Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Problem mit Brunhilde
RE: Problem mit Brunhilde
#11
Raldo, hattest Du vor dem Einziehen der Watte die Coils ausgeglüht? Haben beide gleichmäßig von der Mitte nach außen angefangen zu glühen? So kannst Du erkennen ob Hotspots in Deiner Wicklung vorhanden sind.

An zu hoher Leistung und mangelndem Nachfluss scheint es wirklich nicht zu liegen.
Liebe Grüße und allzeit gut Dampf von
Womo

[Bild: attachment.php?aid=979]      [Bild: attachment.php?aid=937]

Zitieren
RE: Problem mit Brunhilde
#12
Wenn ihr Fused Clapton, Twistes Fused Claptons, Aliens und co einbaut und ausglüht, schaut ihr da auch in die Coils rein? Manchmal entstehen in den Coils noch kleine Micro Hotspots die man von außen nicht sieht. Von daher ist das saubere Ausglühen schon wichtig. Wenn’s kanthal Wicklungen sind: die kannst du richtig prügeln... die fetzen nicht so schnell durch. Wenn dann Hotspots im inneren sind, keramikpinzette vorsichtig rein und auch im inneren vorsichtig die Hotspots rausstreichen. Multicore Builds laufen nur sauber wenn sie komplett homogen aufglühen.

Aus der Coil sollte genug Watte kommen so dass auch die letzen Wicklungen „kuscheln“ mit der Watte. In einem fluffigen Bogen nach unten ohne die Watte zu knicken und dann fest auf die Kerne drücken.

Bei Dochten entkernen ist’s ne Glaubensfrage: manche schwören drauf andere nicht. Von der Physik her dürften aber nicht entkernte Dochte besser laufen als entkernte, da sie eine höhere Kapillarkraft aufbauen. Ich habe noch nie entkernt und hatte auch noch nie Probs bei Topcoilern

Gruß
Es fließt ein Strom von einem Ohm ...
Zitieren
RE: Problem mit Brunhilde
#13
Ich tippe auf Freistrecke.
Bekannter Tipp bei Velocity Decks (wie hier): Das obere Drahtende entgegen der Logik ins untere Drahtloch und das untere Ende ins obere Drahtloch führen. Minimiert die Gefahr für Freistrecken (also Drahtpunkte die nicht voll mit Watte in Kontakt kommen). Bonus: Beim festziehen des Drahtes verzieht sich auch nicht die Wicklung mit dieser Methode.
beste Grüße,
ben


seitdem 28.02.2015 clean
Zitieren
RE: Problem mit Brunhilde
#14
Schau dir von Thomas Brückmann auf Youtube mal das Video "Brunhilde schnell mal wickeln an", dort erklärt er auch, dass man um Freistrecken zu vermeiden, die oberen Drahtenden der Coil in das untere und das untere Ende in das obere Loch einspannen soll, dann gibts ne ordentliche Biegung, an die sich die Watte optimal anschmiegt.
Dampf03 Mitarbeiter eines Avoria-Store
Zitieren
RE: Problem mit Brunhilde
#15
sers
Also erst mal vielen Dank wieder für eure Tips und Ratschläge.

Ich habe jetzt nur mak die Dochte gereinigt  und so wie Yoman meinte die Watte nochmal ordentlich Richtung  Dochte gestopft

An der Wicklung habe ich jetzt nichts geändert auch keine neue Watte

jetzt ist anscheinend allles in Ordnung
Schmeckt sehr gut und keine schmerzen mehr beim einziehen des Dampfes,  so wie es sein soll Biggrin
Ich denke es war vielleicht doch der Nachfluss
 
Zu den Coils:

Wie ja schon erwähnt war das Problem ja auch mit den Coils die Dabei waren nicht jetzt nur bei denen die ich hier als Bild gepostet habe
die grauslisch selbst gewickelten Rolleyes 

Die coils habe ich gut ausgeglüht ja

Ich werde aber nochmal neue machen die gefallen mir nicht Blink 

Ich lerne immer wieder was neues , hatte ja noch kein Topcoiler Danke euch Thumbsup

(15.10.2019, 16:39)Hose51 schrieb: Schau dir von Thomas Brückmann auf Youtube mal das Video "Brunhilde schnell mal wickeln an", dort erklärt er auch, dass man um


Ja das Video habe ich gesehen ist super erklärt

Werde auch nochmal neue machen
  Der der immer on ist Thumbsup

[Bild: footer1547151067_19015.png]

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

www.webhostone.de
Dieses Forum läuft atomstromfrei dank WebhostOne