Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat (Podsystem)
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#11
Wahrscheinlich ist ein USB ein USB 3, der 1A zur Verfügung stellt, die anderen USB 2, die nur 500mA liefern. Schau mal, ob ein USB ein blaues Anschlussstück hat. Das ist der USB 3.
lg, Peter
Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#12
DANKE @MeisterPetz - Komme gerade vom Hundespaziergang zurück, sehe dein Post und gucke nach: beide USBs haben einen normalen grau-schwarzen Anschluss, also einfach die normale Farbe des Computers. Hoffentlich sind sie nicht noch USB 1!!!

Beim Spazierengehen habe ich mir überlegt, ob ich nicht das andere Ende des Ladekabels in eine von den üblichen eGo-"Wandstecker" zu stecken und das Gerät direkt über den Hausstrom zu laden. Oder könnte ihm das schaden?

PS: die Myblu lade ich in denselben PC-Anschlüssen ... 20 (bis maximal 30) Minuten genügen da.
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#13
Fand das Teil erst total interessant, aber das mit dem extra Ladekabel geht überhaupt nicht. Will unterwegs nicht immer ein Ladekabel mit mir rumschleppen, und überhaupt habe ich keine Lust sowas zu unterstützen. Warum haben die nicht einfach einen stinkormalen Micro-USB Anschluss genommen?
Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#14
Der "stinknormale" USB-Anschluss von meiner Myblu war nach 2 Wochen kaputt (ich soll Ersatz bekommen, aber wie wir alle wissen, dauert das). So gesehen, bin ich richtig froh, dass hier eine stabile Verbindung geschaffen wurde. Was die Brauchbarkeit beim Autofahren betrifft, werde ich mir einfach so eine USB-Verlängerung ins Auto legen (zu der gibt es ein paar Postings vorher ja einen Link) bzw. diese statt des bisherigen Ladekabels reintun, dann ist der Fall für mich erledigt.

~~~~

Wegen der langen Ladezeit habe ich gestern mal beim Support angefragt und folgende Antwort erhalten:

Zitat:We have confirmed it with factory that it may need 3 hours around to full charge .and the time will take longer if you loading via USB on the laptop.

it is the normal situation .please kindly note.

Der Hersteller bestätigt, dass es bis zu 3 Stunden dauern kann, bis das Teil voll geladen ist, und wenn man es über Laptop lädt, dann noch länger. Nun gut, dann ist das halt so.
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#15
(03.06.2018, 17:13)mamamia schrieb: PS: die Myblu lade ich in denselben PC-Anschlüssen ... 20 (bis maximal 30) Minuten genügen da.

Völlig normal.
Die nutzbare Kapazität dieses 320mAh Akkus beträgt rund 250mAh. Und das läd ein normaler USB2 Anschluss am PC auch in rund 30 Minuten wieder nach.

Nebenbei, die MyBlu läd, wenn ganz leer, mit Anfangs 900mAh (das geht aber nur an USB3). Geht dann also noch etwas schneller.
Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#16
Ich bin gerade dabei, für dieses Gerät, das mir prinzipiell sehr gut gefällt, aber vom Zugverhalten so gar nicht zu mir passt, einen Flohmarkt-Thread zu erstellen. Mit so einem hohen Zugwiderstand komme ich nicht zurecht - wobei mir ein reiner MTL-Dampfer erzählt hat, dass der Zugwiderstand geradezu ideal sei. Smile

Tja, wenn das so ist, findet sich vielleicht jemand, der/die dieses Podsystem mal gern ausprobieren möchte. Den Link zum Flohmarkt werde ich nachliefern.

Hier der Link zum Artikel im Flohmarkt: http://e-dampfen-forum.de/showthread.php?tid=2997
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#17
(04.06.2018, 13:00)mamamia schrieb: Der "stinknormale" USB-Anschluss von meiner Myblu war nach 2 Wochen kaputt (ich soll Ersatz bekommen, aber wie wir alle wissen, dauert das).
Ja, sowas kann natürlich immer passieren und ist ärgerlich. Aber es sind halt auch Einzelfälle wie es sie bei jeder Dampfe geben kann, sei es der Anschluss, das Display o.ä. .
Jeder wie er mag, ich habe im Jahre 2018 einfach keine Lust auf eine weiteren, speziellen Adapter.
Aber egal, weiter im Text. Smile
Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#18
(03.06.2018, 17:13)mamamia schrieb: DANKE @MeisterPetz - Komme gerade vom Hundespaziergang zurück, sehe dein Post und gucke nach: beide USBs haben einen normalen grau-schwarzen Anschluss, also einfach die normale Farbe des Computers. Hoffentlich sind sie nicht noch USB 1!!!

Ich glaube da musst du dir keine Sorgen machen, USB 1.0 Spezifikation ist aus Mitte der 90er. Biggrin
Selbst die Ur-Spezifikation von 2.0 ist fast 20 Jahre alt, die wurden schon vor Ewigkeiten durch "High Powered" Varianten aktualisiert. Sofern das Gerät nicht älter als 5-6 Jahre ist, wird übern USB 1A kommen (fällt alles noch unter USB 2.x). Die Standard Phrase das es am Laptop länger dauern kann, hängt letztendlich vom eingestellten Energie Profil ab (um zusätzlich Strom zu sparen, lässt sich zB. die Energiezufuhr der USB Anschlüsse limitieren) und ob die Kiste am Stecker hängt.

Das hier nur mit 0,2A geladen wird scheint wohl so gewollt. Sei es aus Sicherheitsgründen oder erhoffter, längerer Lebensdauer.
beste Grüße,
ben


seitdem 28.02.2015 clean
Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#19
Zitat:Das hier nur mit 0,2A geladen wird

Momentan halte ich das noch für ein Gerücht.
Alle mir bekannten uralt Popelakkus die ich in den Fingern hatte, haben alle mit 4xxmAh geladen.

Heute sollte meine Uboot kommen. Ich werde messen und berichten .....
Zitieren
RE: Unboxing + erster Eindruck: Kanger UBoat
#20
(06.06.2018, 10:37)Baseman schrieb: Ich glaube da musst du dir keine Sorgen machen, USB 1.0 Spezifikation ist aus Mitte der 90er. Biggrin
Selbst die Ur-Spezifikation von 2.0 ist fast 20 Jahre alt, die wurden schon vor Ewigkeiten durch "High Powered" Varianten aktualisiert. Sofern das Gerät nicht älter als 5-6 Jahre ist, wird übern USB 1A kommen (fällt alles noch unter USB 2.x). Die Standard Phrase das es am Laptop länger dauern kann, hängt letztendlich vom eingestellten Energie Profil ab (um zusätzlich Strom zu sparen, lässt sich zB. die Energiezufuhr der USB Anschlüsse limitieren) und ob die Kiste am Stecker hängt.

Das hier nur mit 0,2A geladen wird scheint wohl so gewollt. Sei es aus Sicherheitsgründen oder erhoffter, längerer Lebensdauer.

Also mein Laptop ist jetzt gerade mal 3 Monate alt - beim vorherigen hat sich von einem Moment zum anderen das Motherboard verabschiedet, und ich brauchte auf der Stelle ein neues (saß in Spanien und hatte kein anderes Kommuniktionsmittel, da ich mein Telefon tatsächlich nur zum Telefonieren benutze). Es ist aber ein Modell (von hp), das es außer in Spanien nirgendwo auf der Welt gibt ... von daher weiß ich nicht, ob es ein altes Ding ist, das dort nochmal in neuem Gewand verscherbelt wird oder überhaupt, was das soll.... Wegen des eingestellten Energieprofils muss ich mal gucken bzw. meinen Computerwizard-Freund mal übers Teamview gucken lassen, wenn er mal einen Moment Zeit für mich hat.

Und mein Maschinchen hängt mehr oder weniger ständig am Strom, weil ich es hasse, wenn ich vergesse, auf den Ladestand zu gucken und es sich ohne Vorwarnung mitten in der Arbeit (oder im Zocken) abschaltet. Biggrin

(06.06.2018, 13:46)tuxmuck schrieb: Heute sollte meine Uboot kommen. Ich werde messen und berichten .....

Die Postmenschen haben mir gestern auf meine Frage geantwortet, es würde 1-2 Tage dauern... ich drück die Daumen!
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne