Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#1
Hallo zusammen!

Ich besitze seit einigen Tagen einen Kayfun Prime und taste mich wicklungstechnisch gerade vorwärts. Was mir bereits aufgefallen ist, dass er bei süßen Noten diese deutlich hervorhebt. Deutlich stärker als alle meine anderen VDs.

Da genau das aber auch dazu führt, dass er den Rest der Geschmacksnoten (zumindest für mich) ganz schön in den Hintergrund schiebt, habe ich versucht, mit der Wicklung zu experimentieren. Aber irgendwie komme ich nicht auf nen grünen Zweig.

Mal nur zwei zum Vergleich (beide mehr oder weniger spaced coil, is ja nicht soo viel Platz, und ca. 1-1,5 mm Abstand zum Luftschlitz):

  1. Kanthal A1 in 0,32mm bei 2,5mm, 9 Wicklungen, zw. 1,8 und 1,9 Ohm -> relativ süß, Aroma kommt halbwegs durch
  2. Kanthal A1 in 0,32mm bei 2 mm, 5,5 Wicklungen, zw. 0,9 und 1 Ohm  -> noch süßer, Aroma kommt kaum noch durch
In beiden Fällen ist bei 6mg der Flash moderat und ich empfinde kaum Hit im Hals. Damit komme ich aber zurecht.

Ich bin mir nicht sicher, welche Faktoren ich ändern könnte, um das ausgewogener hin zu bekommen. Wenn ich das gleiche Liquid bei einer 0815 Wicklung in meinen uralten Taifun GT kippe, ist das Verhältnis zwischen Süße und Aroma um einiges ausgeglichener.

Zwar wickel ich ne Ecke länger, war aber in all den Jahren nie der große Rumprobierer (weil's mir auch eigentlich bis dato immer gepasst hat), daher bin ich momentan mit dem Prime etwas ratlos... an sich gefällt mir der Verdampfer einfach super mit allen seinen Features, Optik, etc., daher wäre es mir sehr daran gelegen, ihn geschmacklich für mich hin zu bekommen.

Vielleicht hat ja wer von euch einen Tipp Cool

Lieber Gruß
Holger
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#2
Nach meinen Erfahrungen liegst du bei Material, Stärke und Wicklung nicht verkehrt (obwohl ich persönlich den Prime nie unter 1,2 Ohm wickle); ich ziehe die Wicklung nicht zu hoch über die Luftzufuhr.
Mit Hilfe der Airflowcontrol und der oft unterschätzten Liquidkontolle kann ich am Prime wunderbar das Geschmackserlebnis anpassen.
Was du aber noch schreiben könntest: Was für ein VG/PG- Anteil hat dein Liquid?
"Woher wisst ihr denn, was morgen sein wird?
Was ist euer Leben?
Es gleicht einem Dampfwölkchen, das aufsteigt und sich sogleich wieder auflöst." (Neues Testament; Jakobus 4,14)
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#3
VG/PG ist bei meinem Testliquid (Just Jam Original, da kenne ich einfach die Geschmacksmöglichkeiten aus verschiedenen VDs, sowohl MTL als auch DL, ziemlich genau) 80/20 lt. Hersteller. Mit mehr oder weniger Luft habe ich es auch schon probiert und ja, es tut sich auch ganz wenig etwas, aber nicht so, wie ich mir das denke. Mag sein, dass die PG/VG Zusammensetzung für den Verdampfer nicht optimal ist, daher ist spielen mit der LC auch nur in bestimmten Bereichen machbar, sonst kokelt's halt, aber ich mag das Aroma eben so gerne...
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#4
Bei Hoch-VG dünne ich die Watte in den Taschen gerne aus. Bester Geschmack bringt für mich, wenn ich die Wicklung ganz extem auf die Zuluft ziehe.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#5
Du teilst sicherlich meine Erfahrungen, dass bestimmte Liquids in bestimmten Verdampfern einfach nicht wollen. Mein Fev 4 verzweifelt an Mango, mein Nautilus an Kaktus und mein Merlin an Menthol-Anis.
"Woher wisst ihr denn, was morgen sein wird?
Was ist euer Leben?
Es gleicht einem Dampfwölkchen, das aufsteigt und sich sogleich wieder auflöst." (Neues Testament; Jakobus 4,14)
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#6
Durchaus! Wie interessant, mein Fev 4 ist mit Mango auch nicht so der Brüller und ich dachte, das läge an der Wicklung... Krass... Das mit dem Ausdünnen der Watte und Wicklung runter werde ich aber auf jeden Fall noch ausprobieren. Ansonsten geb ich sicher auch nicht so schnell auf Biggrin Habe da noch einige andere Drähte, wunderbare Liquids, etc. die ich mal durchprobieren werde!
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#7
Meine optimale Wick für den Prime ist mit einem 30WG (0,25mm) SS316 mit 7 Windungen auf 2,5 mm nicht zu tief quasi normal setzen, komme damit auf ca 1,0 Ohm und finde diese nach verschiedensten Probewicks am besten bzw. geschmackvollsten, ahja ich dampfe im Prime 6mg Nic 70/30
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#8
Genau die selbe Wicklung ist meine im Prime! Ich dampfe 50/50 mit 3mg Suchtstoff.
"Woher wisst ihr denn, was morgen sein wird?
Was ist euer Leben?
Es gleicht einem Dampfwölkchen, das aufsteigt und sich sogleich wieder auflöst." (Neues Testament; Jakobus 4,14)
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#9
Hallo,
will meinen Prime auch zum ersten mal wickeln.
Wie verlegt ihr die Drahtenden zur Schraube? Außen um den Steg, unter den Haken und dann zum Schraubenkopf oder zwischen Steg und direkt zur Schraube (ohne Nutzung des Hakens)?
Zitieren
RE: Kayfun Prime - Wicklung und Geschmack
#10
Meine Erfahrung ist auch, das der Prime Süße, Anis und Menthol betont
und andere Aromen unterdrückt (0,32 Kanthal spaced 2,5mm auf ca. 1,2 Ohm
bei etwa 10 Watt).

Red Astaire, Psycho Bunny Banana V2 z.B. schmecken bei keinem anderem VD
so intensiv (ich mag`s).

Ich teste da nicht viel rum .... ich nehm den Verdampfer, in dem es schmeckt,
und lass die Wicklungen annährend gleich.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne