Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#1
Es handelt sich um den Merlin MIni. Das es einen Merlin Fanclub mit über 160 Seiten gibt weiß ich. Ich versuche aber heraus zu finden wie das lecken verhindert werden kann. Da ich ja noch ein paar Köpfe kaufen möchte. Dazu wäre es hilfreich zu wissen wie das physikalisch funktioniert. Es geht besonders um Köpfe, die eine Airflow unten haben. Der OBS hat sie oben und der leckt nicht egal was man anstellt.

Also so ein Verdampferkopf hat ein Deck mit der Coil. Das Deck wird mit einer Verdampferkammer abgedichtet bis auf die Zuflußlöcher für das Liquid. Die Verdampferkammer befindet sich im Tank und zwischen der Tankaußenwand und Verdampferkammer befindet sich das Liquid. Auf der Erde gibt es die Schwerkraft also möchte das Liquid nach unten fließen. Der einzige Weg sind die Löcher für die Liquidzufuhr. Das bißchen Watte kann doch nicht alleine das Liquid davon abhalten weiter zu fließen? Da müssen doch noch andere physikalischen Gesetze dafür sorgen das es nicht passiert. Es gibt auch Verdampferköpfe mit einer steuerbaren Liquidzufuhr. Das lecken geschieht immer über die Airflow, die sich unter der Verdampferkammer befindet um den Coil mit Luft zu umströmen. Einen Fehler kenne, weil ich ihn schon gemacht habe - die Watte hing in die Belüftungslöcher. (das ist das Blumen gießen Prinzip, indem man ein Fadenende in eine Flasche Wasser legt und das andere in einen Blumentopf.)

Frage. Worauf muss man beim befüllen achten. Ich habe gelesen - erst die Airflow schließen dann befüllen und verschließen und erst dann die Airflow wieder öffnen? Gibt es Handgriffe, die gemacht werden müssen? Oder macht ihr einfach den Tank auf, füllt das Liquid ein, Deckel zu und Dampfen? so wie ich es mir vorgestellt habe.

Ich möchte mir noch einen MTL mit Singlecoildeck kaufen und vielleicht hole ich mir noch einen echten Merlin (nicht den Mini) aber ich würde es gerne noch mal mit den Mini versuchen. Nur muss ich dann das Prinzip verstehen um vielleicht meine Fehler finden, die ich gemacht habe.
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#2
Ich kenne den Merlin jetzt nicht, aber der Nautilus 2 hat eine unten liegende Airflow und ist ein Fertigcoiler.

1. Coil feste in die Base schrauben, achten das der/die O-Ringe sitzen.

2. beim Befüllen nicht zu lange warten, da normalerweise durch den Liquidfluss in die Coil im Tank selber ein leichter Unterdruck entsteht, ergo wenn der lange offen steht, hat das Liquid nichts, was es vom Einlaufen in die Coil abhält.

3. Beim Nautilus 2 habe ich die Erfahrung gemacht, daß wenn ich ihn erst ein wenig zuschraube, und die letzte Umdrehung dann über Kopf halte, während ich den zudrehe, blubbert/sifft da auch nix.

EDIT : Bei Selbstwicklern reguliert normalerweise die Wattemenge/die Watteverlegung den Liquidfluss, also wenn es da sifft, dann entweder weil zuwenig Watte da ist, um das ganze abzudichten, oder die Watte bekommt Kontakt mit der unten liegenden Airflow, wodurch da ein kleiner Luquidfluss entstehen kann, der dann aus der Airflow sifft.
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#3
Du wirst von deinen im Internet gelesenen Erfahrungen noch viel mehr als bisher über den Haufen werfen müssen.

Das wichtigste ist die sorgfältige Verlegung der Watte. Die Watte darf die Wand der Kammer nicht berühren. Die Watte darf die Stege der Base nicht berühren. Die watte darf keinesfalls die Luftkanäle berühren.

Beim befüllen des Verdampfers (mit Siffgefahr) kenne ich nur einen Weg. LC zu, AC zu, Deckel abschrauben, Deckel zu und LC und AC öffnen.

Ein OBS, Smok X oder sonst ein Verdampfer mit AC oben ist es egal.

Einen Vapor V4 oder Siren 2 oder Ammit22 befülle ich mit Deckel auf, Liquid rein, Deckel zu.

Meiner Meinung nach gibt es da kein Allerweltweißheit. Das mußte ich lernen.

Genauso wie wickeln von Coils.
Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.

[Bild: footer1507397416_17903.png]
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#4
Servus.

Da Du Watte am Luftloch ausschließen konntest kann es noch an der Wattemenge oder der Verlegung der Watte liegen. Auch eine defekte/fehlende Dichtung kann etwas dazu beitragen.

Ist zu wenig Watte in/an den Taschen werden diese nicht richtig abgedichtet, Liquid läuft unkontrolliert  in die Kammer und über das Luftloch raus, einen anderen Weg gibt es nicht solange der Verdampfen aufrecht steht. Der einzigste andere Weg wäre durch das DT.

Was hält das Liquid im Tank? Größtenteils die Watte und zum Anderen ein Gleichgewicht Liquid/Luft. Liquid das aus dem Tank in die Watte gesaugt wird wird durch Luft ersetzt, daß sind die aufsteigenden Bläschen die man sehen kann. Dichtet die Watte zu wenig ab wird nicht nachgesaugt sondern es läuft der Tank direkt durch, gleichzeitig strömt Luft in den Verdampfer.

Warum die AFC schließen? Wird die AFC zugemacht entsteht eine Art Luftpolster unter dem Deck, es wirkt dem Liquid etwas entgegen das durch die Liquidöffnungen in die Kammer strömen möchte sobald oben der Deckel zum Befüllen geöffnet wird, dadurch wird das Gleichgewicht im Tank zerstört. Mir schon klar das der Kamin auch noch offen ist, dennoch ist es die einzige halbwegs plausible Erklärung, bei vielen VD's ohne LC ist eine geschlossene AF das Geheimnis.

Gruß Tom
[Bild: attachment.php?aid=13719]
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#5
(10.07.2018, 21:40)Nrwskat1 schrieb: Einen Vapor V4 oder Siren 2 oder Ammit22 befülle ich mit Deckel auf, Liquid rein, Deckel zu.

Beim Siren 2 fängt der aber auch leicht das Siffen an, wenn ich mir beim Befüllen zuviel Zeit lasse.

Ich meine jetzt nicht 5 Sekunden mehr oder weniger, sondern einmal, habe ich nach Öffnen der Topcap dann erst das Liquid aus dem Schrank geholt, und getrödelt.
Da hat auch mein Siren leicht, aber nur ganz leicht gesifft.

Edit : Der Tank war noch halb voll
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#6
Danke, Danke, Danke!

Ich liege wohl mit meinen Vermutungen richtig. Irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen, das eine Firma einen sehr guten Merlin baut und dann einen leckenden Merlin Mini baut.

Ich hatte auch fertige LIquids mit 70/30 verwendet, was ja eh schon dünner ist. ich habe mir jetzt 50/50 angesetzt das ist schon merklich dicker. An den Auslauftag war es auch ziemlich heiß. ich mache den Merlin Mini mal sauber und dann bekommt er einen zweite Chance, die hat er sich verdient. Ich muss auch die Watte sehr sorgsam verlegen, besonders wenn das der entscheidende Punkt ist.
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#7
70/30... also 70 PG? ja, das ist recht flüssig... ich dampfe auch 55pg/35vg und 10%Wasser im Moment ( bis diese Base leer ist, dann 50/50) und bei meinem Siren ist soweit alles recht dicht ( bis auf minimale Feuchtigkeit an der Airflow, aber nicht so, daß sich auch nur ein einzelner Tropfen bilden würde
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#8
Das Fertig-Liquid ist viel dünner als das 50/50 was ich jetzt habe. Ich werde das mit den Merlin noch mal versuchen. So schnell gebe ich nicht auf. Den werd ich es zeigen!

Wenn aus der Airflow ein paar Tröpfchen kommen - sch*** drauf. Das ist Kondenswasser - oder besser gesagt - verdampftes Liquid was nicht vollständig aus der Verdampferkammer abgesaugt wurde und dann wieder flüssig wird. Der einzige Weg führt über die Airflow nach draußen.

Je nach dem wie lange die Coil noch nachglüht und weiter verdampft, obwohl man gar nicht mehr daran zieht bleibt immer etwas Dampf in der Verdampferkammer und Kamin. Man kann auch nach den Zug leicht in das Driptip rein pusten - so flach über Öffnung wie bei einer Querflöte und sieht man was aus der Airflow noch an Dampf herauskommt.
[Bild: footer1529923498_18700.png]
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#9
Mit dem Kondenswasser gibt es noch einen Trick... den Feuerknopf loslassen 1-2 Sekunden bevor du aushörst zu ziehen... dann wird das auch minimiert... muss ich mir auch noch angewöhnen, aber wenn ich es mache, kondensiert wesentlich weniger.
Zitieren
RE: Verdampferkopf ist ein Auslaufmodell - er läuft über die Airflow aus ...
#10
Du hast ein 70/30 Fertigliquid? Das ist aber dann zu 99% 70VG. Ich hab noch nirgends ein Fertigliquid mit weniger als 50VG entdeckt, welche Marke ist das?
Gruß,
Wolfgang

[Bild: attachment.php?aid=8285]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne