Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#1
Hallo,

ich dampfe bisher Nautilus Aspire mit 1,8 Ohm und 15mg/ml Nikotin.

Jetzt habe ich mir einen Ammit MTL RDA zugelegt. Da sind 0,6 Ohm-Coils dabei.

Mein begrenztes Wissen sagt mir, dass ich entsprechend meine Nikotinmenge reduzierten müsste. Hab aber eigentlich keine Lust zwei verschiedene Liquids anzumischen. 1,8 Ohm-Coils habe ich aber gar nicht gefunden.

Zu meinen Fragen:
1. Ist es überhaupt möglich/sinnvoll/ratsam in so hohem Ohm-Bereich RDAs zu dampfen?

2. Wenn ja. Muss ich selber wickeln oder gibt's dazu vorgefertigte Coils?

3. Wenn nein. Was ratet ihr mir? Wie viel Ohm, welcher Coil, wie viel Watt, wie viel Nikotin?

Klar muss ich das am Ende für mich selber rausfinden. Aber eine grobe Orientierung wäre schon sinnvoll. 

Danke.

Lukas
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#2
Die Nikotinkonzentrierung würde ich nicht vom Widerstand, sondern von der Leistung, die du auf die Coil gibst, abhängig machen. Du kannst sowohl 1,8 als auch 0,6 Ohm mit 15 Watt befeuern.

Ansonsten hilft nur ausprobieren. Ich dampfe MTL lieber mit 0,8 anstatt mit 1,8 Ohm, aber immer mit 20 Watt.
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#3
Hallo Lukas
  1. Der Widerstand ist relativ unwichtig, wenn du geregelt dampfst.
  2. Er gibt vorgefertigte Wicklungen. Aber leider gibt's als Angabe meistens nur den Widerstand und daraus lässt sich leider nicht ableiten, für welche Leistung eine Wicklung geeignet ist. Wenn das eine einfache Wicklung aus Runddraht ist und man die Drahtdicke und die Anzahl der Windungen weiß, kann man sich das berechnen (lassen). Die hier könnten vielleicht passenLink
  3. Mit welcher Leistung hast du bisher gedampft? Ich würde eine Wicklung anfertigen, die im gleichen Leistungsbereich dampft, dann musst du an deinen Gewohnten und Liquid nichts ändern.
Ich würde erstmal die beiliegende Wicklung testen. Die wird schon für MTL geeignet sein. Wenn dir das nicht zusagt, kannst du dir immernoch ne Rolle 0.3mm Draht kaufen und aus 5-6 cm Draht eine Wicklung anfertigen.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#4
Anderer Hinweis noch:

Die beim Ammit MTL RDA
beigelegten Driptips sind schön, aber mMn für diesen Rda ungeeignet. Sie haben einen sehr kleinen Innendurchmesser und erzeugen deshalb eine Düseneffekt, der Dir einen konzentrierten heissen Dampfstrahl in den Mund bläst.
Das piekst wie eine Nadel und ist sehr unangenehm.

Nimm also ein anderes MTL-Mundstück mit großem Innendurchmesser! Das funzt dann gut, weil der Düseneffekt verschwindet.

Die Ammit-Driptips funktionieren aber trotzdem gut auf anderen  MTL- Verdampfern, bei denen die Wicklung unten sitzt und der Kamin schon kühlt.
Gut Dampf  wünscht KlausDampf03
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#5
Hallo nochmal,

danke für die vielen hilfreichen Tipps. 

Auf der Basis werde ich mal ein bissl testen.

Aktuell dampfe ich mit 12 Watt. 

Lukas
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#6
Einfach ausprobieren. Versuch macht kluch. Biggrin Mit 12W kannst du bestimmt mit der beigelegten Wicklung dampfen. Das passt schon.
Hier geht's zur Dampfpatenliste und zur Akkuliste    
[Bild: footer1496503529_17397.png] [Bild: attachment.php?aid=1230]
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#7
Hallo Lukas,

Glückwunsch zum Ammit RDA! Dieser Tröpfelverdampfer ist für MTL das Beste, was ich kenne.
Ich squonke, nutze dazu einen Pico Squeeze, der zwar die sinnvollen Schutzschaltungen hat, aber ungeregelt ist. Also muss ich die Leistung durch die genutzte Wicklung regeln. Dazu nehme ich 0,3mm oder 0,4mm starken Kantaldraht, wickle den etwa 8 mal um eine Wickelhilfe mit 2,5 oder 3mm Durchmesser und komme damit auf etwa 1,5 Ohm. Das reicht, um die Leistung auf ca 12 W runterzubekommen.

Solltest du ihn als Tröpfler auf einen geregelten AT setzen, ist die genutzte Wicklung nicht sooo wichtig. Du bestimmst, wieviel Leistung und schaust, ob dir der Geschmack, die Dampfmenge und die Temperatur taugt.

Ist alles gar nicht so kompliziert. Smile
Lieben Gruß, Gesi  

[Bild: footer1530531469_18707.png]
Wer sagt, dass frau mit 62 63 Jahren nicht neugierig sein kann?  Biggrin
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#8
Stimmt. Mit 13 Watt isses perfekt.
Mich wundert bloß, dass der Geschmack deutlich schwächer rüberkommt. Da liefert mein Nautilus mehr.

Aber der Dampf an sich ist deutlich angenehmer. Weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll. Irgendwie weicher, runder, ...
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#9
Und wie ist es wenn du mit der Leistung etwas hochgehst?
Gruß Älpler
Zitieren
RE: Umstieg auf RDA -> Ohm-Bereich
#10
(03.10.2019, 17:58)Älpler schrieb: Und wie ist es wenn du mit der Leistung etwas hochgehst?
Gruß Älpler

Besser, aber immer noch weit entfernt vom Nautilus. Außerdem dann zu stark.

Ich werde Mal das Aroma höher dosieren.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne