man… one… giant leap for mankind
                            -Neil Armstrong zum Thema Dampfen (?)
Hirundo maleficis avoltat!
[Bild: footer1425829077_11107.png] [Bild: attachment.php?aid=844]
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#4
Bei mir wirds der dritte Sommer in dem ich dampfe. Temperaturunterschiede die Verdampfer zum Siffen bringen, kenn ich eigentlich nur im Winter wenn du lange mit dem Gerät ungenutzt bei Minusgraden draußen bist und dann einen warmen Raum betrittst. Durchaus vorstellbar ist das im geschlossenen Auto allerdings, die Temperaturen übersteigen ja gerne mal die 50°-Marke. Logischerweise sollte ein erhöhter VG-Anteil zu dickflüssigerem Liquid und damit zu weniger Austrittsproblemen führen. Allerdings muss die Coil und die Watte entsprechend gewickelt und verlegt werden sonst führt das zu Nachflussproblemen und er kokelt bei Benutzung.
[Bild: attachment.php?aid=2325]

[Bild: attachment.php?aid=1223]
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#5
Mir ist gestern nach einer 2h Autofahrt mein Crown III auch leicht ausgelaufen bei >30 Grad und der hat davor noch nie ein Tröpfchen verloren... Hatte 70/30 drin, auch das war extrem dünnflüssig.
Also ich denke mehr VG hilft nur bedingt ;-)
Kannste nicht viel machen, Dampfen möglichst nicht längers hinlegen und / oder AFC und LC zu.
Liebe Grüße,
Nico


Dampft seit 15.04.2017
Rauchfrei seit 01.05.2017

Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#6
Das ein altes Phänomen, Liquid werden Wärme dünnflüssiger - was ja auch wichtig ist, darauf beruht das Prinzip mit dem Verdampfen.

Bei gekauften hilft nur ein siffsicherer Verdampfer, bei selbermischen den VG-Anteil erhöhen.

Edit: Im Auto ohne Klimanlage wird es schwierig, da sind 50 Grad schnell erreicht. Hier ist ein Squonker eine gute Alternative.
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#7
Ich setz ausschließlich PG-lastig an: 55-75%PG, 10% H2O, Rest VG, also schon recht flüssig.
WENN ich im Garten merk, daß die Plörre zu dünn wird, kipp ich einfach 'n Schluck VG in die Pulle (100-500ml) nach, macht mir vom Geschmack/Nik nicht viel aus, da mir der Eis-Flash (Menthol/Koolada) wichtiger ist. Könnte latürnich bei ausgefeilten Geschmackskompositionen in die Hose gehen  Blushing
Sleep - Vape - Eat - Repeat
Pyro-frei seit 12.12.2009 Jippie
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#8
Ich dampfe nun den 3. Sommer mit 55%PG/35%VG/10%H2O und merke keine gravierenden Unterschiede ob Winter oder Sommer. Natürlich ist Liquid bei höheren Temperaturen flüssiger, aber weder Melo noch Merlin machen da Probleme.

Nur für Squonker und Tröpfler muss ich im Sommer kürzer drücken, sonst ist der VD gerne mal überflutet.

Vielleicht sollte man bei Problemkindern im Sommer mehr Watte und mehr verdichtet einbauen, dann sollte es wieder klappen.
Grüße von Harald
Dampfer seit 22.12.2015 / ohne Rauch: 15.01.2016
Merlin-Fanclub
[Bild: attachment.php?aid=2156][Bild: attachment.php?aid=1396]
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#9
Komme jetzt in meinen 2. Sommer als Dampfer. Letztes Jahr mit Fertigliquid keinerlei Probleme gehabt. Dieses Jahr bin ich mit 50/50 Base mal gespannt. Die letzten Tage hatte ich mit Melo 2 und Melo 4 jedenfalls (noch) keine Probleme
Dampfende Grüße Dampf03
Zitieren
RE: Im Sommer anders mischen??
#10
Als ich noch Fertigcoiler mit 50/50 Base gedampft habe, hatte ich das Problem mit dem Siffen der VDs im Sommer auch öfter.
Bei den SWVDs mache ich im Sommer mehr Watte durch die Coil. Sollte es mit 80/20 Base doch mal siffen, wird einfach die LC (soweit vorhanden) weiter zugedreht. Zwinker
Den Inawera Sesam-Fanclub findest du hier -> http://e-dampfen-forum.de/showthread.php?tid=170
Club 100% Dampfer Nr. 7

                     [Bild: attachment.php?aid=5735]

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne