Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neues Gerät für unterwegs
RE: Neues Gerät für unterwegs
#11
Hallo zusammen,

gerade habe ich noch "kluggescheissert" zum TFV-8 Baby Beast, da passiert mir folgendes.....

Meine Frau zu mir...: "Hast du in die Hose gepieselt?"
Ich: Wieso?
Sie: Schau mal.....
Ich: Uhhh !!!
Hatte den Alien 220W mit dem großen TFV-8 Cloud Beast in der Hosentasche. Natürlich frisch bis oben gefüllt! Drehverschluss hat sich in der Hosentasche geöffnet und das Liquid bescherte mir einen "feuchten Segen" :-P

Jetzt weiß ich wieder, warum der OBS Engine mein Liebling für unterwegs ist!
Wenn Graf Flatulas Ruf erschallt, die Fledermaus von der Decke auf den Boden knallt. Ohmy

Liebe Gruesse

Frank
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#12
Zitat:bestenfalls so einfach wie beim Vaporesso Veco One

Es gäbe da noch den Estoc mega von Vaporesso, gleiches Coilsystem. Bei mir läuft da auch nichts aus. Hat allerdings im Gegensatz zum Veco die Airflow unten.
Zum empfohlenen Crown 3, wenn dir das Babybeast sifft, wirst du evtl. mit dem Crown die gleichen Probleme bekommen. Unserer sifft recht häufig aus der Airflow, was wahrscheinlich an der Zugtechnik liegt. Ich jedenfalls krieg den richtigen Dreh nicht raus. Find ihn auch ziemlich laut.
[Bild: footer1495707025_17364.png] [Bild: attachment.php?aid=2156]
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#13
Könntest dir mal den Uwell crown 3mini genauer ansehen. Ich denke der passt sehr gut zu dir.
LG, Toni
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#14
Moin nochmal!

Danke erstmal für die große Resonanz und die freundliche Begrüßung, das freut mich sehr!  Smile

Mir wurde vor Ort gesagt, dass man nur Köpfe mit der Luftzufuhr oberhalb des Tanks auch mal hinlegen oder schräg halten könnte ohne dass sie auslaufen würden.
Von den genannten Vorschlägen Eleaf Melo 4, Eleaf Invoke, Uwell Crown 3, Vaporesso Estoc Mega, Vaporesso Veco Plus und Aspire Cleito scheinen aber nur die letzteren Beiden diese Anforderung zu erfüllen. Bin ich da so falsch beraten worden? Und woran erkennt man eigentlich Auslauf-/Siffsicherheit im Vorfeld ohne Praxis-Berichte?

Mit selbst wickeln kann ich mich noch nicht so anfreunden. Ich kann zwar 10-Finger-Tippen, habe aber sonst die Filigranität eines Elefanten mit Pakinson auf Ecstasy.  Tongue2


@Vapefrank/Pappnaas/Eirulan: Mir wurde gesagt (leider nicht vor dem Kauf), dass der BabyBeast nun mal senkrecht gehalten werden muss, um ein Auslaufen zu vermeiden. Ob mein Zugverhalten daran Schuld ist? Unsure  Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung. Ich drück auf den Feuerknopf, ziehe und lasse den Feuerknopf wieder los, wenn ich fertig gezogen habe. Mir war nicht klar, dass man da etwas falsch machen kann.  Blink 
Mag aber sein, dass ich da schon etwas kaputt gemacht habe. Hatte ganz zu Beginn aus Naivität geglaubt, durch festeres Zusammendrehen würde man dem Siffen entgegenwirken können, aber stattdessen steht meine Luftzufuhr auf Halb offen und bewegt sich keinen Millimeter mehr.   Biggrin
@Vapefrank: Sowas ähnliches wie dein Maleur ist mir auch schon passiert. Unschöne Sache.  Tongue2

Von dem Uwell Crown 3 habe ich mir mal auf Youtube was zu angesehen und da wird davon gesprochen, nach 4-5 Mal befüllen der Kondens-Auffangbehälter gereinigt werden muss, da es ansonsten wohl auch zum Siffen kommt. Klingt für mich persönlich schon zu wartungsintensiv.

Der Vaporesso Veco One Kopf klingt für mich in Hinblick auf Verdampfer-Wechsel bislang am Sinnigsten.
Wobei mich der Eleaf Invoke mit einem doppelten Akku auch irgendwie reizt. Aktuell dampfe ich den Baby Beast auf 75 Watt und den krieg ich doch relativ schnell leer. Wub

@Pappnaas: Vermutlich will ich die eierlegende Wollmilchsau, das mag schon sein. Aber wenn ich deine 3 Punkte einstufen sollte, dann würde ich das folgendermaßen tun:
100% auslaufsicher, Dampf/Geschmack danach so ca. 50/50 Tongue2

Schwierig, Schwierig^^

LG
Tom
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#15
100 % auslaufsicher gibt es mMn nicht. 

Uwell Crown wurde ja schon genannt. Von Smok halte ich persönlich nicht so viel. Aberdas ist Geschmackssache.
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#16
Vielleicht ist der Smok TFV8-X besser für unterwegs. Er hat die Airflow jetzt oben und sollte damit eigentlich auslaufsicher sein. Smile
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#17
Ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten, der Melo4 ist mir bisher (auch nach mehreren Schneeballschlachten mit den Kids und in der Jackentasche) nicht ausgelaufen.

Der Geschmack ist sehr gut und hat wie gesagt eine sehr praktische Nachfüllöffnung.

Vom Cleito habe ich viel positives gehört, habe ihn selber nicht, daher nur vom Hörensagen.
[Bild: footer1515853594_18270.png]
AT & Combis: AEGIS | Alien 220W | SWAG 80W | VTwo Mini 75W Mech: Pulse BF | WISMEC RX Machina | BS Style MechMod VD: DTL: 3x Zeus RTA | Avocado 24 RTA | 2x Melo 4 | Aromamizer Sup.v2 | Mesh RDA | Wasp Nano RDA MTL: Kayfun Prime Clone  RIP: Nauti 2 | Pharaoh Mini | Crown3 | Nautilus BDCC | Merlin Mini | EGO AIO | JAC S22
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#18
ich werfe mal etwas weniger mainstream ein: sxk billet box - ein (guter) clone der bekannten billet box. inzwischen auch in deutschland erhältlich (einfach mal googeln).
das kit mit dem 70w chip reicht (chip der ohmsmium). dna ist nicht notwendig.
im kit kommt eine rba (falls man wickeln mag), ein adapter für nautilus coils, ein adapter für kanger coils. andere rba´s gibt es in england oder china (insider, exocet, shell).
super klein, einfach zu befüllen und unglaublich flexibel in bezug auf die coils. ich habe 2 originale billet boxen und liebe die dinger.
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#19
(07.05.2018, 18:49)Dampfer-Tom schrieb: Mir wurde vor Ort gesagt, dass man nur Köpfe mit der Luftzufuhr oberhalb des Tanks auch mal hinlegen oder schräg halten könnte ohne dass sie auslaufen würden.
Das würde ich so nicht unterschreiben. Normalerweise sollte der Verdampfer dicht sein und nichts auslaufen. Mal ein kleiner Kondenstropfen kann passieren.

(07.05.2018, 18:49)Dampfer-Tom schrieb: Mit selbst wickeln kann ich mich noch nicht so anfreunden. Ich kann zwar 10-Finger-Tippen, habe aber sonst die Filigranität eines Elefanten mit Pakinson auf Ecstasy.  Tongue2
Na bitte, das sind doch die besten Voraussetzungen. Biggrin Ich würde dir für den Anfang einen Aromamizer Supreme V2 empfehlen. Der ist absolut dicht und ist vom Geschmack her top. Etwas Draht um einen Dorn wickeln bekommt jeder hin. Das ist keine Raketenwissenschaft. Langfristig spart man auch nen Haufen Geld. Trau dich...

(07.05.2018, 18:49)Dampfer-Tom schrieb: ...Ob mein Zugverhalten daran Schuld ist? Unsure 
Ich würde ja sagen. Diese dicken Drähte speichern noch einige Sekunden die Energie und dann verdampft weiterhin Liquid, das dann kondensiert. Das läuft dir dann unten aus der Airflow raus. Also Feuertaste loslassen und weiterziehen.

Gruß, Frank
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Neues Gerät für unterwegs
#20
Ich habe mich jetzt für den SMOK TFV8 X-Baby entschieden.
Dampfe den seid ein paar Tagen und bislang kann ich sagen, dass er ordentlich Dampf macht (schon bei 55W), einen leicht größeren Tank hat und nicht sifft. Zumindestens bislang. Toi toi toi. Ich versuche dennoch mein Zugverhalten wie geraten anzupassen (noch ziehen, wenn bereits Feuerknopf losgelassen). Kann ja nicht schaden. Tongue2

Vielen Dank für den Tipps und den Support! Smile

LG
Dampfertom
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne