Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#1
Sad 
Hallo liebe Mitdampfer,

ich bin zur Zeit mit der/dem Pico istick 25 und dem Uwell Whirl unterwegs. 
Der Whirl hat die 0,6 er Coils drinnen und wird mit 20 Watt befeuert - alles supi. Toller Geschmack guter Dampf, ich bin hin und weg.

Ich war so zufrieden mit Uwell, dass ich mir den Crown 3 zugelegt habe, mit den 0,4ern und den 0,23 Mesh-Coils.
Ich muss dazu sagen, dass ich normalerweise keine DL- Dampferin bin aber ich dachte mit dem Crown 3 könnte sich das ja ändern.

Nun zu meinem Problem:

 0,4 er Coils bei 50-65 Watt getestet AFC-Mittelstellung  Liquid Hazel Custard Owl ca. 5-7%ig Nik Gehalt 3mg:

Spratzeln am Ende des Zuges ...Geschmack: eher bäähh mit Alk Geschmack und bitter im Abgang ;-) 
keine Nuancen schmeckbar/irgendwie ein Brei
Dann habe ich das Liquid nochmal so auf die Hälfte verdünnt VG/PG 70/30.
Spratzeln am Ende des Zuges (finde ich echt unangenehm...) nicht mehr ganz so herb aber immer noch kein OMG Gefühl

Base aufgeschraubt (etwas Kondenswasser drin, Coil trocken...ist doch schon mal was)

Mit den Mesh Coils im Prinzip das selbe Phänomen nur das die Base recht viel Liquid aufgefangen hat.

Tja im Grunde bei beide Coils, das selbe Problem...Einheitsbreigeschmack, unangenehm kratzig, bitterer Dampf, Spratzeln.

Dagegen bietet mir der Whirl: weicher Dampf, karamelliger Grundton und herbe (lecker) Haselnuss im Abgang...

Ich hoffe, dass es an meiner Zugtechnik liegt...vielleicht kann mir jemand mal einen Tip geben.
Vielleicht liegts auch am Liquid (wie konzentriert sind Eure Aromen für DL und Subohm)
Zug ist bei mir so 3-5 sek, gleichmäßig aber fest ohne Umweg über die Mundhöhle quasi wie beim Luftholen Cool ...
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#2
Hallo venacephalica

Ich vermute du hast etwas zu viel Leistung eingestellt. Die Wicklung wird immer wärmer und das Liquid beginnt zu spratzeln. Vielleicht hat dein Akkuträger eine Preheat-Funktion(mit ArcticFox), damit bekommt man die Wicklung schneller auf Temperatur.

Wenn du den Feuertaster loslässt und dann noch etwas ziehst, sammelt dich in der Base auch nicht so viel Kondensat an.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#3
Ich tippe auch darauf, dass die Leistung etwas zu hoch ist. Das Liquid kann nicht gründlich nach fließen und die Watte wird trocken. Ergo sie beginnt zu kokeln.
[Bild: attachment.php?aid=1211]
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen. Albert Einstein
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#4
(13.07.2019, 16:50)venacephalica schrieb: Vielleicht liegts auch am Liquid (wie konzentriert sind Eure Aromen für DL und Subohm)
Beim Aroma mache ich keinen Unterschied. Beim Nikotin schon, MTL mit 6mg, DTL mit 1mg.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#5
Moin,
im Whirl hast du NiChr als Coil, im C3 Kanthal Coil. Evt. entspricht Kanthal nicht deinem Geschmack. Ich erlebe so etwas bei meinen SW. Ein Draht schmeckt ein Anderer eher bäh
Dampfer
"Never too old to Rock'n'Roll but too young to die"


[Bild: attachment.php?aid=844]

Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#6
Vielen Dank erstmal für die vielen konstruktiven Lösungsvorschläge Super2


(13.07.2019, 22:53)TC-Fanboy schrieb: Hallo venacephalica

Ich vermute du hast etwas zu viel Leistung eingestellt. Die Wicklung wird immer wärmer und das Liquid beginnt zu spratzeln. Vielleicht hat dein Akkuträger eine Preheat-Funktion(mit ArcticFox), damit bekommt man die Wicklung schneller auf Temperatur.

Ich habe mich bei beiden Coils an die vorgegebenen Watt-Empfehlungen gehalten und eher im unteren Wattbereich gedampft.
Sollte normalerweise nicht zuviel gewesen sein; außerdem waren beide Coils siepenass, so dass ich eher davon ausgegangen bin entweder zu heftig zu ziehen oder die Leistung eher zu untertourig für diesen Zug war...was dafür spricht, dass beim Mesh Liquid in der Base war...
Preheat-Funktion hat der Pico auch aber ist der auch für Edelstahl mit Kanthal-Kern von Nutzen?v


(14.07.2019, 12:19)Gagac schrieb: Ich tippe auch darauf, dass die Leistung etwas zu hoch ist. Das Liquid kann nicht gründlich nach fließen und die Watte wird trocken. Ergo sie beginnt zu kokeln.

Hey Gagac, siehe Antwort oben, kokelig hat da nichts geschmeckt...ich wünschte es hätte, dann wüßte ich was zu tun ist...

(14.07.2019, 12:58)TC-Fanboy schrieb:
(13.07.2019, 16:50)venacephalica schrieb: Vielleicht liegts auch am Liquid (wie konzentriert sind Eure Aromen für DL und Subohm)
Beim Aroma mache ich keinen Unterschied. Beim Nikotin schon, MTL mit 6mg, DTL mit 1mg.

Ok, gut zu wissen...bei Nic DTL bewege ich mich auch so zwischen 2-3mg aber vielleicht ist das noch zuviel...könnte somit die Bitterkeit erklären...

(14.07.2019, 14:14)grandpa jones schrieb: Moin,
im Whirl hast du NiChr als Coil, im C3 Kanthal Coil. Evt. entspricht Kanthal nicht deinem Geschmack. Ich erlebe so etwas bei meinen SW. Ein Draht schmeckt ein Anderer eher bäh
Dampfer

Hola,

stimmt jetzt wo Du es schreibst, vielleicht sollte ich mal ein fruchtiges Liquid probieren.
Kann ja sein, dass es besser mit dem Kanthal harmoniert für meinen Geschmack...
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#7
(14.07.2019, 15:31)venacephalica schrieb: Ich habe mich bei beiden Coils an die vorgegebenen Watt-Empfehlungen gehalten und eher im unteren Wattbereich gedampft.
Sollte normalerweise nicht zuviel gewesen sein; außerdem waren beide Coils siepenass, so dass ich eher davon ausgegangen bin entweder zu heftig zu ziehen oder die Leistung eher zu untertourig für diesen Zug war...was dafür spricht, dass beim Mesh Liquid in der Base war...

Preheat-Funktion hat der Pico auch aber ist der auch für Edelstahl mit Kanthal-Kern von Nutzen?
Die Angaben auf dem Coil sind nur Empfehlungen. Wenn es schon unterhalb der empfohlenen Leistung dampft und schmeckt, ist das auch okay. Normalerweise läuft eigentlich nur so viel Liquid nach, wie verdampft wird. Wenn die Airflow zu weit geschlossen ist, kann es aber passieren, das du durch zu starkes ziehen deinen Coil flutest.

Ich kenne deinen Verdampfer nicht, würde dir aber empfehlen die Airflow erstmal voll zu öffnen. Dann kannst du, wenn dir der Dampf zu dünn ist, die Airflow etwas schließen.

Die Preheat-Funktion kannst du für alle fetten Coils verwenden. Da das Mesh hauchdünn ist, benötigt man dafür aber eher kein Preheat.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#8
Ich hatte mal vor langer Zeit gelesen, welche Drahtsorten träger sind und welche schneller ansprechen, doch das habe ich leider vergessen. Ich weiß nur noch, je dicker ein Draht ist, desto träger ist er auch, was einleuchtet. Kannst Du mal bitte Licht ins Dunkel bringen, TC?
Gut Dampf und allzeit genug Liquid dabei! Dampfer
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#9
Bei Fertigcoils hast Du idR keine Wahl. Drahtsorte ist dann Glückssache.

@Problem
Zu starker Zug, zu dünnes Liquid und es spraddelt. In Kombination mit zu wenig Leistung kratzt es dann auch noch verstärkt im Hals.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Crown 3 - Enttäuschung oder Anwenderfehler
#10
Von schnell nach langsam:
- Titan
- Kanthal
- NiCr
- SS316 (Edelstahl)
- Ni200
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne