Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Review] 3Sixty - Dragon Mod Co
[Review] 3Sixty - Dragon Mod Co
#1
Auch den neuesten Zugang zu meiner Tube Familie möchte ich euch vorstellen.

Es handelt hierbei um einen 99mm langen und  27mm (25mm am 510er) breiten Mech Mod mit einem Hybrid Anschluss, welcher auf die Verwendung von 18650, 20650 und 2x700 ausgelegt ist. Bei Dragon Mod Co. handelt es sich um einen Kanadischen Hersteller, dessen Produkte auch Made in Kanada sind und zwar genauer gesagt Made in Edmonton.

Der 3Sixty wird viel andere Mods aus dieser Preisklasse in einem stabilen und gepolsterten Hartplastik Koffer / Etui geliefert.

Auf der Vorderseite befindet sich der Name des Mods und auf der Rückseite hätten wir noch die Angabe zum Material und die Seriennummer.

   

Wenn wir dieses Etui öffnen, lächelt und auch schon eine sauber polierte Tube an und bittet darum entfernt zu werden um an die restlichen Goodies zu kommen.

Hinter der oberen Abdeckung finden wir das Echtheitszertifikat mit der Seriennummer, Material, Mod Name und Unterschrift. Unter der unteren Abdeckung kommt erst einmal ein Sticker zum Vorschein, sowie Karten mit Warnhinweisen, Garantie, Webseite (wo auch Anleitungen zur Reinigung, Akku Sicherheit uvm. gegeben wird), 5 20700 Schrumpschläuche sowie ein zusätzlicher Kupferkontakt.

Dieser Kupferkontakt wird benötigt wenn man die Tube mit 18650 Akkus verwenden möchte. Wenn man diesen Kontakt Einsetzt erhält man auch einen Dauerkontakt Button. Doch hierzu dann später mehr.

       


Wenn wir die Tube zum ersten mal aufschrauben, kommt auch schon der obligatorische 18650 Adapter Adapter zum Vorschein und ein und strahlt nicht nur ein großer Kupferkontakt an sondern auch noch etwas Delrin. Die Tube selbst verfügt ansonsten über keinerlei Isolierung auf der innen Seite und erfordert daher natürlich Akkus welche sich in einem 1A Zustand befinden.

Wie man sehen kann, verfügt Tube über tiefe Kreuzschraffur Gravuren wo auch die Entgasungslöcher sauber mit in das Design eingeflossen sind. Somit verfügen wir oben über ganze 9 Löcher zur Entgasung. Ansonsten finden wir oben beim 510er noch einmal die Seriennummer sowie der Name des Mods tief eingraviert.

           

Auf der Unterseite des Buttons finden noch eine schöne tiefe Logo Gravur und auf der Seite steht noch einmal Dragon Mod Co. Vor allem die Gravur auf der Seite des Buttons fällt bei Benutzung eigentlich kaum auf und daher ist es auch nicht zu störend dort den Firmennamen noch einmal stehen zu haben.

Die Gewinde kommen in einem absolut sauberen Zustand und laufen Butterweich.

       

Wenn wir einen Blick von oben auf den Button werfen, so strahlt uns ein großer glänzender Kupferkontakt an welcher nur darauf wartet an ein Ende der Akkus gerückt zu werden. Doch auch hier sehen wir wieder diese Delrin Konstruktion.

Dieses Konstrukt lässt sich komplett aus dem Button drehen, da es über Gewinde verfügt und der Haupteinsatzzweck hiervon ist den Akkuabstand einzustellen. Ebenfalls dient es dafür den zusätzlichen Kupferkontakt zu halten welcher dem Gerät bei liegt welcher für den Einsatz von 18650 Akkus ermöglicht und zeitgleich einen Dauerkontakt darstellt. Letzteres wiederum erspart einen lästiges Arcing an den Akkus.

Wie man auf den 2ten Bild schön sehen kann, befindet sich im Buttonhousing eine Sternförmige Öffnung. Diese dient nicht nur dazu die Entgasung von unten zu ermöglichen sondern zeigt auch schon wie der Taster herausgenommen wird. Hier reicht es den durchzudrücken und dabei entweder einmal nach Links oder nach Rechts zu drehen um den Button mitsamst Kontakt aus dem Housing entfernt zu haben.

Diese Konstruktion verhindert auch, dass sich der Button eventuell von alleine Lösen könnte.

       

Wie man sieht handelt es sich hierbei um einen Magnet Taster, dieser durchaus auch relativ straff und erfordert schon einen etwas festeren Druck und bewahrt einen vor automatischen Losfeuern in der Tasche oder sonst wo. Zusätzlich ist der Taster im Gehäuse auch noch etwas eingelassen.

An die Magneten selbst kommt man indem man einfach den Kupfer Kontakt festhält und die Disc des Buttons dreht, da diese einfach in den Kontakt hineingeschraubt wird. Auch diese lässt sich nicht unabsichtlich oder bei Benutzung herausdrehen.

       


Dann wollen wir auch mal zu den Pros / Cons, Preis, Verfügbarkeit und Fazit kommen.

Pro:
  • schlichtes Design und tiefe Gravuren
  • mehr als genug Möglichkeiten zur Entgasung
  • angenehmes Handgefühl
  • 2x700 Akkus
  • Dauerkontakt Möglich
  • Massiver Kupferkontakt  
  • Schrumpfschläuche teil des Lieferumfangs
  • "harter hit"
  • relativ leicht mit 192g ohne Akkus.

Cons:
  • Zur Zeit nur in reinem Messing oder Kupfer erhältlich (kann ein Con sein muss jedoch nicht)
  • Strammer Taster
  • kein zusätzlicher Schutz durch ein Delrin Sleeve (bei Verwendung 1860 ausgenommen)
  • nur über Import erhältlich.

Pres: 194,99 Pfund / 219,87€ für Messing und 19999 Pfund / 225,52€ für Kupfer.

Fazit:

Ich hatte seit September als die Tube veröffentlicht wurde immer mal wieder ein Auge auf sie geworfen, doch immer wieder klickte ich Weg und konnte ihr Widerstehen. Doch dann kam es wie es kommen musste und ich konnte nicht länger Standhaft bleiben und sie landete im Warenkorb. Optisch gefiel sie mir vom ersten Moment an und sie liegt auch wunderbar in der Hand. Die Präsentation der Tube selbst in der Verpackung ist wie immer bei dieser art der Verpackung ansprechend, vor allem kommt die Tube in absoluten Hochglanz an und man will sie einfach sofort anfassen.

Gefüttert mit einer Samsung 30T bekommt man hier auch wirklich einen wütenden Drachen, welchen ich seit einer Woche nur sehr schwer aus der Hand geben kann. Im nachhinein bereue ich es fast, sie erst jetzt gekauft zu haben und nicht schon im September denn die Kanadier liefern eine Tube ab welchen den US Herstellern in nichts nachsteht. Auch dass sie generell viel Wert auf Aufklärung und Akku Sicherheit legen (trotz mangelnder innerer Isolierung was mich persönlich nicht stört) finde ich extremst positiv. So gibt es hier nicht nur 5 Schrumpfschläuche für 20700er dazu, sondern auch auf ihrer Webseite gibt es einen recht langen Artikel darüber wie auch Hinweise Reinigung und viel mehr.

Würde ich die Tube wieder kaufen?

Definitiv und sie ist auch direkt wieder auf die Einkaufsliste für 2019 gewandert zusammen mit Gedanken für ein Keramikbeschichtung.

Wem würde ich die Tube empfehlen?

Wie üblich Personen welche gerne Mechanisch und vor allem Tubes kaufen, denn sie erhalten hier eine Hochwertig schöne Tube aus Kanada welche man auch hier nicht so oft sieht und somit eine schöne Ergänzung zur Sammlung darstellt.

Wem würde ich sie nicht empfehlen?

Anfängern und Leute die einfach mal in das Thema Mechanisches Dampfen reinschnuppern möchten. Ebenso ist sie nicht für Leute geeignet die ungerne Polieren.

Erworben habe ich die Tube beim Europäischen Distributor von Dragon Mod Co. http://www.evolutionvaping.co.uk
Jedoch kann sie auch direkt bei Dragon Mod Co erworben werden http://www.dragonmodco.com

Last but not least, immer daran denken, dass eure Akkus einen top Zustand besitzen sollten wenn ihr Mechanisch dampft und ihr wisst was ihr wickelt und sicherstellt.

   

Aufgrund der Übersichtlichkeit werden Postings, bezüglich Fragen, Meinungen zum Gerät, in folgenden Thread verschoben
http://e-dampfen-forum.de/showthread.php?tid=5587
Daher möchte ich Euch bitten, Eure Posts gleich dort zu platzieren.
[Bild: shylock.png]
Zitieren
RE: [Review] 3Sixty - Dragon Mod Co
#2
Danke Zen_, für Deinen Testbericht. Biggrin
Dampferstammtisch Essen & Friends am 07.12.2018 ab 18 Uhr
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne