Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#1
Der Ares liegt mir mit seinem Zugverhalten sehr gut.
Leider wird er nach 1, 2 Wochen inkontinent. Ich habe die Dichtungen schon mehrmals gewechselt und besonders auf deren passgenauen Sitz geachtet.
Wo er ausläuft, habe ich noch nicht rausgefunden. Ich habe die Airflow im Verdacht, beweisen kann ich es nicht.

Das Deck hat ja diese kleinen Wände, die die Watte von der Airflow unter der Coil fernhalten sollen. Auch da bemühe ich mich immer, ordentlich die Watte zu verlegen.

Habt ihr Tipps? Muss man die Airflow im Auge behalten? Hilft Wickeln bei Vollmond unter Espenlaub? Bin ich der einzige, bei dem der Ares mit der Zeit sifft?
[Bild: footer1521286767_18500.png]
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#2
Kenne den Verdampfer nicht, denke mir aber , dass wenn er ne woche dicht ist und dann erst anfängt sollte es an der Watte liegen. Fällt diese evtl zusammen? Hast vllt ein liquide, welches nicht Watte freundlich ist?
Weisheit kommt nicht  zwingend mit dem Alter.... Blink
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#3
Manche Verdampfer zeigen mit Siffen an, dass die Watte gewechselt werden sollte. Den Ares kenne ich nicht, würde aber davon ausgehen, dass es bei dem auch so ist.
lg, Peter
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#4
Unsere siffen ab und an mal wenn sie länger unbenutzt rum stehen, durch die AF, ist aber ganz sicher Konendsat, kein Liquid. Keine Ahnung warum, denn nach dem trocken legen, dampfen sie normal weiter und bleiben trocken. Bei den fast baugleichen Siren2 passiert das nicht.
[Bild: footer1495707025_17364.png] [Bild: attachment.php?aid=2156]
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#5
Auf den Wattewechsel werde ich mal achten. Daran habe ich bislang nicht gedacht.

Ja, langes Rumstehen wirkt sich ungünstig aus.
[Bild: footer1521286767_18500.png]
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#6
Die ganzen Tipps für den Siren 2 gelten eigentlich auch für den Ares, welcher nach meiner Erfahrungen aber der wirklich viel schlechtere VD von beiden ist. Den sollte man auch nicht hinlegen, denn er läuft sonst oben am Schiebeverschluss aus - zumindest meiner hat das gemacht. Und er weinte regelrecht aus den Airflow-Löchern.

Gesifft hat er, als wäre er extra dafür konstruiert worden - aber ich war damals noch blutiger Anfänger. Eigentlich sollte der Ares ja gerade für die Zielgruppe der Einsteiger ideal sein, aber das halte ich mittlerweile nur noch für raffiniertes Marketing.

Hätte ich diesen VD noch, würde ich probieren, was auch beim Siren geholfen hat: Watte weg von den Luftlöchern, die enden auskämmen und dabei ausdünnen, ordentlich in die Führungen einlegen, nicht zu kurz abschneiden zwecks Abstützung. Und natürlich ausschließlich bei Vollmond unter Espenlaub wickeln, das ist eine grundlegende Voraussetzung. Oder den Trick mit der toten Katze auf dem Friedhof anwenden, den Mark Twain beschrieben hat ... stop, da ging es ja nicht um Watte, sondern um Warzen. Zwinker
Gruß
Failix
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#7
Habe auch das Problem beim Ares.
Eigentlich ist er dicht, aber nach einiger Zeit habe ich Liquid auf dem Akkuträger.
Ich vermute, dass es zwischen AFC-Ring und Gehäuse durchkommt.
Kommt man an den Oring dran?
Habe es noch nicht versucht.
Beim Siren 2 habe ich das auch, aber nur sehr, sehr wenig.
[Bild: footer1467979230_15205.png]
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#8
Ja, ich halte den Ares auch für den schlechteren von beiden (Siren 2/Ares). Den Befüllverschluß fand ich zunächst klasse, aber mittlerweile geht der mir zu leicht.. Und letzten Sommer...unterwegs, helle Jeans, Ares in der Hosentasche... alles weitere kann man sich denken..
Und dieses Siffen hatte ich auch mit beiden Verdampfern. Beim Ares aber etwas mehr. Immer wieder wurden sie zwischen Verdampfer und Akkuträger nass. Was ich immer erst bemerkte, wenn ich die Verdampfer vom Akkuträger schraubte.
Seit ich nicht mehr die dem Ares beigelegte Wickelhilfe benutze, sondern der Coil 0,5 mm mehr Innendurchmesser gebe und entsprechend mehr Watte verwende, sind beide trocken.
[Bild: footer1461529824_14582.png]
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#9
Der Ares ist so schlecht nicht. Ich habe ihn zwar erst seit zehn Tagen, möchte dennoch bereits ein kleines Zwischenfazit ziehen: Hat mich wieder zum MtL gebracht, leicht zu wickeln, geniale Befüllung, wirklich guter Geschmack und (bis jetzt) völlig trocken. In der Hosentasche führe ich allerdings keinen meiner Selbstwickler spazieren.
LG und genussvolles Dampfen

Heinrich

[Bild: footer1469011982_15286.png]
Zitieren
RE: Innokin Ares - wie kriegt man ihn trocken?
#10
Siren2,Ares und Berserker wurden bei mir nicht alt...immer wieder kleinere Siffprobleme bei allen..daher kommt mir im MtL-Bereich bei Selbstwicklern nur noch der FeV ins Haus...
~Gruß Frank~
[Bild: footer1521642995_18517.png]
~Augvape Merlin Fanclub~Sesam Inawera Fanclub~Kayfun Lite + Fanclub~
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne