Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Woran merkt ihr, dass ihr das Nikotin reduzieren solltet?
Woran merkt ihr, dass ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#1
Hej,

Frage steht in der Überschrift. Woran habt ihr für euch gemerkt das ihr mit der Nikotindosis runter gehen solltet ?

Ich habe mich über die Zeit wie viele von hohen Einstiegsdosen langsam "nach unten" vorgearbeitet  Zwinker , in meinem Fall ganz konkret von 18 auf 12 auf 9mg auf jetzt aktuell ca 1 mg in der einen Dampfe und ca 6-8 mg in der anderen. Gedampft immer MTL und immer nur Base.
Meine ca Angaben stammen daher, das ich seit geraumer Zeit nur so pi mal Daumen abmesse, hat bislang immer gut funktioniert.
Ein paar Monate schon habe ich zusätzlich die Dampfe mit so 0- 1 mg Nikotin in Gebrauch, da mir die andere phasenweise zu heftig schien, gerade vormittags- wenn ich aber meine andere auf zBsp ca 5 mg mische - dann ists mir da manchmal zu wenig  Rolleyes
Im Moment bin ich mit mir etwas am hadern, ob diverse körperliche Kleinigkeiten nicht mit doch allmählich "zu viel" Nikotin zusammenhängen können und/oder es einfach mit dem immer noch stattfindendem Entzug vom Rauchen. Über ein halbes Jahr bin ich jetzt rauchfrei.

P.S. Sorry für den Fehler in der Überschrift *peinlich* erst jetzt gesehen.

VG Maya


Ich hab Dir die Überschrift mal korrigiert. Smile  

[Bild: womo.png]
Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#2
(15.06.2019, 12:27)maya schrieb: Im Moment bin ich mit mir etwas am hadern, ob diverse körperliche Kleinigkeiten nicht mit doch allmählich "zu viel" Nikotin zusammenhängen können...

Was für Kleinigkeiten sind denn das? Smile
Dampfstart 10/07, pyrofrei seit 8.4.09

"Man möchte manchmal Kannibale sein - nicht, um diesen oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen"
- J. N. Nestroy -

Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#3
Wenn du komplett ohne Nikotin Dampfen möchtest hast du zwei Möglichkeiten Sofort Nikon weg lassen, oder immer weiter weniger Nikotin rein mischen. Das Nikotin wird dich ca. 2 bis 3 dann fehlen und du bist drüber weg.?
Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#4
Zu viel Nikotin hast Du, wenn Zeichen einer Überdosierung auftreten, also Übelkeit, Schwindel etc.
Ich persönlich habe immer dann den Nikotingehalt reduziert, wenn mir mit der Zeit der Throat Hit wieder zu heftig wurde und es mir zu sehr im Hals kratze und der Hustenreiz den Genuß verdarb. Aber ich glaube, das ist sehr individuell. Wenn es Dir damit gut geht, ist der Nikotingehalt für Dich ok.
Ich heiße eigentlich Sonnwin Ulfried Kylian Rubertus Adolphus Misael.
Aber ihr dürft mich Sukram nennen. Smile


Member of The Most Excellent Order of the Little Blue Screwdriver

[Bild: attachment.php?aid=865]
Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#5
Hallo Maya,

wie Anneli würde mich interessieren, welche Kleinigkeiten das sind.

Zu Deiner Frage hab ich 2 Antworten. Zwinker

Zu viel Nikotin im Liquid: Hustenreiz. Ich vertrage das dann einfach nicht mehr. Ich habe mich auch von 18 - 0 runter gearbeitet, bin inzwischen aber wieder bei 2mg, zumindest ab und an. Ich mische immer 2 Flaschen des gleichen Liquids einmal mit 2mg und einmal ohne Nik. Komm so prima durchs Leben. Die Flaschen sind identisch und nicht beschriftet, so dass ich nie genau weiß, was ich mir gerade in den Tank kippe. ^^

Zu viel Nikotin über den Tag verteilt: Das merkte ich früher am ehesten durch leichte Kopfschmerzen, wenn ich es richtig übertrieben habe auch durch leichte Übelkeit. Andere Reaktionen habe ich bei mir selbst nie festgestellt.

LG Rolf
Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#6
Danke für eure Antworten Smile

Also bin jetzt fast sieben Monate komplett rauchfrei und ich war ein "schwerer Fall", habe lange Zeit mit mir gekämpft bis ich auch die letzten zusätzlichen Kippen streichen konnte bzw. keine Rückfälle mehr hatte. Und bin jetzt total glücklich damit- habe aber Angst, womöglich bei "zu schnell zu wenig Nikotin" womöglich wieder zu kippen. Das ist "mental" - Anzeichen gibt's da nicht ernsthaft Nowink
Ich hatte auch ordentliche körperliche Entzugserscheinungen am Anfang der Rauchfreiheit (Übelkeit, Magen,Kreislauf usw)

Wie ich jemals 18 mg verdrücken konnte weiß ich auch nicht mehr Laugh , von zu viel Nikotin kannte ich auch: Übelkeit, Kopfschmerz, schwummeriges Gefühl. Jetzt finde ich schon manchmal meine ca 7-8 mg "zu scharf", zu kratzig.

Was sind jetzt meine Befindlichkeiten ? Einerseits Hühner ich immer noch mit Schlafstörungen rum, die fingen ein, zwei Monate nach dem Rauchstopp an. Dann bin ich zu oft einfach ziemlich schlaffi, zu energielos. Immer wieder komm ich mir im Kopf etwas "dizzy" vor. Und was ziemlich neu ist sind so "Schwitzattacken", die hatte ich bis dato gar nicht im Rahmen des Entzugs und ab und an Schwindel ( hab aber auch niedrigen Blutdruck). Ich weiß halt nicht, ob das alles immer noch vom Rauchentzug kommt oder ob es auch etwas mit der Menge an Nikotin zu tun haben kann. Der habe ich ehrlich gesagt bis jetzt nie eine größere Bedeutung zugemessen bzw. fand es bislang einfach gut so.


VG maya
Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#7
(15.06.2019, 13:16)maya schrieb: Einerseits Hühner ich immer noch mit Schlafstörungen rum, die fingen ein, zwei Monate nach dem Rauchstopp an.

Dazu gibts mehrere Posts im Forum; erfolgreich war wohl, gegen Abend das Dampfen auf nik.frei umzustellen, es wirkt ja auch Sympathikus anregend, also aktivierend.

(15.06.2019, 13:16)maya schrieb: Dann bin ich zu oft einfach ziemlich schlaffi, zu energielos. Immer wieder komm ich mir im Kopf etwas "dizzy" vor.

Das kann ganz gut am niedrigen Blutdruck liegen. Sehr oft geht der ja durchs Rauchen etwas hoch und dito ohne eben eher runter.
Und damit ist, finde ich, sowieso die ganze Körperregulation labiler als mit einem mittleren Blutdruck.
Hab aktuell auch nur 60:120 und kann daher vergleichen.

(15.06.2019, 13:16)maya schrieb: Und was ziemlich neu ist sind so "Schwitzattacken"

Kalten Schweiß kriege ich von zuviel Nik., weiß aber nicht, ob das das ist, was Du meinst.

Alles von mir Geschriebene beinhaltet natürlich keine Ferndiagnosen und Fachmeinungen, nur meine persönlichen Einschätzungen  Smile
Dampfstart 10/07, pyrofrei seit 8.4.09

"Man möchte manchmal Kannibale sein - nicht, um diesen oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen"
- J. N. Nestroy -

Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#8
Beli ist (hochoffiziell) mit 60mg umgestiegen Laugh ...und das als Toxikologe.
Isch rech mich auch nimmer uf.
Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#9
Wer ständig mit Gift zu tun hat, ist halt abgehärtet... Hyaene
Ich heiße eigentlich Sonnwin Ulfried Kylian Rubertus Adolphus Misael.
Aber ihr dürft mich Sukram nennen. Smile


Member of The Most Excellent Order of the Little Blue Screwdriver

[Bild: attachment.php?aid=865]
Zitieren
RE: Woran merkt ihr das Nikotin reduzieren solltet?
#10
bzgl der Frage im Titel, lautet meine Antwort: ich merk's gar nicht.

Ich dampfe Liquid mit und ohne Nik, in den Pods tummeln sich Niksalt 20mg und auch CBD Liquid, und ich kann zu keinem sagen, tut mir gut, tut mir schlecht. Ok, das Nikotinsalzliquid merke ich dann schon im Hals, hat aber sonst keine negative Nebenwirkung. Mittlerweile trinke ich auch keinen Alk mehr und trinke viel gutes Wasser.

Und offen und ehrlich gesagt, seit ich von Beli weiss, dass Nikotin uns nix wirklich böses tut, mache ich mir absolut keine Gedanken darüber, ob ich zuviel oder zuwenig Nikotin konsumiere...wobei dir dein Körper bei zuviel Nikotin schon bescheid gibt. Anfangs ja, anfangs wollte ich erst weg vom Tabak und dann das Nikotin auch loswerden, weil man da noch allgemein glaubte, dass man Liquids ja bloss mit Gummihandschuhen mischen muss. Heute ist mir das alles wurst, bzw, sehe ich mich als die Langzeitstudie, die weder vom Dampfen noch vom Nikotin zum Dampftoten wird. Und ich dampfe echt viel!
resch disch net uff, dat bringt nix! Nowink
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne