Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Endura T 20
Endura T 20
#1
Sad 
Hallo zusammen,

ich hatte ja schon mal geschrieben, dass ich mit der Endura T20 so meine Probleme habe. Und - es wird nicht besser. Wenn ich den Coil gewechselt habe, klappt es immer für eine Tankfüllung ganz prima. Bei der nächsten Füllung spratzelt, zischt und kleckert „die Gutste“ wie eine ganz Große ;-).

Ich sehe aber auch nicht ein, immer den Coil zu wechseln, wenn ein Tank leer ist. Die Top-Cap ist mir auch schon kaputt gegangen, was ich nun nicht sooooo schlimm finde. Aber dieses Gezische und Geblubber geht mir gewaltig auf den Keks.

Hat noch jemand ein paar richtig gute Tipps für mich - oder muss ich das Teil jetzt „einmotten“? Meine T18 und die T22 (ich hab jetzt schon 3 Stück davon *grins*) sind total unkompliziert und zicken oder siffen nie. Nur die T20 ist irgendwie zickig.

LG - Petra
Man kann im Leben auf viele Sachen verzichten - sogar auf Zigaretten. Nur nicht auf Katzen und Bücher.
Zitieren
RE: Endura T 20
#2
versuch doch mal, bei der nächsten Befüllung den Tank weniger voll zu machen, vielleicht hilft das?
lg, Falk

           dampft seit 20.10.2012
 [Bild: footer1393004182_7182.png] [Bild: attachment.php?aid=841]
Zitieren
RE: Endura T 20
#3
Lieben Dank - das hatte ich beim letzten Mal probiert - und gleich beim ersten Zug fing sie wieder an zu blubbern.  Huh
Man kann im Leben auf viele Sachen verzichten - sogar auf Zigaretten. Nur nicht auf Katzen und Bücher.
Zitieren
RE: Endura T 20
#4
Hier mal ein Link von Phil zu Deiner E-Zigarette. Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen  Rolleyes
lg, Falk

           dampft seit 20.10.2012
 [Bild: footer1393004182_7182.png] [Bild: attachment.php?aid=841]
Zitieren
RE: Endura T 20
#5
Nuja
Kleckern kann ich nicht einordnen...
...spratzeln und zischen klingt hingegen nach "schlagartiger" Verdampfung (bei Selbstwicklern passiert dies normalerweise, wenn zuwenig Watte in der Coil ist und sich "Dampfblasen" bilden können).
Blubbern hingegen deutet darauf hin, dass die Coil abgesoffen ist.
Widerspricht sich jetzt ein bisschen Huh
Zitieren
RE: Endura T 20
#6
Vielleicht eine Folge falscher Zugtechnik?
Ich ziehe immer sachte an einer M2L, nicht hastig. Dann klappt es bei mir auch ohne Blubbern.

Edit hat hinzugefügt.
lg, Falk

           dampft seit 20.10.2012
 [Bild: footer1393004182_7182.png] [Bild: attachment.php?aid=841]
Zitieren
RE: Endura T 20
#7
Hallo Catmom,

du musst nicht nach jeder Tankfüllung den Coil wechseln! Auch bei mir will die T20 nach dem Neubefüllen „eingedampft“ werden. Das sieht bei mir folgendermaßen aus:
- nach dem Befüllen zunächst zwei Mal ruhig und sanft an der T20 ziehen ohne die Feuertaste zu betätigen
- danach einen ruhigen Zug mit Feuertaste, um zu checken, ob es blubbert
- sollte es blubbern, den Verdampferkanal aus dem Handgelenk über dem Waschbecken ausschlagen; alternativ: ein Zewa zwirbeln und damit den Kanal des Verdampferkopfes von eventuellem Kondensat befreien

Ja, die T18 ist da auch bei mir anwendungsfreundlicher! Aber mit der obigen Vorgehensweise komme ich recht gut klar und nach ca 3-4 Zügen hat man ein blubberfreies Dampferlebnis
[Bild: footer1520466206_18485.png]
Zitieren
RE: Endura T 20
#8
Was hat dann die T20 für Vorzüge, die diesen (wenn auch geringen) Mehraufwand wieder wettmacht?
Ich meine, warum habt Ihr zu der T18/22 die T20 angeschafft? Zumal sie auch wieder andere Coils benötigt.
Sorry an den TE, aber es interessiert mich einfach.
Habe auf die t20 verzichtet wegen der Coils und weil ich mit T18/22 voll zufrieden war/bin.
Zitieren
RE: Endura T 20
#9
Hallo Yette,

ich bin zwar nicht der TE, aber dennoch meine Geschichte zu deiner Frage: ich bin mit der T20 umgestiegen. Das T20-Video von philgood war schlicht neuer als das T18-Video, und nachdem ich als erstes das T20-Video gesehen hatte, habe ich einfach auf den Bestellknopf gedrückt, ohne das T18-Video oder irgendwelche Forumsbeiträge zu kennen Zwinker

Trotz der primären „Eindampf-Probleme“ habe ich mit der T20 den Umstieg geschafft und ich mag ihren Geschmack sehr gerne. Meiner besseren Hälfte war für den Umstieg die Airflow zu lasch, so dass wir ihm einen Nautilus mit AFC besorgt haben.

Die T18 habe ich bewusst in der T18E-Variante gekauft, da somit die Coils zwischen T20 und T18E kompatibel sind. Daraus resultierte auch meine Frage zu den Coils in dem Thread zur T18II.

Zu meinem subjektiven Vergleich zwischen T20 und T18E:
Die T18E hat einen strammeren Zug als die T20, dürfte somit für den Umsteiger leichter bei der Umgewöhnung sein. Durch den weicheren Zug der T20 empfinde ich jedoch eine bessere, intensivere Geschmacksentwicklung.

Jetzt hoffe ich aber dennoch, dass Catmom auch noch Freude an ihrer T20 ohne blubbern findet...
[Bild: footer1520466206_18485.png]
Zitieren
RE: Endura T 20
#10
Vielen Dank für Deine Erklärung @Endura.
Ich verstehe das nun. Und da hätte ich auch selbst drauf kommen können.
Ich bin, wohl etwas früher, mit der T18 umgestiegen, auch inspiriert durch Phil's Video Zwinker
Wär mir vielleicht genau so ergangen, wenn es die Neue schon gegeben hätte.

Ich finde Deine Tipps bezüglich @Catmom's Problem gut und hoffe es hilft ihr.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne