Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tach gesagt
RE: Tach gesagt
#21
Herzlich willkommen Paxy.

Du schreibst, du hast mit 15 begonnen zu rauchen und bist jetzt Mitte 30. Du hast also etwa 20 Jahre mit Zigaretten hantiert. Angesichts dessen sind die paar Wochen, die du bisher mit einer Dampfe umgehst, eine ziemlich kurze Zeitspanne. Da finde ich es völlig normal, dass sich die Situation erstmal ungewohnt anfühlt. War für mich anfangs auch so.

Das wird aber sehr viel schneller 'normal', als man denkt. Und spätestens, wenn du merkst, dass es dir körperlich gut tut, die Zigaretten im Automaten zu lassen, und du das Konzept der Schadensminimierung etwas verinnerlicht hast, gehen dir Bemerkungen oder vermeitlich abschätzige Blicke dummer Menschen sowieso am Ar...lerwertesten vorbei.

Liebe Grüße
Carlos
Zitieren
RE: Tach gesagt
#22
Hallo und Welcome8 Wünsche immer genug Liquid auf/in der Watte
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust, mit Idioten zu diskutieren. (Albert Einstein)

[Bild: footer1518699630_18407.png][Bild: attachment.php?aid=844]
Zitieren
RE: Tach gesagt
#23
Welcome2 an Bord und viel Spaß hier im EDF Smile
Alle sagten:
Das geht nicht !
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht
Zitieren
RE: Tach gesagt
#24
Vielen Dank für die vielen netten Worte.
Vielleicht noch wichtig: die 20 Jahre habe ich nicht durchgehend geraucht, es waren immer mal wieder Monate oder einzelne Jahre ganz ohne.
Warum es immer wieder zurück ging ... das kann ich selbst nichtmal richtig beantworten. Die letzten 2 Jahre war es aber schon ein täglicher Begleiter mit steigendem Konsum.
Daher dann auch der Switch nun auf die E-Zigarette als Alternative. Vielleicht wird es hier auch Phasen ohne geben... letztlich ist der Griff zur E-Zigarette aber deutlich sinnvoller als zur klassischen Zigarette.
Was ich in der Zeit aber auch gelernt habe: Eine körperliche Abhängigkeit habe ich persönlich, so schätze ich, nicht. Es ist letztlich immer dann doch die Psyche, der persönliche Wille.
Wie oft war es doch auch in den letzten paar Monaten, dass man die Schachtel mit ein paar Restzigaretten weggeworfen hat, nur, um dann doch am kommenden Tag Neue zu kaufen.

Auch mit den Problemen mit der Caliburn bin ich standhaft geblieben. Vielleicht ist es aber auch nach über 3 Wochen mal Zeit den Pod zu wechseln.

In den letzten Tagen kam dann irgendwie der Wunsch oder die Überlegung auf, mir ein anderes Setup zuzulegen. Ein Pico mit Verdampfer ist schon verlockend, allerdings schätze ich gerade an der Caliburn, dass sie so klein ist und einfach in der Hosentasche verschwindet, wenn ich sie nicht „bedampfe“.

Das Forum ist natürlich auch eine tolle Hilfe. Es gibt viel zu entdecken. Was mir schon aufgefallen ist: Von Apfel mit Menthol bekomme ich Sodbrennen  Tongue
Zitieren
RE: Tach gesagt
#25
Sodele... nach vier Wochen mal den Pod gewechselt, nachdem Plastikpartikel im Pod schwammen.

Sonst gabs keine weiteren Rückschläge, übern Berg fühl ich mich aber noch nicht.
Selbst nach zwei Stunden Dauerdampfen hab ich doch noch manchmal Bock auf ne Zigarette. Gerade jetzt zum Beispiel.
Ich glaube auch, das Gefährliche ist, dass man nach einiger Zeit einfach mal probieren möchte, ob einem die Zigarette gar nicht mehr schmeckt.
Irgendwie fehlt manchmal gefühlt irgendetwas beim Dampfen.
Tja, es ist wohl einfach so. Der Umstieg beginnt zwar mit dem Kauf der Dampfe, ist damit aber definitiv nicht per se abgeschlossen.
Zitieren
RE: Tach gesagt
#26
Naja, ich rieche noch immer gerne Tabakrauch.
Nur kann ich gar nicht mehr rauchen. Wenn ich ein paar Tage rauche, werde ich krank, mit wunden Nasenhöhlen, wundem Rachen und so. Meine letzten Rückfälle waren mir eine Lehre.
--- Et muss méi gedämpt ginn! ---
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne