Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
22.08.18 Health effects in COPD smokers who switch to e-cigarettes...
RE: 22.08.18 Health effects in COPD smokers who switch to e-cigarettes...
#21
...der Beitrag von Twoballs war zumindest im zweiten Teil gar nicht Meta Zwinker

Ich zitiere mal
Zitat:Durch die o.g. Studie wird im Grunde nur belegt, dass es gut ist für COPD Patienten das Rauchen aufzugeben (auch unter Zuhilfenahme einer E-Zigarette). Das Fortschreiten der COPD in ein weiteres Stadium wird gestoppt.

Das ist natürlich ein gutes Argument für das Dampfen, keine Frage, aber man muss klar sagen dass das dampfen keine COPD heilen kann.

Ob PG für die Atemwege von Vorteil ist, kann ich jetzt nicht aus der Studie erkennen.

Ich würde die Ergebnisse noch ein klein wenig anders interpretieren. Ob das Fortschreiten wirklich gestoppt wurde, sehe ich nicht. Ein paar Symptome hatten sich gebessert, obwohl es in den Parametern der Lungenfunktion keine Verbesserung gab. Die Exazerbationen waren zurückgegenagen - allerdings nach eigener Aussage der Probanden.

PG wurde ebensowenig untersucht wie es keinen Vergleich zu Patienten gab, die weder rauchten noch dampften. Letzteres ist evt. ein Schwachpunkt der Studie.
Schöne Worte sind nicht wahr - wahre Worte sind nicht schön

Zitieren
RE: 22.08.18 Health effects in COPD smokers who switch to e-cigarettes...
#22
(30.08.2018, 16:46)Alchymist schrieb: Die Exazerbationen waren zurückgegenagen - allerdings nach eigener Aussage der Probanden.

Wie sollte man deiner Meinung nach die Anzahl der Exazerbationen ermitteln?
[Bild: footer1331562057_1541.png]

Wann immer Wissenschaft missbraucht, vereinnahmt und verzerrt wird, um politischen oder ideologischen Glaubenssystemen zu dienen, werden ethische Standards mit Füßen getreten. Edzard Ernst, 2015
Zitieren
RE: 22.08.18 Health effects in COPD smokers who switch to e-cigarettes...
#23
Zitat:Wie sollte man deiner Meinung nach die Anzahl der Exazerbationen ermitteln?


Was sind Exazerbationen ?

lt. Wiki
Zitat:
Unter Exazerbation oder Rekrudeszenz versteht man in der Medizin die deutliche Verschlechterung des Krankheitsbildes bei chronisch verlaufenden Erkrankungen


und das ist objektiv messbar. 
Wurde bei mir und anderen durch einen Lungenfunktionstest in der Druckkammer gemacht.

Wenn man dort auf "Aussagen der Probanden" zurück greift ist das alles andere als ein wissenschaftlicher Nachweis. Also lediglich subjektiv.
                                 ~~ Gruss Dieter ~~
[Bild: footer1531092630_18721.png]
              ~~ HWV kenne ich nicht, ich kaufe immer sofort ~~
Zitieren
RE: 22.08.18 Health effects in COPD smokers who switch to e-cigarettes...
#24
Exazerbationen bei COPD sind kurzfristige akute Verschlechterungen, die unvorhersehbar irgendwann auftreten, je nach Schweregrad vielleicht 1-3 mal pro Jahr und mit schlechter Prognose korrelieren. Dazu kann man nur die Patienten befragen. Das hat doch nix mit der grundlegenden Lungenfunktion wie dem expiratorischen Volumen und Fluss zu tun (was man selbstverständlich messen kann). Da zeigt Polosa ja auch im Paper, dass diese Parameter nicht signifikant verbessert waren. Irreversible Erhöhung des Bronchialwiderstands ist der wesentliche Unterschied zum Asthma, bei dem die eingeschränkte Lungenfunktion durch Therapie reversierbar ist. Meines Erachtens macht das alles Sinn.

Auch der als Maßstab für die Lebensqualität international akzeptierte CAT Score kann übrigens nur durch Befragung der Patienten ermittelt werden. Wie sonst? Offenbar wurden bisher noch keine COPD-Studien publiziert, die deinem Kriterium für Wissenschaftlichkeit genügen. *kopfschüttel*
[Bild: footer1331562057_1541.png]

Wann immer Wissenschaft missbraucht, vereinnahmt und verzerrt wird, um politischen oder ideologischen Glaubenssystemen zu dienen, werden ethische Standards mit Füßen getreten. Edzard Ernst, 2015
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne