Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#21
(11.01.2018, 23:02)friti21 schrieb: "Ohne den festen Willen und Durchhaltevermögen klappt es nicht" !

Das trifft auf manche Umsteiger zu.
Viele viele andere haben es ganz ohne Anstrengung, ja, nicht wenige sogar unabsichtlich geschafft.
Dampfstart 10/07, pyrofrei seit 8.4.09

"Man möchte manchmal Kannibale sein - nicht, um diesen oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen"
- J. N. Nestroy -

Zitieren
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#22
Ohne die Antworten durchgelesen zu haben - ich habe mit 6 Nik angefangen und auch relativ gut durchgehalten. Aber wozu? Viel ungesünder als Koffein ist Nikotin am Ende nicht. Deswegen mische ich jetzt höher - 9 Nik. Letztlich holt sich der Körper genau den Gehalt, den er gewohnt war. Ich ziehe mit höherem Gehalt sicher etwas weniger, was es wahrscheinlich "ausgleicht". Erst mal den kompletten Ausstieg vom stinkigen Rauchen schaffen, das Nikotin senken oder gar gen Null gehen, sollte der letzte Schritt sein. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung.  Zwinker
Zitieren
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#23
So ging es mir, hatte es eigentlich schon aufgegeben das aufhören wollen, wollte nur nicht überall wie ein Aussätziger nach draußen oder in die letzten Ecken gejagt werden.
Hab im Februar 2011 mit den Cigalikes von VitaSmoke, mit 18er Nik angefangen, plötzlich war ich Nichtraucher, ohne es zu wollen, war aber nicht Böse drüber.

Diese kleinen Dinger hab ich ein paar Wochen gedampft, bin dann auf 801er Pens umgestiegen, dann Ego mit Wattedepot, bevor die Ego T kam.

Seitdem nie wieder eine Pyro angefasst und das nach 43 Jahren Kette Rauchen, also aus Versehen, völlig unbeabsichtigt.

LG, Heiko / der der Fa. VitaSmoke sehr dankbar ist.
[Bild: footer1325615576_219.png] [Bild: attachment.php?aid=841]
Zitieren
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#24
So einen Bekannten habe ich auch. Wollte ohne Nikotin umsteigen, also habe ich ihm einige Liquids ohne Nikotin gemischt.

Gleichzeitig habe ich ihm aber gesagt, dass es am Wichtigsten ist den Umstieg auch tatsächlich zu schaffen, Nikotin noch das unschädlichste an Zigaretten ist und ich ihm deswegen 30ml 18er Basis mitgebe. Ich habe ihm empfohlen seine Verdampfer mit 2/3 - 3/4 vom 0er Liquid und dann mit 1/4 - 1/3 des Nikotinshots zu befüllen.

Er dampft jetzt seit einem dreiviertel Jahr - natürlich mit Nikotin.
Zitieren
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#25
Wie einige bereits gesagt haben, warum nicht 2 Dampfen mit und ohne Nik? Zwinker


Dann merkt er ja schnell, was seinem Dampfverhalten am ehesten entspricht bzw. welche Nik Menge er braucht. Ein zusätzlicher Faktor ist auch die Hardware und sein bisheriges Rauchverhalten. Ist er wie die meisten Raucher eher bei MtL oder inhaliert er gleich auf Lunge?


Das Husten kann ihm keiner ersparen. Durch das Fehlen der MAO-Hemmer der Pyros bleibt das nicht aus. Zum Glück ist das relativ schnell vorbei.


Einfach mal probieren. Biggrin
Zitieren
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#26
MAO-Hemmer sind keine Hustenhemmer, sondern Stoffe die antidepressiv wirken.
Et muss méi getrëppelt ginn!
Mein Wandertagebuch.
Zitieren
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#27
Ach naja, Raucher-Anfänger müssen auch husten wie blöd.

Die Wahrnehmung gewöhnt sich an ganz bestimmte Reize und hört irgendwann auf, sich zu wehren, wenn der Reiz nur oft genug gesetzt wird => Desensibilisierung kennen wir ja aus der Verhaltenskunde, das gilt auch für Körperreflexe.

Der Dampf reizt etwas anders als Rauch, eher so wie ganz dichter Wasserdampf.
Wenn wir kochend Wasser mit Kamille und mit einem Handtuch überm Kopf inhalieren, dann müssen wir ja auch zuerst husten.

Na, und dann setzt eben durch die vielen Wiederholungen auch hier der Gewöhnungseffekt ein und die Bronchien samt Flimmerhärchen reagieren nach einiger Zeit nicht mehr.

Soweit meine Theorie  Smile
Dampfstart 10/07, pyrofrei seit 8.4.09

"Man möchte manchmal Kannibale sein - nicht, um diesen oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen"
- J. N. Nestroy -

Zitieren
RE: Umstieg auf's Dampfen ohne Nikotin?
#28
Nikotin ist nicht das Böse. Genauso wie Koffein... die Dosis machts.
und die kann man (ehrlich-ohne auf den Aufdruck der Pyros zu vertrauen) selbst bestimmen/runterfahren - falls gewünscht.
Ich war nach 2 Jahren auf 0 Nik. Aber dank Infos und Bernd, bin ich wieder bei 3mg.
Ich darf das: bin über 60, und was es auf Rezept gegen Alzheimer und Parkinson gibt, kann nicht sooo verkehrt sein Zwinker
dampfende Grüße
Jürgen

 [Bild: footer1344182199_2823.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne