Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zu LiPo / DNA250C
RE: Frage zu LiPo / DNA250C
#11
@RawhillCity: das mit den 10kW war auch nur ein Beispiel, dafür werden beispielsweise 14S 5000mAh verwendet, viel zu groß für eine Dampfe. Dein Akku wird bis geschätzt 800W in beispielsweise 450er Helis verwendet, so wie ich sehe, ist das ein Turnigy von Hobbyking. Die sind okay. Geile Box, danke für die Bilder ....

Gruß

Thomas

edit (zu spät für edit): ich kann nicht sehen, ob ein Balancer verbaut ist, schau daher mal genau auf den Balanceranschluß, ob der überhaupt belegt ist. Wenn NICHT, wird's kompliziert mit dem Laden! Diese Akkus geben nicht nur locker 800W ab, sie gehen auch genauso locker in Flammen auf wenn man sie mißhandelt. Ich würde im vorliegenden Fall dazu raten, die Spannung UNTER LAST nicht unter 3,3V sinken zu lassen und den Akku nie "lagern" wenn die Leerlaufspannung unter 3,7V pro Zelle liegt. Kenne mich mit DNA leider bisher nicht aus und weiß nicht, ob da eine Einzelzellenüberwachung bis 4S mit möglich ist.

Gruß, viel Spaß mit dem Gerät

Thomas

"Unter 3,3V pro Zelle" war natürlich gemeint, sorry. Kaffeemangelsymptom, ich glaub das Problem beheb' ich mal grad Zwinker
Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt...
Zitieren
RE: Frage zu LiPo / DNA250C
#12
Schöne Box, Glückwunsch Smile
Ich hab' die VTBox250 mit dem alten DNA 250 Chip.
Verbaut ist ein 3s LiPo ,mit dem ich sehr zufrieden bin und natürlich auch nur intern lade. Der DNA hat einen sehr guten Balancer auf dem Chip.
Solltest Du mal einen Ersatzakku benötigen, kann ich Dir diese Seite empfehlen:
https://www.stefansliposhop.de/Akkus/SLS...3_120.html
Zitieren
RE: Frage zu LiPo / DNA250C
#13
(19.05.2018, 08:43)_Y@V_ schrieb: ich kann nicht sehen, ob ein Balancer verbaut ist, schau daher mal genau auf den Balanceranschluß, ob der überhaupt belegt ist.

der DNA Chip hat einen Balancer, und der Anschluss vom Akkupack geht direkt auf das Board. Wenn man die Box an den PC anschliesst, kann man auch wunderbar die Spannung an den einzelnen Zellen auslesen. Habe mich jetzt etwas in escribe eingearbeitet und muss sagen: Hammergeil. Was man da alles einstellen kann... der Wahnsinn. Bei den alten Chips hab ich das nie wirklich gebraucht, aber mit den neuen C-Chips.... ich glaub ich verkauf alle meine anderen Boxen! Hab jetzt eine 75C und drei 250C Boxen und benutze nichts anderes mehr!

(19.05.2018, 09:12)Toefken schrieb: Solltest Du mal einen Ersatzakku benötigen, kann ich Dir diese Seite empfehlen:

Danke für den Link, aber ich habe hier einen Modellbauladen um die Ecke. Auch wenn ich dort vielleicht 2-3 euro mehr bezahle ist mir das die Beratung, die Sicherheit dass der neue Akku auch reinpasst und die Möglichkeit alte akkus entsorgen zu lassen allemal Wert Smile
Zitieren
RE: Frage zu LiPo / DNA250C
#14
(19.05.2018, 14:19)RawhillCity schrieb: der DNA Chip hat einen Balancer, und der Anschluss vom Akkupack geht direkt auf das Board. Wenn man die Box an den PC anschliesst, kann man auch wunderbar die Spannung an den einzelnen Zellen auslesen.

Suppi, dann ist alles Bestens. Viel Spaß mit dem geilen Gerät Smile

Gruß

Thomas
Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste