Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#1
Hallo Leute,

Ich habe die letzten Jahre immer mit der Kangertech EVOD eGo gedampft. Den Akku (650 mAh) mehrfach ausgetauscht, aber mittlerweile sifft diese E-Zigarette immer stärker und der Verdampfer ist auch schon hinüber.

Es muss also eine neue E-Zigarette her und dabei würde ich mich über Ratschläge eurerseits sehr freuen, da ich mittlerweile in Sachen Dampfen nicht mehr auf dem neuesten Stand bin. Am liebsten wäre mir wieder ein gutes Gerät aus dem Hause Kangertech, da mir bis auf das zuletzt sehr starke Siffen die EVOD und sein handliches Format ganz gut gefiel. Habe mich auf der Kangertech-Seite informiert und folgende Geräte gefunden:

  • Kanger TOPEVOD 
  • Kanger EVOD PRO V2
  • Kanger EVOD Mega

Ich blick da ehrlich gesagt nicht ganz durch - welches davon ist der Nachfolger der EVOD bzw. das neueste Modell? Welches würdet ihr mir empfehlen?

Vielen Dank schonmal! Cool
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#2
Leider ist keines so lecker und gut wie die Evo. Schau Dir mal das K3 Set von Aspire an. Oder das Q16 Kit von Just Fog
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#3
Hallo aero22 und Welcome9

 
Da ich inzwischen beim Sebstwickeln gelandet bin, kann ich dir da wenig Auskunft geben.
Mein einzigster Tipp hierzu:
Versuch dich mal von dem Gedanken Kangertech freizumachen. Inzwischen gibt es jede Menge gute (andere) Geräte, welche möglicherweise auch besser sein können.
Dazu werden dir aber andere User hier mehr dazu schreiben können Zwinker
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#4
Wenn Du bei nem stabförmigen Gerät bleiben möchtest schmeiß ich mal die Innokin T18 rein.
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#5
Wie wärs mit einer kleinen kompakten Box, wie der bewährten Eleaf iStick Pico?
Hat den Vorteil, dass du die Dampfleistung in weitem Bereich sehr exakt einstellen kannst.

Als Verdampfer ein Eleaf GS Air M, Joyetech Cubis Pro oder einen Aspire Nautilus 2, die haben alle so ca. 1,5 bis 1,8 Ohm, also ähnlich wie die Evod nur zusätzlich mehr Volumen und Luftzugsregelung und sind als Kombi auch ziemlich kompakt.
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#6
Vergiss die EVOD Pro. Ich bin ein alter Kanger-Fan, aber das Ding war ein Griff ins Klo.


EVOD & Co sind leider im deutschen Markt so gut wie verschwunden.
Ich nutze noch täglich zwei EMOW Tanks, diese allerdings auf geregelten Akkuträgern, da deren ursprünglichen Akkus schon lange hinüber sind und Ersatz dafür war mir zu teuer.

https://www.vapango.de/kanger-emow-e-zig...starterset
Diese betreibe ich mit den SOCC Verdampfern (zwei Silikonkäppchen übereinander), da deren Geschmack einfach fantastisch ist.

Geschmacklich vergleichbar ist der Nautilus. Allerdings brauchst du dann auch einen Akkuträger - und dann wird alles viel grösser.

Irgendwie wirst du keinen direkt vergleichbaren Ersatz finden, sondern dich in eine "neue Klasse" begeben müssen.
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#7
Hallo aero,

Welcome9

Ich habe auch mit der Evod angefangen, und kann dich gut verstehen. Nur etwas größer ist die Joyetech ego Aio. 
Z. B.  Klick

Ich habe als Notfalldampfe immer in der Handtasche gelagert von Kanger das Subvod Kit, z.B. Klick
Kann sein, dass es die auch (bald) nicht mehr gibt. Dann macht es keinen Sinn, die zu kaufen.

LG.

Ulli
[Bild: footer1433517067_11934.png]
[Bild: attachment.php?aid=844]
Im ERF seit 03.06.2015, Im EDF seit 02.01.2018
Wissen, was man weiß, und wissen, was man nicht weiß, das ist wahres Wissen. (Konfuzius)
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#8
Hallo Aero22,

verstehe ich das richtig? Du dampfst die Evod seit ein paar Jahren, hast schon ein paar Akkus erneuert. Der Verdampferkopf (Coil) ist immer noch der erste? Respekt! Bei mir hielten die immer 4-6 Wochen und wurden dann ersetzt. Ein verbrauchter Verdampferkopf kann übrigens die Ursache für das Siffen sein. Oder es fehlt ein O-Ring oder der Clearomizer hat einen Riß.

Ich habe auch mit der Evod angefangen. Das hat sofort geklappt und würde wohl auch heute noch klappen, wenn mir der Tank nicht zu klein gewesen wäre. Meine Alltagsdampfe wurde dann ein Kanger T3S auf 1000MAh Kangertech-Akku. Und dabei ist es bis heute geblieben.

Da diese alten Modelle aber immer mehr von Markt verschwinden habe ich mich nach Alternativen umgesehen, damit ich auch in Zukunft Dampfzeug habe. Zunächst probierte ich es mit der Endura T22, die aber für meine Bedürfnisse völlig untauglich ist. Immerhin kann meine Holde mit dem Ding was anfangen.
Den nächsten Versuch startete ich mit dem vielgelobten Nautilus auf einem kleinen geregelten Akkuträger. Ok, er dampft gut, schmeckt recht gut und sieht gut aus. Aber mir ist er im Vergleich zum T3S für meine Bedürfnisse zu unhandlich. Daher fristet er momentan (seit Monaten unbenutzt) sein Dasein als Notdampfe auf dem Schreibtisch.

Stand heute: Ich dampfe nach wie vor T3S auf 1000MAh Kangertech. Die Clearomizer bestelle ich im www im 5er-Pack. Die Verdampferköpfe (socc 1,8 Ohm) ebenfalls. Bei den Akkus wird es etwas schwieriger. Die hat kaum noch jemand im Angebot. Fündig wird man aber noch bei Kangertech oder bei Händlern in USA. Von angeblich nur umgelabelten oder sogenannten "Evod-Akkus" lasse ich die Finger. Die sind meist ihr Geld nicht wert und geben nach 6 Monaten den Geist auf (meine Erfahrungen mit "Original Kanger von ........" einem führenden deutschen Anbieter).

Also, jeder Jeck ist anders. Die Evod hat mich vom Rauchen weggebracht, der T3S sorgt dafür, daß es so bleibt. Andere Geräte konnten mich bisher nicht überzeugen und viele von den Neuentwicklungen entsprechen vorab schon mal nicht meinen Vorstellungen. Warum soll ich mich also quälen. Ich dampfe nämlich, damit ich nicht mehr rauche und nicht, weil ich sparen will oder weil mir langweilig ist.

Gutes Gelingen bei der Entscheidungsfindung.

Fumono
(Schon wieder viel zu lang, der Text)
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#9
Ich Tendiere auch wie Tuxmuck Kanger Verdampfer, Vom Mini (1.6 ml) bis Geni/Mega (3.8 ml) kannst du wählen. Wenn du Evod Verdampfer und Kühle dampf gewöhnt bis wirst du mit Endura oder AIO s nicht Glücklich,Ich spreche aus eigener Erfahrung.
Da ich  nur mit Stab förmiger Akku s dampfe (regelbar) Bestelle jetzt bei Chinesen.
Bei Kanger Pro Tank brauchst du aber extra Air Flow Adapter damit kannst du auch fast alle Coil s dampfen.
Ich wickle auch meine Kanger Coil s selbst wenn du SC hast kannst du auch Wirklich Kinderleicht selbst wickeln.
Ich weiß es ist nicht so leicht passende Hardware zu finden weil jeder hat andere Meinung.
Oh! Ein Schreibfehler! Wo kommst DUDEN her?
Zitieren
RE: Nachfolger für Kangertech EVOD gesucht
#10
Die EVOD gibt es schon noch: https://www.vapango.de/kanger-evod-2-e-z...starterset
(Totgesagte leben länger ...)

Wenn Du eine Ablösung suchst würde ich mir die Endura T18 anschauen...
[Bild: footer1408228493_8779.png]

da sind auch Vorräte bei 


[Bild: d-oe-freundschaft-d6hs1a.gif]
Ich helfe gerne .)




Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne