Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schlechtes Beispiel
Schlechtes Beispiel
#1
Sad 
Hallo,

ich wollte von Euch mal eine Einschätzung wie Ihr mit Leute wie mir umgeht  Wub 

Ich war nie Raucher und daher musste ich DIESEM Laster, Gott sei dank, nie ausweichen.
Aber ich kam über eine Freundin in Berührung mit dem Dampfen und konnte es seit dem nicht mehr sein lassen.

Ich bin daher einer "der Beispiele dafür das Dampfen verführt".

Als Gamer neige ich recht schnell zu... sagen wir mal... erregten Ausbrüchen von Gefühlen  Blushing Biggrin 
Aber seit dem ich den weißen Wölkchen huldige bin ich sehr viel ruhiger; ohne das ich Nikotin konsumiere.
Auch merke ich wie mir das dampfen in stressigen Situationen "das Leben leichter" macht.

Unter dem Strich kann ich daher sagen:
Ich genieße nicht nur das dampfen, weils gut schmeckt; ich ziehe sogar etwas spürbar gutes draus.

Ich habe oben schon mal erwähnt das ich somit einer der Beispiele bin, mit der gerne Negativ-, gegen das Dampfen argumentiert wird.
Und daher trete ich auch im Freundeskreis nicht wirklich als Dampfer auf. Meist lasse ich meine "Wonne-Box" daheim. 
Ich möchte da auch niemand anderen dazu verleiten, der/die nicht sowieso raucht (da bin ich ein echter Missionar  Rolleyes ). Vor allem 
Da es einige Jugendliche gibt, die wahrscheinlich auch anfangen würden zu dampfen. Ich hätte da ein echt schlechtes Gewissen, wenn die wegen wir 
zur Dampfe greifen würden...

Was haltet IHR von Leuten wie mir?
Seit ihr selbst einer der "Verführten" und geht es Euch ähnlich wie mir?

Grüße
EinDonny
[Bild: attachment.php?aid=8048]
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#2
Dann sei mal froh, dass du nie mit Rauchen angefangen hast, denn so, wie du dein Dampfverhalten schilderst, wärst du auch ein klassischer Fall für's konventionelle Rauchen  Biggrin

Davon abgesehen bemühe ich mich, so wenig wie möglich in Kategorien zu denken wie "einer von denen" oder "einer von uns" - alle denkbaren Wege sind möglich. Und die undenkbaren grad noch mit. In diesem Sinne: vape on oder hör' irgendwann wieder auf - und das wird dann "dein" Weg  Smile
Do no harm. Take no shit.
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#3
@ Chupete

Schön geschrieben, @ Chupete - seh ich ganz genauso! Smile
Wer könnte jetzt ernsthaft entscheiden, ob gewohnheitsmäßiges Fastfood-Essen, Bonbons lutschen oder Dampfen "schädlicher" ist?
Dampfen ist ein Genussmittel und fertig.
Dampfstart 10/07, pyrofrei seit 8.4.09

Handle stets so, dass weitere Möglichkeiten entstehen! (H.v.Foerster)

Seit 3/2010: Münchner Dampfer! Smile
Stammtisch: Jed. 3. Freitag ab 18 Uhr im NEPTUN, Lüderitzstr. 1
Brunch: Jed. 1. Samstag ab 11 Uhr im SCHEIDEGGER, Bauerstr. 16
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#4
Hallo EinDonny

Da dies dein erster Thread ist, sag ich mal,
herzlich willkommen,
Welcome2
viel Spaß hier im Forum und beim Dampfen.


(11.06.2018, 22:43)EinDonny schrieb: ...ich wollte von Euch mal eine Einschätzung wie Ihr mit Leute wie mir umgeht  Wub 
Ganz normal, würde ich sagen, wie mit jedem Fori. Ob du vorher Raucher warst oder nicht, spielt doch keine Rolle. Damit hast du ein Problem weniger, brauchst dir kein Nikotin besorgen. Alles gut. Smile

Gruß, Frank
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#5
Welcome9

Um hier mitzuschreiben/mitzulesen ist nicht Voraussetzung, dass man vorher geraucht hat Smile
Wir sind kein Nichtraucher-Forum, sondern nur eines zum Thema E-Dampfen.
Hier gibt es Infos zum Dampfen und wenn Du diese suchst oder Dich austauschen möchtest, bist Du absolut richtig.

Alleine bist Du nicht. Ich kenne jemanden, der auch vorher nie geraucht hat, aber jetzt ab und an gerne dampft. Nur wegen des guten Geschmacks und um den Süßhunger ohne Süßigkeiten zu stillen.

Ich finde das völlig in Ordnung und sehe das nicht als negatives Beispiel Smile
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#6
Servus EinDonny und Welcome10 im Forum!

Ich versuche eigentlich immer nach de Motto „behandel andere Leute so, wie Du selbst von Anderen erwartest behandelt zu werden“ vorzugehen und bin damit bisher gut gefahren.
Welche Motivation Du hast zu dampfen, ist alleine Deine Entscheidung und bedarf keiner Beurteilung durch Außenstehende egal ob hier im Forum oder im realen Leben. Ob ehemaliger Raucher oder nicht ist doch vollkommen wurscht und hat hier im Forum meiner Einschätzung und Erfahrung nach keinerlei Relevanz.
Und wenn Du noch nie Raucher warst - meinen Glückwunsch dazu. Dann hast Du diesbezüglich in der Vergangenheit eine deutlich bessere Entscheidung getroffen, wie viele Andere hier im Forum - mich natürlich eingeschlossen.

Von daher viel Freunde beim Dampfen und viel Spaß hier im Forum.

Edit hat den vorletzten Satz ergänzt
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#7
Ich hoffe die "Verfürungskiste" wird nicht der eigentliche Aufhänger für den Thread.

Wenn dem nicht so ist, das Genussmittel weiter genießen, wie all die anderen reinen Genussmittel, von A wie Alkohol bis Z wie Zucker.
Der Jakobsweg ist definitiv eine Option...zumindest nach 4-spurigen Ausbau ohne Tempolimit Biggrin
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#8
Hmmm...
Wie soll ich's sagen...
Ich kann mich dem allgemeinen Tenor meiner Vorposter anschließen und sehe nix an Verwerflichkeit darin, als Dampfer vorher nicht Tabak geraucht zu haben.
(Möglicherweise wäre es ja auch besser, nie zu rauchen, zu dampfen, Alkohol zu trinken, Daddelspiele am PC oder in der Spielhalle zu spielen, Risikosportarten zu betreiben... es gibt sicher noch mehr aufzuzählen).
Aber als erwachsener Mensch sollte jedermann/frau die Freiheit haben, um zu entscheiden, wie man sein Leben gestaltet und genießt.
Damit sind wir schon beim Thema ---> Genuss!
Wenn's dir gefällt zu dampfen, dann dampf dir was!
Lass dich nicht von anderen Personen reinreden, alldieweil ja alles sowas von schädlich und giftich ist, scheixx drauf.
Wenn du meinst, dass du dir einen Knopf an die Backe nähen musst, um ein Klavier dranzuhängen, dann machs.
Solange du niemand anderen schädigst, geht es keinen was an.
Und... JaNee, wie soll'n wir mit dir umgehen?
Na, ganz normal; du dampfst und bist willkommen!
Ohne Dampf keine  Nowink Leistung!
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#9
(11.06.2018, 23:42)unterqualm schrieb: Wenn dem nicht so ist, das Genussmittel weiter genießen, wie all die anderen reinen Genussmittel, von A wie Alkohol bis Z wie Zucker.

So sehe ich das auch Smile
rock´n roll never dies    

... nothing else matters      

[Bild: attachment.php?aid=8285][Bild: attachment.php?aid=5732]
Zitieren
RE: Schlechtes Beispiel
#10
Danke fürs "Hallo"

Ich weis doch, das ihr mich nicht mit brennenden Coils und Forken aus dem Forum jagt.
Fühle mich schon recht wohl hier und war ja auch, als stiller Mitleser im ERF, vertreten. 

Ich meinte das jetzt mehr "politisch".

Da ich ja zu den gehöre, die "verführt" wurden. Was das gaaaaanz böse am dampfen ist...  Rolleyes
Wie geht ihr mit den Nichtrauchern um, die Interesse zeigen?
(Kinder und Jugendliche nehme ich da jetzt mal raus)
Geht ihr bei denen auch mit dem gleichen Eifer zu Werk, wenn es um das erklären und zeigen geht, wie bei Rauchern?
[Bild: attachment.php?aid=8048]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne