Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
#1
Hallo,

allgemein gilt ja, dass ein geringer Abstand zum Luftloch mehr Geschmack und ein großer mehr Flash (im Sinne von Throat Hit) bringen soll. Ich bin da gerade etwas am Rumprobieren, kann das aber noch nicht so hundertprozentig nachvollziehen.

Was genau sind denn die Ursachen/ Erklärungen dafür, warum das so ist oder sein soll? Warum z.B. bringt eine Coil, die dicht am Luftloch ist, angeblich mehr Geschmack und warum weniger, wenn sie ein paar Millimeter höher angebracht ist?

Grüße, Ray

Da es hier um allgemeine Wicklungen geht, verschoben in Verdampferzubehör
[Bild: shylock.png]
Zitieren
RE: Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
#2
Meine Vermutung ist, wenn die Coil etwas höher sitzt, wabert der Dampf in der Kammer undefiniert herum und wirkt dadurch stärker. Wenn die Coil dicht an Luftloch sitzt wird der Dampf besser mitgerissen.

Ist aber nur ne Vermutung. Simulieren kann man das mit einem Nebelwerfer, den man MTL dampft. Die Kammer wird mit Dampf geflutet, wenn man das dann inhaliert, ist das wesentlich heftiger, als würde man DTL ziehen.

Vielleicht hat ja jemand eine wissenschaftliche Erklärung.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
#3
Ich denke, das hat eher was mit der Luftströmung zu tun. Je näher die Coil an der AFC sitzt, desto direkter wird sie mit Luft "umströmt". Oder irre ich mich da? Blink
Den Inawera Sesam-Fanclub findest du hier -> http://e-dampfen-forum.de/showthread.php?tid=170
Club 100% Dampfer Nr. 7

                     [Bild: attachment.php?aid=5735]

Zitieren
RE: Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
#4
Ich denke ebenfalls, dass es mit der Strömung zu tun hat. Der Luftauslass wirkt als Düse, d.h., dass der Luftstrom sofort nach Verlassen der Düse beginnt, sich kegelförmig zu verbreitern. Je näher nun die coil an der Düse liegt, desto mehr Luft kann mit Dampf gesättigt werden, weil nicht so viel an der coil vorbeiströmt.
Ist der Abstand zur Düse größer, wird ein geringerer Teil der Luft direkten kontakt mit der coil haben, also kann nicht die gesamte Luftmenge pro Zug mit Dampf gesättigt werden.
Mehr Liquid in identischer Luftmenge -> mehr Geschmack.
Zitieren
RE: Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
#5
Da wird es mehrere Gründe geben, die u.a. auch mit unterschiedlichen
Verdampferkammern zusammenhängen.
Auch die Kühlung der Wicklung wird einen Einfluss haben,
näher am Luftloch direkter Luftstrom, direkte Kühlung.
Weiter vom Luftloch weg, weniger direkte Kühlung, mehr Flash.
Grüße und "Gut Dampf" aus dem Bergischen Land, Klaus Dampf03
Zitieren
RE: Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
#6
Danke, die letzen beiden Kommentare klingen sehr plausibel. Deswegen ist wohl auch der Flash beim sprichwörtlichen Flash-e-Vapor etwas stärker, da die Coil ja bei mittiger Anbringung direkt über den Schrauben doch ziemlich weit vom Lufteinlass entfernt ist...
Zitieren
RE: Wicklungsabstand - Auswirkungen und Ursachen
#7
Aber dafür nah am Luftauslass, wenn man nicht auf dem unsinnigen Die-Coil-zur-Luftschaube-neigen-Trip ist. Der Luftauslass ist ja quasi auch eine Art Düse. Jedenfalls sorgt auch dort der verringerte Querschnitt für hohe Strömungsgeschindigkeiten.

Außerdem weiß ich nicht, wo beim FeV der ach so starke Flash sein soll. Auch der Hit ist im Vergleich mit anderen Verdampfern eher sanft. Smile
Ich heiße eigentlich Sonnwin Ulfried Kylian Rubertus Adolphus Misael.
Aber ihr dürft mich Sukram nennen. Smile


Member of The Most Excellent Order of the Little Blue Screwdriver

[Bild: attachment.php?aid=865]
Zitieren
Wicklung rauf/runter? Wieso eigentlich?
#8
Die meisten Selbstwickler oder wahrscheinlich alle Selbstwickler kennen ja sicher die Regel!
Für mehr Geschmack setzt man die Wicklung näher zum Luftloch und für mehr Flash setzt man die Wicklung weiter weg vom Luftloch! Ich will dieses Prinzip jetzt nicht anzweifeln auch wenn ich nicht sagen kann ob das beim Flash auch wirklich funktioniert da ich immer auf viel Geschmack aus bin und meine Wicklungen deswegen immer so nah wie möglich ans Luftloch setzte!
Mich würde jetzt aber mal die genaue Erklärung interessieren warum das so ist?
Beim Geschmack würde ich jetzt vermuten das sich die Luft mehr mit dem Dampf sättigt auf Grund der minimalen Nähe zur Wicklung als wenn sie weiter weg ist!?
Beim Flash fehlt mir da irgendwie ganz das Verständnis!?
Wisst ihr da alle Bescheid wieso weshalb warum oder macht ihr das einfach weil man es halt so machen soll?


Themen zusammengefügt.


[Bild: koschibaer.png]
Zitieren
RE: Wicklung rauf/runter? Wieso eigentlich?
#9
Untersucht hat das wohl noch keiner...

Ich vermute einen Zusammenhang mit unterschiedlicher Tröpfchengröße durch das Anströmverhalten.

Große Tröpfchen verbleiben eher im Mund und den oberen Atemwegen, daher kann ihr Aroma besser in die Nase gelangen. Kleine Tröpfchen gelangen tiefer in die Bronchien und erzeugen damit den "Flash".

Wie gesagt aber nur eine Vermutung.
Zitieren
RE: Wicklung rauf/runter? Wieso eigentlich?
#10
ich werfe mal noch unterschiedlich große Verdampferkammern ins Rennen.
MIr ist das auch nicht ganz schlüssig - und freu mich über ne sinnvolle Diskussion.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne