Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Postbote war da ...
RE: Der Postbote war da ...
#11
Vielleicht zum besseren Verständniss ...
Für den Merlin Mini RTA habe ich folgendes überlegt:
Kanthal in 0,4mm
Durchmesser der Wickelung: 3mm
Anzahl der Wickelungen: 5
0,79 Ohm
Der Wismec läuft im VW Modus und wird mit 19 Watt befeuert.

Ist das zu wenig? Laut der App kann diese Wickelung bis 29 Watt befeuert werden. Ich war auch schon bei 28 Watt . Irgendwie braucht der Kanthaldraht ewig bis er glüht.
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#12
(08.07.2018, 01:02)Lesitzki schrieb: Die Akkus werden mit 4,2 Volt oder auch mit 3,7 Volt angeboten.
Wenn die Akkus voll geladen sind, hast du eine (Leerlauf)Spannung von 4.2V. Die bricht natürlich mehr oder weniger beim Dampfen ein.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#13
(08.07.2018, 09:13)TC-Fanboy schrieb: Wenn ich das richtig verstehe willst du mechanisch Dampfen?

Hallo Frank,
mechanisch dampfen ist der zweite Schritt. Zuerst muss ich eine passende Wickelung finden die ich auf den MechMod betreiben kann. Dafür habe ich den Wismec. Auch um zu testen ob ich alle richtig gemacht habe.

Micro Coil Pro kannte ich noch nicht. Download läuft ... Weiter gehts ... Kanthal raus und Edelstahl rein Zwinker Smile Smile

Danke!

LG Holger
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#14
(08.07.2018, 01:02)Lesitzki schrieb: Lässt sich die Liquidcontror eigentlich verstellen - also man kann den Liquidzufluss regulieren oder dient sie nur dazu optisch zu Prüfen ob sich Watte in den Löchern befindet?

Meinst du jetzt beim Merlin? Falls ja, dann: ich drehe die zu, wenn ich nachfülle. Sobald die Kappe oben wieder drauf ist, öffne ich sie wieder. Wenn das Liquid besonders dünnflüssig ist, manchmal auch erst nur zur Hälfte. Der Merlin arbeitet aber sehr gut mit und meldet recht früh im Geschmack und auch vom Bruzzelgeräusch an, dass er nicht genug Liquid nachziehen kann. Ich drehe die nämlich auch oft für den Transport zu und denke natürlich nicht immer dran, sie wieder aufzudrehen...

Ach ja: willkommen bei den Selbstwicklern - es gibt kein Zurück  Biggrin
Do no harm. Take no shit.
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#15
Servus.

Zum Merlin solltest Du Dir mal den Fanclub Thread durchlesen, danach dürften keine Frage mehr dazu offen sein Zwinker
Aber zu Deiner Frage nach der LC: Ja, der Merlin hat eine LC um den Nachfluß zu regeln.

Aber wie es TC Fanboy schon schrieb, auf jeden Fall die Watte weg vom Luftloch, daß gilt für alle Selbstwickler bei denen die Luft von unten an die Coil kommt. Auch hast Du meines Erachtens etwas viel Watte drin.

Du kannst als kleine Hilfe mal meine Wickelanleitung ansehen, die wurde mit einem Merlin als Beispiel gemacht Link

Zu Deinen Apps:
Die sind für einen ersten Überblick brauchbar was ungefähr dabei rauskommt, sie berücksichtigen jedoch keinerlei gerätespezifischen Eigenschaften wie z.B. Übergangswiderstand, Leistungsverlust etc.

Die Realität:
Ermittle Deinen Widerstand auf einem Ohmmessgerät oder einem geregelten Akkuträger, dann rechne Dir die Ampere und die Watt aus. Als Durchschnittswert für die Wattberechnung haben sich so um die 3,6 Volt bewährt, um aber bei der Akkusicherheit im sicheren Bereich zu sein empfiehlt sich hier die Berechnung mit 4,2 Volt, auch wenn die nur theoretisch zur Verfügung stehen.

U : R = I oder anders Volt : Ohm = Ampere
U x I = P oder anders Volt x Ampere = Watt

Beispiel mit Deinen 0,79 Ohm und 4 Volt:
4 Volt und 0,79 Ohm = 4 : 0,79 = 5,063 Ampere,  4 Volt x 5,063 Ampere = 20,25 Watt

Selbes Beispiel nur mit 3,5 Volt:
3,5 : 0,79 Ohm = 4,43 Ampere, 3,5 x 4,43 = 15,50 Watt

Unerlässlich für mechanisches Dampfen ist es die Grundlagen dazu zu verstehen, alles andere wäre fahrlässig und kann durchaus böse Enden! Überprüfe jeden Verdampfer der auf einen Mech soll zuerst komplett montiert auf einem geregelten Akkuträger, inklusive Feuern, nur so bist Du vor Überraschungen relativ sicher.

Ich empfehle Dir auch mal folgende Threads zu lesen:
Eine Einführung in Mech Mods, was gibt es zu beachten...
Akkuträgerprinzip: Eine grafische Unterstützung zur Unterscheidung

Gruß Tom
[Bild: attachment.php?aid=8286]
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#16
Vielen Dank für Eure Hilfe!

Es ist schon ein gewaltiger unterschied ob man die JustFog Q16 dampft oder einen Selbstwickler. Das ist so als wenn man aus der Ente aussteigt und in einen Ferrari einsteigt - erst mal würgt man die rote Karre ab.

Ich habe mir den Umstieg leichter vorgestellt aber man macht einfach zu viele Fehler und bei der Fehlersuche ändert man zu viele Faktoren gleichzeitig und das Ergebnis ist Chaos und dumme Fragen. Ich bin aber auf den richtigen Weg. Die Wickelung habe ich weiter auseinander gezogen. Auch habe ich weniger Watte genommen. Jetzt sifft der Merlin nicht mehr. Mein Gefühl, das die Wickelung ewig braucht bis sie Verdampft liegt einfach an der Gewohnheit mit der JustFog Q16. Die Geräusche beim dampfen sind natürlich ganz anders und von daher glaubt man einen Fehler gefunden zu haben, der gar nicht vorhanden ist.

Ich werde eine Wickelung aus Edelstahl einbauen. Dann kommt die Reduzierschraube in der Luftzufuhr wieder rein und das Dribtip von der JustFog drauf und dann sollte es passen.

Ich habe gestern versucht den Merlin auf den MechMod zu schrauben aber das funktioniert nicht. An den 510er Anschluss kann man den Kontakt zum Verdampfer einstellen. An den Verschluss unten, mit der Feuertaste, kann man den Kontakt zum Akku herstellen. Wenn der Verdampferkopf und Feuertaste einen Kontakt zum Akku haben, kann ich die Feuertaste nicht mehr betätigen. An den Merlin kann man den Pluspol nicht einstellen. Aber mit den Pharaoh sollte es gehen. Das aber erst später zuerst muss der Merlin richtig Dampfen und kommt der Pharaoh dran und wenn der richtig dampft, dann passe ich ihn an den MechMod an. Alles Step by Step
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#17
Welche Mech Mod verwendest Du denn?
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#18
Broadside BD

Das Thema Mech Mod ist zwar spannend und verlockend aber ich muss erst mal den anderen Kram auf die Reihe bekommen. Habe auf den Merlin eine neue Wickelung aus Edelstahl drauf. Dann war ich mit der Watte zu sparsam oder zu viel und das Liquid ist über die Airflow raus gelaufen.
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#19
Der Schalter unten am Broadside ist nicht zum einstellen. Der Stift in der Mitte, auf dem die geteilte Scheibe aufliegt, muss unbedingt bis zum Anschlag eingeachraubt sein. Die Einstellung auf die 510er- bzw. Akkulänge erfolgt ausschließlich oben mit dem Pin in der Topcap. Im Prinzip muss man die Topcap abschrauben, den Verdampfer aufschrauben, den 510er Pin nach oben drücken und das ganze dann zurück auf die Röhre. Geht die Topcap nicht ganz drauf, die Mutter am 510er pin etwas hoch schrauben. Klappert der Akku muss die Mutter noch ein wenig runter.

Edith: Der Akku sollte mit dem Pluspol nach unten eingelegt werden, falls die Röhre wie beim Original innen mit Kunsstoff ausgekleidet ist.
Zitieren
RE: Der Postbote war da ...
#20
Danke!

Ich habe meinen ersten Zug aus dem Mech Mod gemacht und dachte mir schau mal ins Forum ... Zwinker Zwinker Zwinker ... und siehe da ... deine Antwort.

Ich hatte überlegt wie es denn gehen könnte. bei all den Warnungen wird man übervorsichtig. Ich hatte ihn schon mehrfach zerlegt und haben keinen zielführenden Weg gefunden. Entweder klapperte es oder ich es war ein Spalt an den Verschraubungen. Ganz zum Schluss habe ich den Verdampferkopf angepasst, drauf geschraubt, Akku eingelegt, unten die Schraube bis zum Kontakt hineingeschraubt, Deckel drauf und alles war gut - Yeah!

Das macht einfach Spaß. Der Pharaoh RTA lässt sich einfach wickeln und auch die Watte verlegen ist ein Kinderspiel.

Jetzt muss ich noch mal an der Merlin ran - das ist ein Auslaufmodell Zwinker - und das muss ich abstellen. Ich bin bestimmt zu blöd die Watte zu verlegen ... Zwinker

Der größte Fehlkauf bei meiner blauäugigen Bestellung war das Drahtsortiment. Zum Einstieg sechs verschiedene Drähte und einige weiß ich gar nicht zu nutzen es sei denn man hat 200 Watt zur Verfügung. Hinterher ist man immer schlauer Zwinker
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne