Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#1
Hallo,

leider gibt es keine (zumindest weis von keinem) guten Highohm Fertigcoiler.
Mit meinem Crown 3 bin ich voll zufrieden aber manchmal mag ich den recht warmen Dampf dann doch nicht...

Also versuche ich mich jetzt doch noch mal am Selbstwickeln. 
Hat jemand Erfahrungen mit dem V5 S gemacht, im Hochohmbereich. So ab 1.8 Ohm?

Als SW soll er ja nicht schlecht sein und das wickeln auch für Anfänger oder SW-Krüppel wie mich leicht machen...
Aber ich hätte auch gerne mal eine andere Richtung als Subohm...

Und ja ich frage konkret nach dem V5 S weil er mir optisch auch total gefällt und auch Preislich die obere Grenze dessen erreicht was ich ausgeben wollen würde.

Edit:
Was für einen Draht würdet ihr für den Hochohmbereich empfehlen? Auch Clapton oder lieber Oldvape Kanthal oder Nickel pur?

Edit2:
Ich bevorzuge DL


Danke Euch schon mal für die Antworten

Grüße
EinDonny
[Bild: attachment.php?aid=8048]
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#2
Ohm schmeckste nicht. Hochohm kommt eher aus den späten Anfängen des Dampfens und dem Stackingbereich, und aus Zeiten, als 0,3er Draht noch als dick empfunden wurde. Damals: viel Ohm, viel Draht, viel Oberfläche, und das musste dann mit gestackten ATs zum Dampfen gebracht werden, weil eben eine höhere Spannung erforderlich war (vereinfacht ausgedrückt, es gab ach zu der Zeit schon Drahtexperimente à la verzwirbelt, parallel, alles mit dem Ziel, die Oberfläche zu vergrößern). Bei den heutigen geregelten ATs ist das imo unnötig, wickle, wie's Dir passt und gib entsprechend Leistung auf die Coil. Innerhalb vernünftiger Parameter natürlich.
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#3
(13.06.2018, 13:10)Pullendrücker schrieb: Ohm schmeckste nicht

Ähm... das habe ich so auch nicht geschrieben.

Ich weis aber das nicht jeder SWV mit Subohm UND Highohm zurecht kommt bzw. schmeckt.

Daher meine Frage; wie ist da die Erfahrung bei dem Vapor Gigant V5s?

Ich bevorzuge übrigens DL
(ergänze ich gleich auch im Eingangspost)
[Bild: attachment.php?aid=8048]
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#4
Alle VD, die ich besitze, funktionieren mit High- sowie Subohm Coils entsprechend gut. Eine 0,3 Ohm Coil im Kayfun Prime MTL schmeckt toll, eine 1,8 Ohm ebenso.
Auf deine Frage:
Ich hab im V5S meistens zwischen 1,0 und 1,5 Ohm Wicklungen. Diese dampfe ich überwiegend bei 20-25 Watt DL und das schmeckt und funktioniert einwandfrei.
Wüsste auch nicht wieso dem nicht so sein sollte.

Edith meint: Drahtsorte meistens Kanthal 0,36 oder 0,40
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#5
Ich habe zwar keinen Vapor Giant aber folgendes ist mir beim lesen aufgefallen:
  • Clapton ist eine Art den Draht zu Wickeln, nicht das Material
  • Nickel sollte nur im TC-Modus betrieben werden. Meinst du vielleicht NiChrome?
  • Kann dein Akkuträger auch verlässlich bei 1.8 Ohm feuern?
  • 1.8Ohm mit Kanthal werden relativ viele Windungen. 7 mit 0,2mm oder 23 mit 0,4. Kanthal Clapton 28/38 braucht 9 Windungen für ~1.8Ohm. NiChrome wie auch Edelstahl haben geringere Widerstände, würden also noch mehr Windungen benötigen
Ich denke die meisten 1.8 Ohm Wicklungen werden entweder zuwenig Oberfläche für DL besitzen oder kaum in den VG passen. Vielleicht verrät Knoppers ja was er auf 1,5 Ohm wickelt
[Bild: attachment.php?aid=8285]            [Bild: footer1526547629_18632.png]
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#6
Mit einem AT der eine genügend hohe Spannung liefert,
ist ein höherer Widerstand kein Problem und Du erzielst
auch genügend Dampf.
Mit z.B. 7 Windungen 0,3 Kanthal um 3mm kommst
Du in diesen Widerstandsbereich und mit
um die 25 Watt erhälst Du auch genüged Dampf DzL
beim V5 oder auch anderen VD ( u.a. GT IV).
Grüße und "Gut Dampf" aus dem Bergischen Land, Klaus Dampf03
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#7
(13.06.2018, 13:43)pan2ergla5 schrieb: Ich habe zwar keinen Vapor Giant aber folgendes ist mir beim lesen aufgefallen:
  • Clapton ist eine Art den Draht zu Wickeln, nicht das Material

Wat? Wird Clapton jetzt dreieckig gewickelt (was die Art des WICKELNS wäre) oder in form eines Flugzeugs?  Laugh
Clapton bezeichnet die art des Drahtes bzw. dessen AUFBAU, denn man dann für das Wickeln benutzt. Ist ja kein einzelner Draht mehr.
Er besteht ja aus einem Kerndraht und einer Wicklung außen herum. 

Mit Clapton meinte ich auch NICHT das Material sondern die Beschaffenheit des Drahtes an sich, für die WICKLUNG. Ob nun klassisch mit nur einem Draht oder eben mit den
neueren "Konstrukten" Clapton usw.

Ja habe unglücklicherweise NiChrome mit Nickel abgekürzt...

Zurück zu Thema:
Ob der V5 S das Hochohm schafft, war ja die Frage.
Dazu zählt auch der Platz.

Der AKKU ist eine Wismec Gen3. 
Das sollte die schon schaffen  Zwinker
[Bild: attachment.php?aid=8048]
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#8
Das ja eine zusammengebrüllte Haarspalterei. Glashaus und so Rolleyes


Schau mal in die Steam-Engine Links. Zumindest der erste wird in den Verdampfer gehen. Ob du das natürlich gedreht und bewattet bekommst...
[Bild: attachment.php?aid=8285]            [Bild: footer1526547629_18632.png]
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#9
Was möchtest du den mit einem höheren Widerstand erreichen?

Für mich erschließt sich das nicht ganz und der Widerstand hat auch erst mal nichts mit dem Verdampfer zu tun - zumindest im Selbstwickel bereich. Du kannst eine Wicklung mit 7 Umdrehungen auf 1,8Ohm ebenso wie auf 0,5Ohm Wickeln und hast anschließend trotzdem die gleiche Masse bzw. Größe der Coil im Verdampfer (nur eben einen anderen Draht). Das ist also absolut egal... wer es "schaffen" muss ist also dein Akkuträger (bei 1,8 Ohm dürften aber die wenigsten aktuellen ATs Probleme haben)

Also um deine Eingangsfragen nochmal kurz zu beantworten:
Es ist möglich den V5S mit 1,8 Ohm (oder mehr) zu betreiben wenn dein Akkuträger diesen Widerstand befeuert
Als Draht würde ich NiCh oder Kanthal A-1 nutzen (abhängig davon an wie viele Windungen und welchen Widerstand du denkst ist dann die Dicke des Drahtes)
Zitieren
RE: Vapor Gigant V5 S - Hochohmer?
#10
"Der gebrauch des Vapor Giant V5 ist mit einem minimalen Widerstand von 1,4 Ohm und einer maximalen Leistung von 12 Watt vorgesehen." <-- Das sagt der Hersteller dazu, dann wirds wohl bei 1,8 Ohm noch keine Probleme geben.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne