Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Kurzreview] Vandy Vape Pulse Dual
[Kurzreview] Vandy Vape Pulse Dual
#1
Servus liebe Gemeinde!

Auf der Suche nach einem Squonk-AT mit 2 Akkuzellen bin ich kürzlich über den Vandy Vape Pulse Dual gestolpert.
Mittlerweilse ist diese bei mir eingetrudelt und ich möchte hier das Gerät kurz vorstellen.
   
(Der auf den Bildern verwendet Dead Rabitt gehört NICHT zum Lieferumfang)   Zwinker

Bestellt hab ich diese am 18. Januar bei Fasttech und heute, 8 Tage später, durfte ich Sie schon im Empfang nehmen.  Biggrin

Geliefert wird die Pulse Dual ein einem unspektakulärem Kartonschuber. Darin ist dann die eigentliche Verpackung:
           
Zum Lieferumfang gehören:
Akkuträger Pulse Dual
Squonkbottle 7ml auf Wunsch des TE in 7 ml geändert*Shylock*
USB-Ladekabel
Bedienungsanleitung
       
   
Was ich hier wieder mal vermisse, ist eine zweite Squonkbottle. Glücklicherweise kann diese einzeln für einen kleinen Taler erworben werden. Dies ist auch wirklich notwendig, da das 8ml-Silikonfläschchen nicht rund ist, sondern eine spezielle Form aufweist, die den Platz im AT gut ausnutzt.
   
Das Material ist sehr weich, was mir persönlich gut gefällt.

Der Akkuträger fühlt sich wertig an. Das Akkufach wird mittels einer sehr breiten Nase fixiert und das Panel für die Liquidflasche hält dank zwei Magneten und vier Führungsnoppen ohne Probleme. Der Feuerbutton befindet sich auf der Seite der Squonköffnung der Box, das Display und die +/-Tasten auf der gegenüberliegenden Seite. Die Druckpunkte sind sauber, die Spaltmaße perfekt und es klappert nichts.

Wie auch beim Pulse X ist der 510er ist geferdert und vermittelt einen stabilen Eindruck.
       
Technische Spezifikationen:

Der Chip leistet laut Hersteller 5 - 220W und unterstützt Widerstande zwischen 0,05 bis 3 Ohm (Bei TC 0,05 - 1,5 Ohm)
Verfügbare Modi: Power (Watt/Volt), Bypass und TC
TC geht von 100°-315° und akzeptiert Ti/Ni200/SS316/SS304 und TCR
Die mittelerweilen übleichen Schutzmechanismen sind ebenso vorhanden (Short-Circuit-, Overheat-, Open-Circuit-, Overcurrent Protection und Battery Management)
Betrieben wird er mittels 2 18650 Akkus

Beim einlegen der Akkus fiel mir auf, dass diese sehr wenig bis keine Luft zum Gehäuse haben. Dies hat zur Folge, dass selbst bei geöffnetem Akkufach die von mir verwendeten VTC5A nicht aus der Box rutschen.
   

Die Abmessung des AT beträgt 53 x 42 x 76 mm
Gewicht leer: 181 gr.
Gewicht mit Akkus und Liquid: 277 gr.

Nun ein paar Bilder zum Größenvergleich:
(GBox - Pulse Dual - Drone)
           
(Die Grundform des ATs ist ziemlich identisch mit der Form der Lostvape Drone)

Erstes Resume:
Die Box liegt gut in meinen Händen, besitzt eine gute Haptik und ist schön kompakt.
           
Das Display zeigt alles klar und deutlich.
   
In Bezug auf die Menüführung, TC-Steuerung und Qualität des Chips kann ich bisher keine größen Änderungen zur Pulse X feststellen. Von daher keine Enttäuschung.
Wie sich die Box beim Akku-Laden verhalten würde, also wie gut der Balancer arbeitet, werde ich wohl nicht beurteilen können, da ich die Akkus immer extern lade.

Die ersten paar Stunden in Betrieb überzeugen mich durchaus.  Smile

Ich bedanke mich für Eure Aufmerksamkeit

Aufgrund der Übersichtlichkeit werden Postings, bezüglich Fragen, Meinungen zum Gerät, in folgenden Thread verschoben
http://e-dampfen-forum.de/showthread.php?tid=5465
Daher möchte ich Euch bitten, Eure Posts gleich dort zu platzieren.
[Bild: shylock.png]
Vape on & stay cloudy!

Mordox 
[Bild: footer1437663443_12324.png][Bild: attachment.php?aid=844]

Zitieren
RE: [Kurzreview] Vandy Vape Pulse Dual
#2
Danke für Deinen Testbericht, Mordox Biggrin
Dampferstammtisch Essen & Friends am 07.02.2020 ab 18:00 Uhr
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne