Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keramik Zange und ausglühen
Keramik Zange und ausglühen
#1
Moin meine lieben Dampfer

Mal eine bescheidene Frage ..

Nachdem ich beim ausglühen mit der Keramik Pinzette über den cool zu streifen um den hotspot entgegen zu wirken blieben auf einmal so leichte weiße Streifen auf der cool... ist dies normal ?
Zitieren
RE: Keramik Zange und ausglühen
#2
Hi Stiff,
Ich selber mache so etwas zwar nicht - brauch ich nicht bei einfachen mit Abstand hergestellten Wicklungen - aber ich könnte mir vorstellen, dass das normal ist.

Bei Glühen (und abkühlen) des Drahtes oxidiert zwangsläufig die Oberfläche des Materials. Meist bildet sich eine dunkle oder graue Schicht.
Fährst du nun, nach dem Glühvorgang, mit der harten Keramikspitze über das erkaltende Material, kratzt du die Oxidschicht wieder ab und das "blanke" Metall des Drahtes kommt als heller Streifen zum Vorschein.

Das die Keramik der Pinzette zu weich ist und deshalb wie Kreide einen Strich zieht kann zwar theoretisch auch sein, aber dann würde die Spitze höchstwahrscheinlich sowieso bei jeder Gelegenheit wegbröseln. Das hättest du bestimmt schon gemerkt. Deshalb ist der Grund wohl auszuschließen.
Zitieren
RE: Keramik Zange und ausglühen
#3
(15.03.2019, 15:03)manwithhhat schrieb: Hi Stiff,
Ich selber mache so etwas zwar nicht - brauch ich nicht bei einfachen mit Abstand hergestellten Wicklungen - aber ich könnte mir vorstellen, dass das normal ist.

Bei Glühen (und abkühlen) des Drahtes oxidiert zwangsläufig die Oberfläche des Materials. Meist bildet sich eine dunkle oder graue Schicht.
Fährst du nun, nach dem Glühvorgang, mit der harten Keramikspitze über das erkaltende Material, kratzt du die Oxidschicht wieder ab und das "blanke" Metall des Drahtes kommt als heller Streifen zum Vorschein.

Das die Keramik der Pinzette zu weich ist und deshalb wie Kreide einen Strich zieht kann zwar theoretisch auch sein, aber dann würde die Spitze höchstwahrscheinlich sowieso bei jeder Gelegenheit wegbröseln. Das hättest du bestimmt schon gemerkt. Deshalb ist der Grund wohl auszuschließen.

Naja stimmt vergaß das, dass Metall ja oxidiert... denk mal das es durch die Keramik Pinzette wieder etwas ab gekratzt wird was dann dadurch so aussieht... 

Danke für die Antwort. 
Werde aber dennoch die Tage mal bei meinem offline Nachfragen ✌?
Zitieren
RE: Keramik Zange und ausglühen
#4
Vielleicht hat dein Offi ja auch diese kleinen Metallbürsten da. Damit kann man nach dem ausglühen vorsichtig über die Coil streichen und bekommt so ziemlich jede Rückstände runter. Eignet sich auch hervorragend um Hotspots raus zu bekommen.
Zitieren
RE: Keramik Zange und ausglühen
#5
(15.03.2019, 16:34)yardi schrieb: Vielleicht hat dein Offi ja auch diese kleinen Metallbürsten da. Damit kann man nach dem ausglühen vorsichtig über die Coil streichen und bekommt so ziemlich jede Rückstände runter. Eignet sich auch hervorragend um Hotspots raus zu bekommen.

Alles klar frag dann mal nach ob sie so eine haben 
Danke für den tipp
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne