Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Uwell Soulkeeper
Uwell Soulkeeper
#1
Hallo liebe Community,

habe mir den Soulkeeper von Uwell zugelegt. Wenn ich das richtig verstehe, ist das nur ein halber Mech-Mod. Mir ging es hierbei auch eher um die Haptik mit der Feuertaste, die am Boden ist. Und ich bin Uwell-Fan.

Nun zur Frage: Da man bei dem Akkuträger die Wattzahl_(Leistung) nicht einstellen kann, habe ich etwas recherchiert und bin auf fpögende Formel gestoßen: Volt*Volt:Widerstand. Ich nutze hier den Wotofo Profile Unity mit Mesh. Widerstand liegt bei 0,15 Ohm. Rechne ich dann mit 4,2 Volt (bei vollem Akku), also 4,2*4,2:0,15=117,6Watt. Da der Akkuträger "nur" 100Watt kann, powert er dann den Unity mit voller Power durch? Das wäre ja etwas viel für das Mesh, wo ein (optimaler) Leistungsbereich von 60-70 Watt angegeben ist, oder?

Ich habe nämlich den Eindruck, dass er ab und an etwas kokelig schmeckt, vor allem wenn ich einen tieferen und längeren Zug nehme. Tiefer und länger bedeutet nicht die vollen 10 Sek., sondern eher 3-4 Sek.
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#2
Grundsätzlich richtig. Der Soulkeeper hat noch zusätzlich einen Voltdrop, so dass es etwas weniger Volt sind. Aber ja, mehr als 70W werden da raus kommen.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#3
Ich habe den Profile Unity testweise auch mit einem Mech Mod betrieben (also kein halber, sondern ein richtiger Zwinker ).
Kann dir sagen das es mir keinen Spaß gemacht hat. Die Leistung war viel zu hoch, hatte mit Nachflußproblemen zu kämpfen und der VD wurde glühend heiß.
Der Profile Unity ist einfach nicht für so hohe Leistungen gemacht.
Evtl. klappt es mit Mesh das einen höheren Widerstand hat besser, mit dem Edelstahl-Mesh das ich zu Hause hatte kam ich aber auch nicht unter 0,2 Ohm
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#4
(24.09.2019, 15:49)yardi schrieb: Ich habe den Profile Unity testweise auch mit einem Mech Mod betrieben (also kein halber, sondern ein richtiger Zwinker ).
Kann dir sagen das es mir keinen Spaß gemacht hat. Die Leistung war viel zu hoch, hatte mit Nachflußproblemen zu kämpfen und der VD wurde glühend heiß.
Der Profile Unity ist einfach nicht für so hohe Leistungen gemacht.
Evtl. klappt es mit Mesh das einen höheren Widerstand hat besser, mit dem Edelstahl-Mesh das ich zu Hause hatte kam ich aber auch nicht unter 0,2 Ohm

Hast du zufällig eine Empfehlung für einen guten Selbstwickler? Ob Single oder Dual ist mir ansich egal.
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#5
FeV Laugh
Gruß, Wolfgang
Nichtmehrraucher seit 06.07.2018
Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#6
(24.09.2019, 22:12)patrickm89 schrieb:
(24.09.2019, 15:49)yardi schrieb: Ich habe den Profile Unity testweise auch mit einem Mech Mod betrieben (also kein halber, sondern ein richtiger Zwinker ).
Kann dir sagen das es mir keinen Spaß gemacht hat. Die Leistung war viel zu hoch, hatte mit Nachflußproblemen zu kämpfen und der VD wurde glühend heiß.
Der Profile Unity ist einfach nicht für so hohe Leistungen gemacht.
Evtl. klappt es mit Mesh das einen höheren Widerstand hat besser, mit dem Edelstahl-Mesh das ich zu Hause hatte kam ich aber auch nicht unter 0,2 Ohm

Hast du zufällig eine Empfehlung für einen guten Selbstwickler? Ob Single oder Dual ist mir ansich egal.


Eigentlich alle, wenn man dreh raus hat.
Würde für einen Mechmod allerdings zu einem mit ordentlich Nachfluss tendieren und mit anständigen Wandstärken, also wenn preislich möglich kein China Blech.
Steampipes hat z.B. gerade die Lager gefüllt.
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#7
Auf dem Sk würde sich der Zeus X gut machen. Alternativ den Bachelor X oder der Rebirth RTA.
Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht. 

Curt Goetz
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#8
Hallo patrickm89

Mit Kanthal-Mesh würde das im Profile gehen, gibt aber nicht soo viel Auswahl. Auf dem Fush-Mod (Semi-Mech) habe ich einen Zeus Dual drauf. Mit Draht ist man auch wesentlich flexibler was den Widerstand angeht.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#9
(24.09.2019, 22:12)patrickm89 schrieb: Hast du zufällig eine Empfehlung für einen guten Selbstwickler? Ob Single oder Dual ist mir ansich egal.

So ohne weitere Angaben von dir natürlich schwer da was zu empfehlen.

So ins Blaue...schau dir mal den Wotofo Troll RTA an. Der schmeckt mir vorzüglich (da die Luft von unten an die Coil kommt), hat ne geringe Höhe (sieht imo auf einer Mech-Tube sehr gut aus) und hat trotzdem noch 5ml Füllvolumen. Andere RTAs mit ähnlicher Bauart kommen da heutzutage mit dem geraden Glas gerade mal auf 2ml (Rebirth RTA, Dead Rabbit RTA).
Wickeltechnisch ist er so Mittel-Anspruchsvoll würde ich mal sagen Zwinker Gibt leichtere aber auch viel schwerere.
Ist halt nicht das neuste Modell aber dafür hier und da sehr günstig zu bekommen (steam-time.de hat ihn für 15€ in schwarz und Edelstahl)
Zitieren
RE: Uwell Soulkeeper
#10
(24.09.2019, 14:42)Pappnaas schrieb: Grundsätzlich richtig. Der Soulkeeper hat noch zusätzlich einen Voltdrop, so dass es etwas weniger Volt sind. Aber ja, mehr als 70W werden da raus kommen.

Weiß man denn, wie hoch dieser Voltdrop ist? Oder kann man das irgendwie herausfinden?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne