Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dryhit
Dryhit
#1
Hallo, 

sagt mal, wechselt ihr nach einem Dryhit sofort den Coil oder die Watte?

Gruß, Rainer
Zitieren
RE: Dryhit
#2
Nein, nicht unbedingt. Es kommt natürlich darauf an, wie stark es gekokelt hat.

Am besten einfach probieren, ob es Dir noch schmeckt. Smile
Liebe Grüße und allzeit gut Dampf von
Birgit

[Bild: attachment.php?aid=979]      [Bild: attachment.php?aid=937]

Zitieren
RE: Dryhit
#3
Da ich jetzt seit über 2 Jahren nicht mehr rauche bin ich was Geschmack betrifft sehr empfindlich geworden.
Ich wechsele daher die Watte.
Fertigcoiler nutze ich keine.
Gruss Älpler
Zitieren
RE: Dryhit
#4
Ja, da ich gedanklich den kokligen Geschmack noch schmecke. Ob der noch da ist, keine Ahnung.


Watte raus und alles ist wieder gut. Das passiert mir allerdings so gut wie nie. Bei meinen moderaten Wattzahlen schmecke ich sofort wenn das Liquid alle wird, oder der Nachfluss nicht passt
Zitieren
RE: Dryhit
#5
Ich tausche auch, im Kopf bleibt das Kokeln. Gottseidank passiert das selten.
Gut Dampf und allzeit genug Liquid dabei! Cool
Zitieren
RE: Dryhit
#6
Bemerke ich, dass es "leicht" beginnt zu kokeln,
z.B. bei meinen VD mit Edelstahltank ohne Sichtfenster,
kippe ich nur Liquid nach. Nach 1-2 Zügen ist wieder alles i.O.
Bei einem richtigen Dryhit würde ich auch die Watte/ Coil wechseln.
Das hatte ich allerdings schon seit Jahren nicht mehr. Smile
Grüße und "Gut Dampf" aus dem Bergischen Land, Klaus Dampf03
Zitieren
RE: Dryhit
#7
Hallo Rainer

Den Draht muss man nicht erneuern, dem ist ja nichts passiert. Eventuell muss man die Watte erneuern, dann muss man aber schon sehr lange mit zuviel Leistung gefeuert haben.

Letztens hatte ich beim Themis Mesh einen heftigen Dryhit. Normalerweise dampfe ich den mit 35-45W. Versehentlich habe ich die Leistung auf 220W verstellt und kurz gezogen. Der Watte hat das nichts gemacht, die hatte kaum Verfärbungen.

Gruß, Frank
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Dryhit
#8
es kommt ganz auf den Dryhit an. Bei gerade frisch eingezogener, trockener Watte, weil ich versehentlich nach dem Gerät gegriffen habe, kommt die Watte raus, weil sie dann eh schon arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Bei Liquidniedrigstand merke ich es und es kommt, wenn überhaupt, nur zu einem leichten Kokelgeschmack, dann mach ich nix, das verschwindet nach ein paar Zügen wieder.

Bei fertigen Verdampferköpfen habe ich die drin gelassen und abgewartet. Wenn sie längere Zeit ihren Kokelgeschmack behielten, habe ich gewechselt und diesen entsorgt.
Zitieren
RE: Dryhit
#9
Ich schließe mich an.... es kommt auf die Stärke des Dryhit an. Da ich mit moderaten Leistungen dampfe ist es bei mir überhaupt sehr selten das ich einen Dryhit erlebe. Wenn, dann ist er sacht so das ich den Verdampfer nur wieder mit Liquid befüllen muss und der verbrannte Geschmack ist nach ein paar Zügen mit neu befeuchteter Watte wieder in Ordnung. Bleibt ein verbrannter Geschmack wird rasch die Watte gewechselt.

Lg
Sven
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne