Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Kurzreview] Eleaf Lexicon AT
[Kurzreview] Eleaf Lexicon AT
#1
Servus.

Nachdem es nun etwas länger ruhig bei mir war erwachte der Spieltrieb mal wieder und ich habe mir eine Eleaf Lexicon gegönnt, nicht teuer und erfahrungsgemäß sind die Eleaf-Chips nicht die Schlechtesten Laugh
Da es zu dieser Box noch nichts gibt mal eine kleine Vorstellung.

Die Lexicon gibt es in verschiedenen Farben die da wären: Black, Rainbow, Silver, Red, Blue und Purple
Ich habe mich für die Silberne entschieden (welche ich Euch hier zeige) und das aus einem einzigsten Grund: Die großen abgeschrägten Ecken oben. Auf den Herstellerbildern die teilweise Grafiken sind schaut es so aus als ob diese Ecken in der Farbe der LED-Beleuchtung mitleuchten. Ja, die Lexicon ist ein Akkuträger der Blingbling-LED-Kategorie Laugh

Allerdings hat meine Recherche ergeben das diese Ecken eher wie silbriges Glas aussehen das durch die umliegenden LED-Strips illuminiert wird, einige Videos bestätigten das. Somit waren die Farben bei mir erledigt obwohl mir die Lexicon in Schwarz schon gefallen hätte, aber mit hellen, silbrigen Ecken ein NoGo. Letztenendlich hat sich meine Vermutung bestätigt, die beiden großen Ecken oben sind kleine Spiegel, hier mal mit einem gelben Blatt fotografiert das sich im Eck spiegelt:
   

Ein Ärgernis gleich noch explizit genannt bevor es weiter geht, zumindest bei meiner EU-Box sind das CE-Zeichen und das Mülltonnensymbol tatsächlich auf der Oberseite angebracht:
   

Die Maße: Die Eleaf Angaben stimmen, die Box ist 81mm hoch, 45mm breit und 31mm tief. In der Rundumansicht schaut die Box so aus:
       
       

Der Akkudeckel ist ein Schiebe-/Klappdeckel, er bekommt nur Halt durch die Akkufederung und kann zumindest bei meiner Box leicht bewegt werden wobei es dann klackt und ein kleiner Spalt aufgeht. Der Deckel geht aber nicht auf. Könnte man besser lösen aber das ist ja auch kein HighEnd-Mod.
   

So, weiter geht es oben:
Durch die Abschrägungen passen keine 30er Verdampfer wie jetzt vielleicht mancher aufgrund der angegebenen 31mm Tiefe hofft, das Maximum ist von Eleaf angegeben mit 26mm, ich würde aber sagen bis 25mm, auf den Bildern ist ein 25er Peacemaker zu sehen, man verzeihe den Aufkleber darauf aber der VD ist ebenfalls neu:
   
   
   

Erste Inbetriebnahme und was positiv auffiel:
   
Voreingestellt waren tatsächlich nur 3,2 Watt, falls das immer so ist muß man keine Angst um seine Coils haben sollte man unbedarft feuern. Ich erinnere mich an die Picos welche auf maximale Leistung eingestellt waren Sad

Minimal mögliche Leistung ist 1 Watt:
   

Ab diesem einen Watt geht es in großer Anzeige nebst einem W daneben weiter ...
   

...bis man zu 9,9 Watt kommt:
   

10 Watt werden auch noch in Groß angezeigt ...
   
... aber darüber werden die Komma-Watt nur noch klein angezeigt, daß W verschwindet. Es können halt nur drei Stellen angezeigt werden.

Maximal und theoretisch kann die Lexicon 235 Watt ....
   

... und genau diese 235 Watt stellte sie auch ein als ich in den TC-Modus wechselte:
   
Da ich NiFe 30 von Zivipf verwende bin ich im M1-Modus mit einem selbst eingestellten TCR von 520. Die Lexicon kann serienmäßig VW, Ni, Ti, SS, M1, M2, M3, einen Bypassmodus habe ich nicht entdeckt.
Die Regelung tut wie erwartet und erhofft ihren Dienst, kein Pulsen oder Hacken. Lediglich etwas höhere Temp als gewöhnlich muß ich einstellen das es für mich passt. Aber 230 Grad sind jetzt nicht so daneben.

Die Lexicon hat einen Micro-USB-Anschluß, über diesen kann sie theoretisch geladen werden, lt. Eleaf mit 2A maximum charging current. Ich habe sie etwas angesteckt und rate davon ab, die Box wird unangenehm warm. Zudem ist extern ohnehin besser und gleichmäßiger bei zwei Akkus Zwinker

So, nun der mit Fotos schlecht einzufangende Teil, die Lexicon kann mit ihren LED's einige Farben wiedergeben sowie diverse Abläufe in denen sie unterschiedliche Sequenzen abspielt. Wenigstens die einzelnen Farben konnte ich erwischen:
   
   
   
   
   
   
   

Um die Lichteffekte der Lexicon in Action zu sehen verweise ich Euch mal zu Eleaf (runter scrollen zum Video) oder um mehr zu sehen zu Youtube, das kann man mit Fotos nicht zeigen Sad

Ich bin bis jetzt noch nicht drauf gekommen wie ich es einstelle das einfach nur eine Farbe komplett aufleuchtet beim Feuern, fließende Sequenzen ja aber meines Erachtens ist das eh eine Spielerei die ich wohl wie bei der Pico S sowieso aus haben werden Laugh

ArcticFox:
Lässt sich installieren und auch wieder entfernen indem man einfach wieder das Eleaf-Update macht. Meines Wissens funktionieren mit ArcticFox die Blingbling-LED's aber nicht.

Gruß Tom
Zitieren
RE: [Kurzreview] Eleaf Lexicon AT
#2
Nachtrag:

Die Knöpfe sitzen gut, nichts klappert. Der Feuertastet geht recht streng und braucht Druck um auszulösen. Mir ist es jetzt einige Male passiert das ein Zug unterbrochen wurde da ich wohl etwas den Druck auf den Taster verringert hatte. Bleibt zu hoffen das es ausnahmsweise etwas "ausleiert" mit der Zeit.

Zum Bypass-Modus:
RTFM sagt man, laut der Anleitung kann die Lexicon Bypass. Am Akkuträger finde ich es aber nicht in der Modi-Auswahl.

Gruß Tom
Zitieren
RE: [Kurzreview] Eleaf Lexicon AT
#3
So, nun habe ich ein paar weiter Bilder und mache den Haptik-Test Laugh

Zuerst aber noch eine wichtige Anmerkung zum Feuertaster:
Ich hatte bemängelt das er so schwer geht. Das Problem ist nicht der Taster sondern der Benutzer Blushing
Der Feuertaster der Lexicon ist nicht auf ganzer Fläche beweglich sondern eher wie ein Kippschalter. Unten ist er gar nicht zu drücken, erst ab der Mitte und im oberen Bereich geht er wunderbar:
   

Haptik, Handgefühl:
Ich habe ja nicht die kleinsten Hände, Handschuhgröße 10,5-11, da verschwindet die Lexicon fast in der Hand:
   
   

So eckig wie die Box wirkt ist sie nicht, die Ecken sind abgeschrägt. Dadurch drücken die bei mir nicht. Egal wie ich die Box in die Hand nehme, ich habe die Finger und die Handfläche immer an einer glatten Seite.

Größenvergleich
Aktuell habe ich keine andere Box greifbar die ebenfalls zwei Akkus drin hat, daher müssen die Pico 21700, die TaifunBox und die Dani 21700 herhalten:
   
   
   

Man muß bedenken das die Vergleichsboxen alle nur einen Akku drin haben!
Wenn weitere Fragen anliegen bitte, ich werde mich bemühen sie so gut es möglich ist zu Beantworten Zwinker

Gruß Tom

Aufgrund der Übersichtlichkeit werden Postings, bezüglich Fragen, Meinungen zum Gerät, in folgenden Thread verschoben
http://e-dampfen-forum.de/showthread.php?tid=8294
Daher möchte ich Euch bitten, Eure Posts gleich dort zu platzieren.
[Bild: shylock.png]
Zitieren
RE: [Kurzreview] Eleaf Lexicon AT
#4
Danke Tom, für Deinen Testbericht. Biggrin
Dampferstammtisch Essen & Friends am 01.11.2019 ab 18:00 Uhr
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne