Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welchen Draht wie dick und wie viele Wicklungen ?
RE: Welchen Draht wie dick und wie viele Wicklungen ?
#41
Machmal schüttel ich schon den Kopf etwas, wenn die Fragesteller die Hilfe ignorieren. Da wird eine zu große Coil verbaut mit falschem Draht. Da wird weiterhin auf Ohm Werte rumgedeichselt obwohl anderes geraten wurde.
Da wundert sich der TO das es mit höherer Leistung kokelt.

@To
Deine verbaute Coil ist falsch für das was du beabsichtigst. Da dann dran rumzudoktern bring rein gar nichts. Lese dir die gemachten Vorschläge noch mal durch, baue eine andere Coil dementsprechend ein und du wirst weiterkommen.

Nichts für Ungut aber manchmal muß auch so etwas raus.
Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.

[Bild: footer1507397416_17903.png]
Zitieren
RE: Welchen Draht wie dick und wie viele Wicklungen ?
#42
Dann solltest du dir nochmal durchlesen was ich gemacht hab, ich hab die Ratschläge dahin verfolgt und bin von den 1ohm weg und hab mir eine andere coil gewickelt, jetzt hab ich 0.6 Ohm und es kommt kein Dampf oder es schmeckt kokelig wenn ich die Leistung erhöhe.

Sobald ich den bestellten 28GA Kanthal A1 da habe werd ich diesen probieren.... und mich nicht zu sehr auf den widerstand fixieren.

Ich Danke euch schonmal.
Zitieren
RE: Welchen Draht wie dick und wie viele Wicklungen ?
#43
Habe mich sicher mal wieder falsch ausgedrückt. Sorry dafür. Ich wollte dich nicht angreifen!

Schmeiß die verbaute Coil raus, wickel eine mit 4 Windungen auf 2,5 oder 3mm sehr spaced, wäre mein Ratschlag.
Wenn du den 28GA hast nimm 5 bis maxmal 6 Windungen.
Rechtschreibfehler dürfen kopiert und benutzt werden und sind nicht durch Urheberrechte geschützt.

[Bild: footer1507397416_17903.png]
Zitieren
RE: Welchen Draht wie dick und wie viele Wicklungen ?
#44
@Nrwskat1, kenne ich, mich versteht man auch nicht immer

habe jetzt 3 verschiedene Draht Sorten im MTL bereich im Einsatz

Kanthal A1, Ni80 und SS aber alle in AWG28 32mm, am schnellsten ist der Ni80 Draht gefolgt von SS und Kanthal

ich Wickel alles auf 2,5mm mit 8-12 Windungen, die Watt reichen da von 6,3-14W

wenn es bei dir Kokelig schmeckt, kann es an der Watte liegen, zuviel Watte, soviel Watte rein das du sie noch mit leichten druck hin und her bewegen kannst

hast du die Coil vorher ausgeglüht und die Coil abkühlen lassen ?
[Bild: attachment.php?aid=1227][Bild: footer1538106150_18854.png]

Zitieren
RE: Welchen Draht wie dick und wie viele Wicklungen ?
#45
(15.10.2018, 20:38)Elsmokey schrieb: Versteh ich jetzt nicht ganz , ich dachte alles war über 1.0 Ohm hat ist generell MTL tauglich und 0.4 Also subohm  ist dtl?

Das ist unsinnig.
DtL und MtL hat wenig bis nichts mit dem Widerstand zu tun, vor allem bei Selbstwicklern nicht.
Man kann naürlich auch 0,2 Ohm Nickeldraht MzL dampfen. Oder ne Kathal-Fusedclapton mit 1 Ohm DzL.

Ohmwerte sind weitgehend irrelevant.
[Bild: attachment.php?aid=2156]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne