Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#11
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es am PG/VG-Verhältnis liegt.
Ich habe mir den ProCore Aries angeschaut. Die Öffnungen an der Watte sind ja sehr groß.
Habe im Moment ein 90 VG / 10 PG Liquid gemischt und selbst der Nautilus X von meiner Frau hat keine Probleme.
Möglicherweise ist das mit dem Sweetener ein guter Tip.
Mal ein anderes Liquid austesten.
Viele Grüße Axel

[Bild: footer1439834312_12506.png] [Bild: attachment.php?aid=844]


Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#12
Der Geschmack einer völlig zugesetzten Coil ist schon sehr kokelig. Bei Orange Tart wechsle ich fast täglich, nach ca. 10 ml, die Watte und glühe die Coils aus, weil sie nicht mehr schmecken und mit einer dicken Schicht überzogen sind.
lg, Peter
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#13
Die modernen Fertigcoils kommen grundsätzlich mit 70VG/30PG Liquids gut aus, manche sogar ohne Probleme mit noch dickflüssigeren.
Ich tippe auch auf die Sweetener die in deinen Liquids enthalten sind. Ich hatte mir gelegentlich Liquids besorgt mit denen ich nicht mal einen Tank dampfen konnte, so schnell setzten die die Wicklung zu. Zum Glück wickle ich meine Coils selbst.
Et muss méi getrëppelt ginn!
Mein Wandertagebuch.
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#14
Ich tippe mittlerweile auch auf schrottige/fehlerhafte Coils.
Solch ein Dilemma gab es ja bei anderen VD's zu hauf (Smok etc.).
Da steckt man leider nicht drin und kauft die Katze im Sack.
Ich würde dir auch das langsame übergehen zum selbst wickeln raten.
Vapor Giant V6S auf Vapor Giant Mini v2.5

"Rauchfrei seit 01.05.2016"
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#15
Ich habe seit einer Woche den Vaporesso NGR-Tank im Gebrauch als Gassi-geh-Ausstattung. Die erste Coil hat bisher alles brav geschluckt, auch 90/10er-Liquids und sieht noch schneeweiß aus. Ein Freund von mir hat ähnliche Erfahrungen mit den Keramik-Coils von Vaporesso gemacht. Also kommt es sicherlich auch auf die Coil-Herstellung an.
In meinen Selbstwicklern ist das ebenfalls sehr unterschiedlich. Bei Liquids, die Schokolade, Kakao, Menthol oder Tabak beinhalten, musss ich die Watte beim Liquidwechsel immer tauschen. Manchmal schon nach zwei Tagen. Und beim Ausglühen der Coils sprutzelt und zischt es ordentlich.
"Woher wisst ihr denn, was morgen sein wird?
Was ist euer Leben?
Es gleicht einem Dampfwölkchen, das aufsteigt und sich sogleich wieder auflöst." (Neues Testament; Jakobus 4,14)
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#16
Ja, den Sweetener habe ich ja auch in Verdacht. Aber natürlich können auch die Coils mal schlecht ausfallen. Ich habe mir jetzt mal Tom Klark Liquid bestellt und teste den Aries mal damit. Da ist ja kein Sweetener enthalten. Wenn das dann auch nicht klappt, ist vielleicht die wirklich die Charge Coils schlecht.

Parallel dazu habe ich mir für mein süßes Sugar Lips Liquid nun den Ammit 25 bestellt und bereits heute erhalten. Da kann ich dann ja ggf. die Watte täglich wechseln, falls erforderlich.

Aber trotzdem noch mal eine Frage:
Wenn die Coils verkokelt schmecken, dann habe ich auch immer den Effekt, dass wenn ich den Feuerknopf los lasse, dass man hört, wie der Coil noch etwas nachbruzzelt. Und immer dann schmeckt es eben verkokelt. Ist das ein Hinweis darauf, dass zu wenig Liquid an die Watte kommt? Oder was kann dieses nachbruzzeln bedeuten?
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#17
Nachbruzzeln: Der Draht der Coil ist dann mit den verbrannten Rückständen des Armomas/Sweeteners überzogen. Und das kommt Dir dann kokelig vor, obwohl die Watte vielleicht noch gut ist. 

Scheint mir jetzt auch daran zu liegen.
Dampfer seit 19.10.2016, Nichtraucher seit 04.12.2016   Smile
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#18
(30.01.2018, 19:35)Exfumator schrieb: Nachbruzzeln: Der Draht der Coil ist dann mit den verbrannten Rückständen des Armomas/Sweeteners überzogen. Und das kommt Dir dann kokelig vor, obwohl die Watte vielleicht noch gut ist. 

Scheint mir jetzt auch daran zu liegen.

Kann man denn in diesem Zustand irgendetwas tun, damit das nachbruzzeln aufhört? Oder nur Coil wechseln?
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#19
Wenn es keine RBA (Verdampferkopf zum Selbstwickeln) ist, kannst Du nur den Coil wechseln. Das Zeug würde ich nur in Selbstwicklern dampfen, da kannst Du die Coil dann freibrennen, neue Watte rein und weiter.

Edit: Schau mal in den Thread "Schon etwas eklig" in der Plauderecke. Anhand der Bilder da, siehst Du, wie es in Deinem Verdampferkopf aussieht  Biggrin (Sorry, mit das den Links hier hab ich noch nicht gerafft  Wub )
Dampfer seit 19.10.2016, Nichtraucher seit 04.12.2016   Smile
Zitieren
RE: 70/30 Liquid für Fertigcoils geeignet?
#20
(30.01.2018, 20:15)Hausswolff schrieb: Kann man denn in diesem Zustand irgendetwas tun, damit das nachbruzzeln aufhört? Oder nur Coil wechseln?

Etwas früher aufhören zu feuern, weiter ziehen. (Nachziehen)
Dann wird die Wicklung durch den Luftzug etwas gekühlt.
Grüße und "Gut Dampf" aus dem Bergischen Land, Klaus Dampf03
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne