Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#1
Von einer FB-Kollegin darauf aufmerksam gemacht und nach Studium der Website für interessant befunden, habe ich mir gestern vor einer Woche dieses (optisch + vom Format her etwas andersartige) Podsystem bestellt. Schon heute hat der Chinamann es mir an die Haustür gebracht - Kompliment, China gibt es anscheinend auch in schnell (und in diesem Shop für Privatkunden sogar versandkostenfrei!).

Also heute Mittag war es soweit: Ich bekomme mein Päckchen in die Hand gedrückt, packe es sofort aus und hänge erst mal den vorgeladenen Akku an den Saft. Während er lädt, schaue ich mir den Pod an und finde ihn sehr interessant und größer als alle Pods, die ich bisher so kannte.

Das Pod fasst 2 ml, und der Akku hat 480 mAh - das verspricht erst mal längeres Dampfen, ehe man nachfüllen/nachladen muss.

Nun zum Unboxing: Geliefert wird der Teros in der von Joyetech gewohnt hochwertigen Verpackung: ein stabiler Karton mit dem üblichen Innenleben (alles schön in passenden Schlitzen verstaut). Dieser stabile Karton befindet sich nochmal in einem Umkarton mit einer wirklich ansprechenden Grafik obendrauf und den üblichen Aufdrucken untendrauf (darunter auch der Code für die Echtheitsprüfung).

Inhalt:
1x Teros Akku
2x Teros Pod
1x das übliche Ladekabel...
...alles zusammen hübsch auf der oberen Etage  präsentiert.

Untendrunter die übliche Bedienungsanleitung auf einem großen Blatt mit winziger Schrift, dazu die Warranty Card (hat die jemals schon jemand von uns ausgefüllt?) und noch eine gelbe Karte aus Karton, auf der die Befüllung in Wort und Bild erklärt ist.

Der Pod wird von der Seite her befüllt, das ist anders als bei denen, die ich kenne. Er wird mit einem kleinen Gumminüppelchen verschlossen, das einem *nicht* verlorengehen kann, weil es mit einem Steg mit einem fest befestigten Nüppelchen verbunden ist. Man öffnet es also und dreht es etwas zur Seite, dann lässt man das Liquid einlaufen. Dazu eignet sich eine Nadelflasche ebenso gut wie eine Flasche mit vergleichsweise dünner Spitze.

Beim Einsetzen des Pods muss man auf die richtige Richtung achten: Erst hatte ich das nicht getan und mich gewundert, warum kein Dampf kommt! Das Geheimnis: Gegenüber von der Füllseite sieht man eine Art dünnen "Kamin", der von unten nach oben durchgeht. Also nochmal einen genaueren Blick in das Manual geworfen: AHA! Dieser "Kamin" löst den Schalter aus, der das Gerät anwirft! Okay, den Pod umgedreht, und ahhh, er rastet mit einem deutlich Klick ein. Jetzt funktioniert er wie ne Eins!

Die Maße werden vom Hersteller so angegeben: 90 x 29 x 12 mm.

Damit ist er kürzer als My und Peas, aber ungefähr 1,5mal so breit und einen kleinen Tick höher. Allerdings ist er spürbar schwerer, kann also eigentlich nicht mehr als "normaler Mini" durchgehen. Keinesfalls könnte man ihn "freihändig" dampfen.

Der Akku ist auf konstante 1,85 Volt eingestellt (auf dem Umkarton mit 7W ausgewiesen), aber leider konnte ich bisher keine Angabe zum Widerstand der Coil finden.

Die Optik: (ich verlinke eh gleich auf die Joyetech-Site)

Es ist ein für meinen Geschmack sehr formschönes, schlankes Gerät, das ungefähr 1mm höher ist als eine Scheckkarte und ungefähr halb so breit. Damit verschwindet er *fast ganz* sogar in meinen kleinen Händen, die ungefähr so groß sind wie die Hände eines ca. 10-12jährigen Kindes (nur um euch mal eine Vorstellung davon zu geben, warum ich "kleine Hände" sage). Zwinker


Der Teros kommt in 6 Farben (schwarz, silber, weiß, gelb, orange und violett) von denen die letzten 4 besonders sind.

Weiß und gelb ändern ihre Farbe je nach Lichteinfall: weiß färbt sich in der Sonne rosa, gelb zu rot.
Orange und violett ändern ihre Farbe je nach Temperatur: orangerot zu gelb, und violett zu rot.

Die Haptik: Sehr schön glatt, gefällige leicht konvexe Form, liegt sehr angenehm in der Hand. Allerdings kann man ihn nicht wie eine Zigarette halten, dafür ist er zu breit und zu schwer.

Erste Dampferfahrungen Anfangs hatte ich das Gefühl, er habe einen leichten Zugwiderstand, aber DL kann ich damit nicht dampfen, das erscheint mir mühsam... aber für ein MTL-Gerät hat er nun auch wieder keinen zu strammen Zug... Ich tue mich momentan noch schwer damit, das Zugverhalten richtig einzuordnen, dazu muss ich ihn erst mal ein paar Tage in Gebrauch haben.

Geschmacklich sticht er meiner Meinung nach sowohl die Myblu als auch die PEAS aus.

Jedenfalls dampft er ganz ordentlich, nicht wie ein Subohmer, aber auch kein dünnes Fähnchen oder laues Lüftchen. Irgendwie so wie ich Joyetech gewöhnt bin.

Soweit erst mal. Vielleicht fällt mir in den nächsten Tagen noch was ein.

EDIT liefert noch den Link nach:  http://www.joyetech.com/product/teros/

In das Unterforum für Pod-Systeme verschoben.
[Bild: shylock.png]
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#2
Moin,
interessant, das Teil. Ich bin beim Chinesen meines Vertrauens auch schon drum herum geschlichen. Nun, 1,85 V Ausgangsspannung und 7 W Leistung ergibt nach meiner Überschlagsrechnung ungefähr über'n Daumen ziemlich genau 0,49 Ohm aufgerundet. Dabei fließen ca. 3,78 A. Das ist machbar heutzutage. Ich bin gespannt, was da für ein Draht drin verbaut ist. Sicher baut das noch jemand auseinander und beschreibt, ob und wie man den Pod neu bewatten oder gar neu wickeln kann.
Unbedingt haben muss ich den Teros jetzt nicht, aber das habe ich bei der Elitar Pipe auch gedacht. Und nun habe zwei davon.
Dies ist keine Signatur (eine Pfeife?)
Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#3
(05.07.2018, 21:53)agamemnon schrieb: Ich bin gespannt, was da für ein Draht drin verbaut ist.
Mit 0.32mm Kanthal A1 komme ich auf diese Werte.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#4
Das Pod scheint mir ziemlich schwierig zu öffnen zu sein, es macht mir einen verdammt stabilen Eindruck. Es hat über die gesamte Breite den Boden mit ca. 2-3mm Watte (in der Höhe) ausgelegt, und man kann die Wicklung nicht sehen.

Aber bestimmt werden Bastelfreaks, zu denen ich ganz bestimmt *nicht* zähle, einen Weg finden und uns das Innenleben enthüllen. Hoffe ich zumindest. Smile



Nachtrag zu meinem Unboxing-Post

Die Pods kommen OHNE Befüllung!
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#5
Informatives Unboxing und erster Eindruck, danke dir Smile
Scheint ein dicker Mini zu sein Laugh
Bin mal gespannt, wie sie/er/es dir auf Dauer taugt.
[Bild: attachment.php?aid=5733]
Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#6
Noch ein Nachtrag zu meinem "Ersten Mal" mit dem Teros:

Ich bin gerade dabei, das dritte Pod zu dampfen (ich habe sie nie ganz befüllt) ... und stelle fest, etwas ist total anders als bei der Myblu (und auch der Peas):

Es kommt NULL Kondensat oder sonstiges Flüssige in den Mund! Wie angenehm! Jeder Zug trocken und ungestört. So wünscht man sich das! Super2
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#7
Soweit gut.
Allerdings vermisse ich, persönlich, ein paar Bilder.
"vielleicht können wir ändern wie wir sehen"

[Bild: footer1517158603_18342.png]
Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#8
Ja sorry .. bin alt(modisch) und habe nicht wirklich das passende Equipment und/oder Geschick, um Bilder einzustellen. Mir ist bewusst, dass das eine Schwäche ist... aber andererseits sieht man die Bilder ja auch auf der verlinkten Website ... und ganz sicher in wesentlich besserer Qualität als ich sie liefern könnte.
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#9
(05.07.2018, 20:01)mamamia schrieb: ...
habe ich mir gestern vor einer Woche dieses (optisch + vom Format her etwas andersartige) Podsystem bestellt. Schon heute hat der Chinamann es mir an die Haustür gebracht - Kompliment, China gibt es anscheinend auch in schnell (und in diesem Shop für Privatkunden sogar versandkostenfrei!).
...
Den möcht ich auch mal kennenlernen - ob der auch nach Düsseldorf kommt?  Frech

Spass beiseite:
Magst Du uns erleuchten, wo Du das Teil zu welchem Preis mit welcher Versandart bestellt hast?

Dankääää  Laugh
Sleep - Vape - Eat - Repeat
Pyro-frei seit 12.12.2009 Jippie
Zitieren
RE: Unboxing: Joyetech Teros (Podsystem)
#10
@scholly

Oh klar, gern. Ich wusste nur nicht genau, ob ich das darf. Hier ist der Link:

https://www.elegomall.com/product/joyete...e-kit.html

Beim Versand habe ich sowas wie e-packet Germany oder ähnliches gewählt. Jedenfalls wurde das Päckchen über Amsterdam nach EU-Land verschickt, ging dort durch den Zoll und wurde in DE nochmal umgelabelt, so dass ein deutsches Logistikunternehmen als Absender erschien.

Für Privatpersonen ist der Versand kostenlos, und ich habe jetzt gar nicht mehr im Gedächtnis, ob es dort auch kostenpflichtige Upgrade-Optionen beim Versand gibt? Jedenfalls hat mich der Versand nichts gekostet.

Nachteil des Shops: 25 US-$ Mindestumsatz. Da am derzeitigen Preis (23,22) noch ein bisschen gefehlt hat, habe ich mir noch eine Rolle Draht von Vandyvape dazu bestellt und kam damit knapp über die Mindestgrenze.

Wer nicht in Chinesien bestellen will, kann für einige Euronen mehr auch direkt bei Joyetech UK bestellen. Allerdings sind dort die Zusatzpods mal so *richtig* teuer 1 Päckchen mit 5 Stück für 12,99 Pfund gegenüber 7,65 $ (Normalpreis; derzeit für 3,13 als Preorder erhältlich). Und die Versandkosten von UK nach DE lassen ja auch den Atem stocken.

Trotzdem hier mal: https://www.joyetech.co.uk/teros-e-cig-k...iquid.html



(05.07.2018, 22:50)kubiba schrieb: Bin mal gespannt, wie sie/er/es dir auf Dauer taugt.

Er/sie/es ist auf dem Weg zum Favoriten, trotz meiner etwas anderen Zugtechnik (daran arbeite ich noch, aber irgendwie hatte ich ähnliches auch schon mit der eGrip von Joyetech).

Jedenfalls habe ich ihn gestern weitaus am meisten in der Hand gehabt ... fühlt sich ja auch schön an, wie ein Handschmeichler... etwas breiter als die Myblu, dafür kürzer ... und hat zwar eine andere, aber genauso seidenweiche Oberfläche. Und die ganz leichte Wölbung liegt einfach gut in der Hand.

Ich bin nur mal gespannt, wie es sich anlässt, wenn Wattewechsel angesagt ist.... ich fürchte fast, wenn man da mit der eigenen Feinmotorik nicht so ganz auf du und du steht (so wie ich), könnte das etwas schwieriger werden.  Ich hoffe auf einen neugierigen Bastler, der so ein Teil mal auseinander klamüsert und uns das Innenleben zeigt, am liebsten mit Makroaufnahmen! Smile
LG, Hazel
[Bild: attachment.php?aid=5732]

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne