Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#1
Eine Sendung übers Dampfen, der medizinische Experte ist der hier schon bekannte Dr. Tobias Rüther.
Es werden versch. Modell gezeigt, das Prinzip (die Wicklung und Watte) etc. Aber schaut selbst.

arte.tv/de/videos/079431-006-A/xenius/
[Bild: attachment.php?aid=1229]

I'm not perfect but I'm a limited edition
Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#2
Danke für den Link @heimchen.

Endlich mal ein gescheites Dampfgerät abgebildet.

Lustig auch der Rüther, wie er geguckt hat, als die Ladenbetreiberin schnell gewickelt hat.

Schade, dass wieder die unsinnige Zellenstudie herhalten muss.

Was er die ganze Zeit mit seinem gigantischen Menschenversuchen hat ist mir schleierhaft. Das macht die Pharmaindustrie doch permanent.

Bei Heat-Not-Burn fehlt die Bestätigung des BfR, dass dies 80-90% weniger schädlich sind. Stattdessen wird auch noch der Ober-ANTZ Glantz zu Wort kommen lassen.

Immerhin wird zum Schluss noch gesagt, dass die E-Dampfe eine Alternative für Raucher ist, die alles andere schon probiert haben.
Greetz
Chris

Dampfer seit 07.11.2012

[Bild: attachment.php?aid=979]

Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#3
Der hocinteressierte Blick von rüther hat mich ehrlich gesagt erstaunt - der scheint noch nie im Detail gesehen zu haben wie der Dampf entsteht sprich wie auch vd Köpfe von innen aussehen.
Bin ich jetzt besonders naiv, wenn das detaillierte auseinander bauen und Funktionsweise samt Variationen verstehen wollen für mich der erste weg wäre wollte ich etwas fachmännisch beurteilen?
Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#4
Hehe, genau das. Vermutlich meint so mancher, es reicht ein Dr. Titel um die Welt erklären zu können...
Greetz
Chris

Dampfer seit 07.11.2012

[Bild: attachment.php?aid=979]

Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#5
Aber immerhin hat er geguckt.
Man ist ja dankbar seufz
Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#6
Hihoo Ihr Lieben,

mein Eindruck von dem Bericht:

Erst fand fand ich ihn sehr gut, hier wird wenigstens mal Dampfen vorgestellt, zwar rudimentär aber in einer 30 Min.-Sendung kann man nicht auf Einzelheiten eingehen. Aber auch die IQODs wurden erklärt, ich kann mir zumindest jetzt ein Bild davon machen.

Auch, dass die Tabakindustrie mit den IQODs nur einen Ersatz für Zigaretten sucht, also nur einen Ersatz für massiv weniger Einnahmen durch immer weniger werdende Raucher generiert, fand ich gut herausgestellt. Sehr bezeichnend, nach Aussage im Bericht, dass sie enorme Geldsummen in massenweise Studien steckt um ihren Umsatz zu behalten. Klar die Aussage, dass sie zwar weniger schädlich zu sein scheinen als Zigaretten, aber hier keine Aussage zu eventuell neu entstehende Stoffe gemacht werden kann, fand ich bezeichnend. Von unabhängigen Studien hatte auch noch keiner gehört.

Diesen heissen Doktor vonner Uni München fand ich eigentlich richtig lustig immer wieder musste er zugeben, dass viele Schadstoffe, die beim Rauchen entstehen beim Dampfen erst gar nicht vorhanden sind. Das einzige Argument, dass er gegen das Dampfen bringen konnte war, dass hier zu Schadstoffen und Auswirkungen der Inhaltsstoffe mangels Langzeitstudien keine Aussagen gemacht werden könnten.

Letztendlich wurde aber von allen immer wieder wiederholt, dass Dampfen weniger schädlich als Rauchen sei und als Entwöhnungsmittel für Raucher mehr taugt als Nikotinpflaster oder -kaugummis.

Mein Fazit: Wenigstens ein wenig Information und Darstellung der Unterschiede von Zigarette-IQOD-Dampfer, grundsätzliche positive Aussage über das Dampfen.

By the way: Hier wieder, wie auch bei vielen Diskussionen scheint das Hauptargument "gegen" das Dampfen das Fehlen von Langzeitstudien zu sein. Frage: Gibt es da keine? Gibt es die für Raucher?....rein interessehalber.
Liebe Grüße

JohannesF aus K.


[Bild: footer1523460976_18571.png]


VD: Merlin, Moradin 25, Zeus RTA, SK V8 (Corona Clone) 2 x Ammit 25, Eleaf Ello T, Kangertech Sub Mini
AT: Think Vape MKL 200, Geekvape Aegis 100, Smoant Cylon TC 218, Eleaf Invoke 220, Kangertech Sub Mini

Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#7
Da höre ich von Dr. Thobias Rüther nur die üblichen Floskeln, wie " Es könnte sein ", " Man weiss es nicht" etc. . Arte hatte vor 2 Jahren einen besseren Bericht über die E-Zigarette. Dieser Bericht hat mich in dieser Richtung masslos enttäuscht.
Dazu kommen noch die Lebensmittelaromen, die man bedenkenlos essen kann aber nicht dampfen kann. Fallen in den nächsten Jahren sämtliche Köche vom Hocker, wenn sie die Industriekost in der Großküche kochen und die Aromenstoffe in Verbindung mit dem "gefährlichen" PG vorm Herd einathmen? Dazu kommen noch die ganzen Schwermetalle, die sich vom Widerstandsdraht lösen können. Wie sieht es da mit den Grenzwerten von gesunder Atemluft und Trinkwasser aus? Das sind Fragen, die ich mir bei diesem Bericht als Unwissender stellen würde. Mich wundert nur, dass trotz dieser negativen Argumente Dr. Rüther noch zum Ergebnis kommt, dass die E-Zigarette immer noch wesentlich besser ist, als die herkömmliche Zigarette.

LG: Bernd67Kerben
Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#8
Also so schlecht fand ich den Bericht jetzt nicht.
Ausgewogen recherchiert, mehr kann man von jemandem, der nicht in der Materie steckt nicht wirklich erwarten.
Schon gar nicht en Detail.
Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#9
(11.06.2018, 16:27)Holledauerin schrieb: Also so schlecht fand ich den Bericht jetzt nicht.
Ausgewogen recherchiert, mehr kann man von jemandem, der nicht in der Materie steckt nicht wirklich erwarten.
Schon gar nicht en Detail.

Fand ich aber auch!
[Bild: 6745.png]
Zitieren
RE: 11.06.2018 Arte/Xenius: Die E-Zigarette: so schädlich ist sie wirklich!
#10
(11.06.2018, 15:58)schluuch schrieb: Bei Heat-Not-Burn fehlt die Bestätigung des BfR, dass dies 80-90% weniger schädlich sind. Stattdessen wird auch noch der Ober-ANTZ Glantz zu Wort kommen lassen.
Der Henkel vom BfR hat es aber bestätigt, so bei Min. 21:00 - sie verifizieren sogar die Daten von PMI

Ich fand eine Aussage von Rüther interessant, obwohl er ja nicht weiss, was in 20 Jahren mit den Dampfern passieren könnte (gesundheitlich), spricht er sich gegen "unabhängige" Untersuchungen von allen Substanzen bis aufs Kleinste aus, denn das würde bedeuten, das mal alle Geräte und Liquids vom Markt wären und das jahrelang, bis eine "Unschädlichkeit" (wie bei den Nicorettprodukten)  Smile  erwiesen werden könnte....

In dieser Zeit könnten aber Mio. Raucher nicht auf die Dampfe umsteigen, was noch viel schlimmer ist, als jetzt all diese Untersuchungen, er ist für den "freien Zugang" zu diesen Produkten.

(11.06.2018, 16:19)JohannesF schrieb: By the way: Hier wieder, wie auch bei vielen Diskussionen scheint das Hauptargument "gegen" das Dampfen das Fehlen von Langzeitstudien zu sein. Frage: Gibt es da keine? Gibt es die für Raucher?....rein interessehalber.

Wie soll es Langzeitstudien zum Dampfen geben? Dazu müsste man zuerst viele hunderte, wenn nicht tausende Nichtraucher finden, die wirklich niemals geraucht haben (auch nicht Shishas), die freiwillig für eine solche Studie mit Dampfen anfangen,  ein Teil mit und eine Anzahl ohne Nikotin, und das dann noch jahrelang, um sie regelmässig auf Herz- und Nieren prüfen zu können ... Wie soll das geschehen. Und Umsteiger kann man auch nicht mehr untersuchen, denn man kann nie wissen, ob Schädigungen nach 20 Jahren vom Dampfen oder vom Rauchen kommen.

Die Langzeitstudien bei Rauchern gibt es zu Hauf, fast jede Krankheit (bei Rauchern) wird auf das Rauchen zurückgeführt, seit fast hundert Jahren. Das ist die Langzeitstudie. (ein wenig überspitzt).

Und trotzdem, es gibt sie sogar, die von allen geforderte "Langzeitstudie" (wie lange so eine sein muss, bis sie offiziell als wissenschaftliche Langzeitstudie angenmmen wird, weiss ich nicht) wo über 3.5 Jahre, Nichtraucher, die angefangen haben zu dampfen (ja es gibt sie tatsächlich), mit und ohne Nikotin und die keine gesundheitliche Schäden aufwiesen in all den Jahren.
Warum das diese Studie von den Gegnern ignoriert wurde, bleibt ein Geheimnis. Zwinker
https://www.nature.com/articles/s41598-017-14043-2

Was mir aber immer wieder sauer aufstösst ist der ewige Vergleich mit den Raucherentwöhnungsprodukten, was die Dampfe nun mal nicht ist. Sie ist ein Genussmittel, und meines Wissens ist kein Genussmittel völlig unschädlich, also warum muss ständig die Dampfe ihre "Unschädlichkeit" beweisen?

Aber aus der Nummer werden wir wohl noch lange nicht (mehr) raus kommen. Sad
[Bild: attachment.php?aid=1229]

I'm not perfect but I'm a limited edition
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste