Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ansichten eines Rauchers
Ansichten eines Rauchers
#1
Smile 
Ansichten eines (Extrem) (Ex))-Rauchers oder 66 und ein bisschen weise

Auf meinem Grabstein würde wahrscheinlich stehen: Er starb durch sein extremes Rauch-Verhalten an Lungenkrebs.
In der Tat war es schon extrem: 10 Jahre Filterkippen und dann den „Geschmack“ entdeckt und 40 Jahre nur noch gedreht. So ein Päckchen Tabak ging drauf..

Da würde aber nicht stehen: Er hat in den 60er und 70er Jahren die Möbel mit Nitrozellulose lackiert.
In den kleinen Werkstätten gab es noch keine Absauganlagen, in großen Buden kam es so langsam auf.
Nach ca. einer Stunde war ich im Rausch oder ganz einfach besoffen.
War so gesehen sehr günstig Huh
Oder die Glas/Mineral-Wolle ohne Papier-Ummantelung, die in Vertäfelungen an Decken verwendet wurde.
Wie viel von dem Zeugs ist in meiner Lunge..

Nun, mit 66 Jahren, kam die Erkenntnis, das ich etwas ändern muss.
Ja ich weiß:  Einige brauchen etwas länger.. Smile

Der Indikator für die Harmlosigkeit von der Dampfe sind meine beiden Kater, die häufig fast auf meiner Tastatur liegen: Beim Anzünden der Kippen verließen sie meist fluchtartig meinen Schreibtisch.
Wenn ich im Anfang an meiner ersten Dampfe nuckelte, kam sie sogar hoch und wollten daran riechen.
Also Katzen sind schlau und ich mittlerweile auch.

Was mir immer auf den Keks geht ist die Verteufelung der Raucher.
Auf der eine Seite wird gerne die Kohle aus der Steuer genommen, auf der anderen Seite wird der Raucher fast wie ein Aussätziger behandelt.
Nur das ich z.B. 48 Jahre ohne Unterbrechung gearbeitet habe, vielleicht 10x kurz „Krank“-gefeiert.
Im Gegensatz zu den Trinkern, die unsere Gesellschaft stark belasten. Sowohl von den Nerven als auch von den Kosten. Arbeiten ist bei denen meist ein Fremdwort: Alkohol macht Birne hohl..
Ein Raucher bekommt evtl. Lungenkrebs und ist schnell unter dem Torf. Ist kein Spruch, sondern mehrfach bei Verwandten oder im Umfeld erlebt.
Sorry für die Ausschweifung, aber da geht mir der Hut hoch.

Nun bin ich geläutert und konnte im ersten Jahr das Rauchen zumindest einschränken.
Nach unserem Umzug in eine „Rentnerfähige“ Erdgeschoss Wohnung, wurde abgemacht das ich nur noch in der Küche oder auf der Terrasse rauche. Brrr, war das kalt und nass aber ich höre aufs Wort Biggrin
In den anderen Zimmern nur noch mit Dampfe.
Also ein Jahr Dual. In der Küche lecker Drum gedreht und meine iStick Basic mit Tabak ähnlichen Liquid in der Wohnung.
Ich war Stunden bei Philgood und ließ mich inspirieren. Meine Regierung meinte: Der hat es dir aber angetan..  
Immer öfter im Forum hier als Gast gelesen und nach einem Jahr eine Billig(Schrott) Tube gekauft.
Was soll ich sagen: DAS war es. Nun lag der Tabak neben der Dampfe und blieb immer öfters liegen.
Also den Rest Drum mit Genuss geraucht und: Habe fertig!

Nun sind innerhalb von 6 Wochen 4 verschiedene Dampfer am Start. Teilweise auch mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. Allerdings immer Richtung Tabak.
Dann kam DER Tabak: Herrlan Pfeife als Liquid: einfach nur lecker und mein Sohn meinte das es wie meine Pfeife mit Mac Baren Micture riecht.
Letzte Woche das erste mal gemischt, natürlich mit dem Aroma von Herrlan.
Da ich nicht den ganzen Müll mit den Nikotin-Shots mittragen möchte, einfach nur 50/50 mit dem Aroma ohne Nikotin gemischt.
Mal sehen, ob es klappt. Wenn der Hunger zu stark werden sollte, kann ich ja immer noch den Müll besorgen.
Aber da der Schritt zur Dampfe ohnehin einen „Einschnitt“ ist, kann ich es auch gleiche auf die harte Tour versuchen.
Leckerer Drum kommt mir auf keinen Fall mehr ins Haus.
Allerdings bin ich kein militanter Nichtraucher: Wenn uns Raucher besuchen, können sie gerne in der Küche oder auf der Terrasse qualmen.
Die rauchen meist diese parfümierten Filterdinger, die können mich nicht reizen.
Habe mir beim Besuch eines Tabakfreundes auch mal wieder eine gedreht: Die ersten 3 Züge waren lecker, muss ich aber nicht mehr haben.
Nur eben das drehen selbst ist immer noch ein schönes Ritual, so perfekt wie eine Maschine bekommt man das nach 40 Jahren hin..
Die Beratung im heimischen Offstore (Alexs-Dampfshop) war auch erstklassig.
Alexandra hat sich wirklich viel Zeit genommen.
Beim ersten Zug kam dann die Erkenntnis: iiihhh Bäh, was ist das denn?
Hatte eine Tafel Schokolade im Mund, pfui Deibel. Popcorn
Dann ein Tabak gedampft und es war gut.

Mein Gott, wie lang ist das denn geworden..
Sorry, wenn ich euren Screen voll gesülzt habe.
Gruß Rainer

PS: Wer sich mit mir live anlegen :-) möchte, bin oft in Elite Dangerous unterwegs. Fechten
Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#2
Servus Rainer und Herzlich Willkommen hier!

Na, besser spät als nie würd ich mal sagen!

Das mit dem "Vermissen des Selberdrehens" kenn ich, hab auch jahrelang gezwirbelt und da schon fast ne Kunst draus gemacht. Aber zum Glück kannst ja beim Dampfen ähnliche Rituale aufbauen: das Wöchentliche zwirbeln einer schönen Coil für den Selbstwickler zum Beispiel.
Oder aber Du fängst mal zum Tröpfeln an, da musst dann auch vor jeder neuen Runde des Dampfens erst mal Vorbereitungen treffen Zwinker
Oder aber Dir ist es einfach egal und Du genießt einfach so das Dampfen!
Wie auch immer; Deine Entscheidung die Pyros sein zu lassen war die Richtige! Glückwunsch dazu Smile
Vape on & stay cloudy!

Mordox 
[Bild: footer1437663443_12324.png][Bild: attachment.php?aid=844]

Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#3
ein verspätetes Welcome9

und viel Spaß hier beim Stöbern und Plaudern.

Auch wenn ich es inzwischen nach 4 Jahren ohne Zigaretten sehr unangenehm finde, Rauch zu riechen, finde ich es unmöglich, wie die Gesundheitsapostel sich immer in alles reinhängen, was gerade als ungesund an den Pranger gestellt wird. Egal ob das Essen, Rauchen oder Sport betrifft.

Leben und leben lassen ist meine Devise und auch wenn wir früher gefährlicher gelebt haben, war doch alles sehr viel entspannter als heute. Dies ist wahrscheinlich ein Grund dafür, warum wir überhaupt noch leben. Biggrin

Wenn Du doch nicht auf Nikotin verzichten willst, gibt es auch noch die Möglichkeit Nikotinbasen in größeren Verpackungen zu bekommen. Gugg mal hier: http://e-dampfen-forum.de/showthread.php...bunkerbase

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Umstieg. Smile
Liebe Grüße und allzeit gut Dampf von
Birgit

[Bild: attachment.php?aid=979]      [Bild: attachment.php?aid=937]

Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#4
Hallo Rainer

Herzlich Willkommen,
Welcome2
viel Spaß hier im Forum und beim Dampfen.

Solche und ähnliche Raucherkarrieren haben die meisten hier hinter sich. Hab mich auch schon mit ner Kippe auf'm Sterbebett gesehen.

Gruß, Frank
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#5
ich habs gern gelesen, willkommen. ich weiss auch nicht warum mich dein avatar an mickey rourke erinnert Smile
e-rauchen-forum Registriert 2011/Beiträge: 1.016. 
used hardware by artur schwarze
Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#6
@ Rainer

Ha, das mit dem Ritualwert des Zwirbelns kenne ich gut, auch 35 J. praktiziert.
U.a. deshalb tröpfle ich, so alle ca. 10, 15 Züge, und schleppe immer ca 5 Fläschchen Liquid mit mir herum.
Das ist ein bißchen ähnlich und kann gern so bleiben  Smile

Ich würde mich nicht trauen, als Umsteiger aufs Nikotin zu verzichten, wenn ich von den Pyros wegbleiben will.
Probiers, und wenn auf Dauer doof so ohne, dann kannst Du immer noch ordentlich Nik. nachschieben  Smile

Zu den Gesundheits-Taliban:
Naja, man weiß ja von der Tabak-Lobby, dass sie riesige flächendeckende Anti-Rauch-Kampagnen, auch in Schulen, finanziert haben - bis auch der letzte depperte Sechstklässler solange mit dem Thema konfroniert war, dass er wenigstens mal proberauchen musste, mit den bekannten Folgen einer oft jahrzehnte- oder lebenslangen Abhängigkeit.

Ich möchte gar nicht wissen, wieviele eigentlich ganz vernünftige Leute einfach aus Gründen der Erhaltung ihrer Würde als selbstbestimmter Mensch ordentlich Kuchen, Fleisch und Fastfood einschaufeln, nur weil sie sich gegängelt fühlen.

Also wenn ich die Lebensmittelindustrie wäre, wüsste ich genau, was ich zu tun hätte:
Kampagnen für asketisch-gesundes Essen sponsern!
Dampfstart 10/07, pyrofrei seit 8.4.09

Handle stets so, dass weitere Möglichkeiten entstehen! (H.v.Foerster)

Seit 3/2010: Münchner Dampfer! Smile
Stammtisch: Jed. 3. Freitag ab 18 Uhr im NEPTUN, Lüderitzstr. 1
Brunch: Jed. 1. Samstag ab 11 Uhr im SCHEIDEGGER, Bauerstr. 16
Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#7
(11.06.2018, 10:20)Rainer schrieb: Da ich nicht den ganzen Müll mit den Nikotin-Shots mittragen möchte, einfach nur 50/50 mit dem Aroma ohne Nikotin gemischt.
Mal sehen, ob es klappt. Wenn der Hunger zu stark werden sollte, kann ich ja immer noch den Müll besorgen.
Aber da der Schritt zur Dampfe ohnehin einen „Einschnitt“ ist, kann ich es auch gleiche auf die harte Tour versuchen.
Hoffentlich geht das gut. Leider wollen viele das Nikotin schnell reduzieren oder ganz ohne dampfen. In den meisten Fällen geht das schief. Ich würde dir auf jeden Fall raten, etwas Liquid mit viel Nikotin vorrätig zu haben.

Welche Geräte hast du denn schon so als kleine Grundausstattung angesammelt?Hyaene

Gruß, Frank
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#8
Moinsen,

jo auch ich kenne das, allerdings "nur" 30 Jahre und davon 10 mit Drehtabak Sad

Schöne Geschichte und schön zu lesen, also im Sinne von gut geschrieben Biggrin

Welcome10

hier im Forum und viel Spaß noch weiterhin!!
Vape on ....

[Bild: clofi][Bild: 2W1zYwAG.jpg]    
....dampft seit dem 19.06.2016

Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#9
Servus Rainer, Welcome9 und Glückwunsch zur Entscheidung des Umstiegs!

Ich war anfangs auch sehr tolerant was Raucher anging. Nach nun gut einem Jahr kann ich den Kippengeruch überhaupt nicht mehr ab. Wer bei mir rauchen will - gerne, aber vor der Tür. Habe selbst allerdings auch nie im Haus geraucht.
Zitieren
RE: Ansichten eines Rauchers
#10
Mit 66 Jahren .... da fängt das Leben an    

Tatsächlich eine sehr gut geschriebene Geschichte, gerne mehr von dir Welcome10
[Bild: attachment.php?aid=2325]

[Bild: attachment.php?aid=1223]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne